Abo
  • Services:
Anzeige
Parallels Desktop 10
Parallels Desktop 10 (Bild: Parallels)

Virtualisierung: Parallels Desktop 10 macht Tempo

Parallels hat die Virtualisierungslösung Parallels Desktop 10 vorgestellt, die unter OS X läuft und unter anderem den Betrieb von Windows ermöglicht. Die Version 10 soll nicht nur schneller sein und weniger Ressourcen benötigen, sondern auch Yosemite und die iCloud unterstützen.

Anzeige

Parallels hat seine Virtualisierungssoftware Parallels Desktop in Version 10 veröffentlicht und die Unterstützung für OS X 10.10 alias Yosemite eingebaut. Nicht nur Apples neues Betriebssystem läuft damit, auch dessen neue, geräteübergreifende Funktionen wie iCloud Drive und die Foto Library können genutzt werden. Unter Windows können Benutzer im Internet Explorer mit einem Rechtsklick einen Anruf auf dem iPhone tätigen, wenn sie eine Nummer markiert haben, oder Inhalte von Windows über iMessages weiterleiten.

Die wichtigste Änderung betrifft jedoch die Leistung der virtuellen Maschinen, die stark verbessert sein soll. Die Wirtsbetriebssysteme laufen nach Herstellerangaben nicht nur schneller, sondern schonen die Ressourcen des Rechners, damit der Akku bei laufender virtueller Maschine von MacBook-Besitzern nicht mehr so stark beansprucht wird.

Konfigurationsarbeit soll dem Anwender mit Profilen abgenommen werden. Der Nutzer kann spezifizieren, welche Nutzung für ihn im Vordergrund steht: Design, Entwicklung, Spiele oder Office-Arbeiten. Eine manuelle Einrichtung ist nach wie vor möglich.

Die Anbindung an Twitter, Facebook und andere soziale Dienste will Parallels verbessert haben, so dass das Teilen von Daten über Windows möglich ist. Der Vorteil: Das Gastbetriebssystem nutzt die unter OS X konfigurierten Dienste, so dass keine neue Einrichtung unter Windows notwendig ist. Auch E-Mail, Airdrop und Messages werden unterstützt.

Die ganz normale Arbeit zwischen Gast- und Wirtssystem soll einfacher sein: So ist es mit Drag und Drop möglich, von OS X aus Dateien auf das Symbol der virtuellen Maschine zu ziehen, um sie dort zu nutzen.

Das Update auf Parallels Desktop 10 ist für Besitzer der Vorversionen 8 und 9 für 50 Euro erhältlich, die Vollversion kostet rund 80 Euro.


eye home zur Startseite
Webcruise 21. Aug 2014

ich finde es ja in Ordnung für neue Features (mehr Geschwindigkeit usw.) zu zahlen. Aber...

kayozz 21. Aug 2014

Merkwürdig, dass die Produktseiten dann völlig anders aufgebaut sind: http://www.vmware...

paracetamol 20. Aug 2014

Parallels 9 ist in der Yosemite Bei mir läufts einwandfrei...

MarioWario 20. Aug 2014

sehe ich auch so - meine letzte Parallels Version ist aus 2006, dann gab's nur noch...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. BIOSCIENTIA Institut für Medizinische Diagnostik GmbH, Ingelheim
  2. Bosch Software Innovations GmbH, Waiblingen
  3. Bertrandt Technikum GmbH, Ehningen bei Stuttgart
  4. SICK AG, Waldkirch bei Freiburg im Breisgau


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 299,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 74,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Jailbreak

    Googles Sicherheitsteam hackt mal wieder das iPhone

  2. Asus Rog Strix

    Notebooks mit 120-Hz-Display für LoL und Pubg vorgestellt

  3. Raumfahrt

    SpaceX schickt gebrauchtes Gespann zur ISS

  4. Android-Verbreitung

    Oreo gibt die rote Laterne ab

  5. Q# und QDK

    Microsoft veröffentlicht Entwicklungskit für Quantenrechner

  6. Corning

    3M verkauft seine Glasfaserproduktion

  7. In eigener Sache

    Golem pur verschenken

  8. Home Max

    Googles smarter Toplautsprecher kommt pünktlich

  9. Raumfahrtpolitik

    Amerika will wieder zum Mond - und noch viel weiter

  10. iOS und Android

    Google lanciert drei experimentelle Foto-Apps



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Dynamics 365: Microsoft verteilt privaten Schlüssel an alle Kunden
Dynamics 365
Microsoft verteilt privaten Schlüssel an alle Kunden
  1. Sysinternals-Werkzeug Microsoft stellt Procdump für Linux vor
  2. Microsoft Kollaboratives Whiteboard als Windows-10-Preview verfügbar
  3. Microsoft-Studie Kreative Frauen interessieren sich eher für IT und Mathe

Amazon Video auf Apple TV im Hands on: Genau das fehlt auf dem Fire TV
Amazon Video auf Apple TV im Hands on
Genau das fehlt auf dem Fire TV
  1. Amazon Verkaufsbann für Apple TV bleibt bestehen
  2. Smartphone-Speicherkapazität Wie groß der Speicher eines iPhones sein sollte
  3. Mate 10 Pro im Test Starkes Smartphone mit noch unauffälliger KI

Apps und Games für VR-Headsets: Der virtuelle Blade Runner und Sport mit Sparc
Apps und Games für VR-Headsets
Der virtuelle Blade Runner und Sport mit Sparc
  1. Virtual-Reality-Benchmarks Geforce gegen Radeon in VR-Spielen
  2. Sumerian Amazon stellt Editor für Augmented und Virtual Reality vor
  3. Virtual Reality Huawei und TPCast wollen VR mit 5G streamen

  1. Re: Eine Mitteilung bekommt man aber natürlich...

    Moriati | 11:36

  2. Re: Hätte Obama so eine Rede gehalten

    Trollversteher | 11:35

  3. Re: Abo mit PayPal bezahlen nur über Coupons möglich?

    jum | 11:35

  4. Links zu Amazon Music in den erkannten Songs

    SiD67 | 11:34

  5. Die sollten lieber...

    Vollstrecker | 11:34


  1. 11:38

  2. 11:19

  3. 10:48

  4. 10:34

  5. 10:18

  6. 10:00

  7. 09:27

  8. 08:43


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel