Abo
  • Services:
Anzeige
Parallels Desktop 10
Parallels Desktop 10 (Bild: Parallels)

Virtualisierung: Parallels Desktop 10 macht Tempo

Parallels hat die Virtualisierungslösung Parallels Desktop 10 vorgestellt, die unter OS X läuft und unter anderem den Betrieb von Windows ermöglicht. Die Version 10 soll nicht nur schneller sein und weniger Ressourcen benötigen, sondern auch Yosemite und die iCloud unterstützen.

Anzeige

Parallels hat seine Virtualisierungssoftware Parallels Desktop in Version 10 veröffentlicht und die Unterstützung für OS X 10.10 alias Yosemite eingebaut. Nicht nur Apples neues Betriebssystem läuft damit, auch dessen neue, geräteübergreifende Funktionen wie iCloud Drive und die Foto Library können genutzt werden. Unter Windows können Benutzer im Internet Explorer mit einem Rechtsklick einen Anruf auf dem iPhone tätigen, wenn sie eine Nummer markiert haben, oder Inhalte von Windows über iMessages weiterleiten.

Die wichtigste Änderung betrifft jedoch die Leistung der virtuellen Maschinen, die stark verbessert sein soll. Die Wirtsbetriebssysteme laufen nach Herstellerangaben nicht nur schneller, sondern schonen die Ressourcen des Rechners, damit der Akku bei laufender virtueller Maschine von MacBook-Besitzern nicht mehr so stark beansprucht wird.

Konfigurationsarbeit soll dem Anwender mit Profilen abgenommen werden. Der Nutzer kann spezifizieren, welche Nutzung für ihn im Vordergrund steht: Design, Entwicklung, Spiele oder Office-Arbeiten. Eine manuelle Einrichtung ist nach wie vor möglich.

Die Anbindung an Twitter, Facebook und andere soziale Dienste will Parallels verbessert haben, so dass das Teilen von Daten über Windows möglich ist. Der Vorteil: Das Gastbetriebssystem nutzt die unter OS X konfigurierten Dienste, so dass keine neue Einrichtung unter Windows notwendig ist. Auch E-Mail, Airdrop und Messages werden unterstützt.

Die ganz normale Arbeit zwischen Gast- und Wirtssystem soll einfacher sein: So ist es mit Drag und Drop möglich, von OS X aus Dateien auf das Symbol der virtuellen Maschine zu ziehen, um sie dort zu nutzen.

Das Update auf Parallels Desktop 10 ist für Besitzer der Vorversionen 8 und 9 für 50 Euro erhältlich, die Vollversion kostet rund 80 Euro.


eye home zur Startseite
Webcruise 21. Aug 2014

ich finde es ja in Ordnung für neue Features (mehr Geschwindigkeit usw.) zu zahlen. Aber...

kayozz 21. Aug 2014

Merkwürdig, dass die Produktseiten dann völlig anders aufgebaut sind: http://www.vmware...

paracetamol 20. Aug 2014

Parallels 9 ist in der Yosemite Bei mir läufts einwandfrei...

MarioWario 20. Aug 2014

sehe ich auch so - meine letzte Parallels Version ist aus 2006, dann gab's nur noch...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. DFS Aviation Services GmbH, Langen
  2. Deutsche Hypothekenbank AG, Hannover
  3. PRÜFTECHNIK AG, Ismaning
  4. SQS Software Quality Systems AG, Gifhorn-Weyhausen, Köln, Frankfurt, München, Hamburg, deutschlandweit


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. Einzelne Folge für 2,99€ oder ganze Staffel für 19,99€ kaufen (Amazon Video)
  2. (u. a. John Wick, Pulp Fiction, Leon der Profi, Good Will Hunting)
  3. 299,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Apple iOS 11 im Test

    Alte Apps weg, Daten weg, aber sonst alles gut

  2. Bitkom

    Ausbau mit Glasfaser kann noch 20 Jahre dauern

  3. Elektroauto

    Nikolas E-Trucks bekommen einen Antrieb von Bosch

  4. HHVM

    Facebook konzentriert sich künftig auf Hack statt PHP

  5. EU-Datenschutzreform

    Bitkom warnt Firmen vor Millionen-Bußgeldern

  6. Keybase Teams

    Opensource-Teamchat verschlüsselt Gesprächsverläufe

  7. Elektromobilität

    In Norwegen fehlen Ladesäulen

  8. Metroid Samus Returns im Kurztest

    Rückkehr der gelenkigen Kopfgeldjägerin

  9. Encrypted Media Extensions

    Web-DRM ist ein Standard für Nutzer

  10. TP Link Archer CR700v

    Einziger AVM-Konkurrent bei Kabelroutern gibt auf



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Wireless Qi: Wie die Ikealampe das iPhone lädt
Wireless Qi
Wie die Ikealampe das iPhone lädt
  1. Noch kein Standard Proprietäre Airpower-Matte für mehrere Apple-Geräte

Edge Computing: Randerscheinung mit zentraler Bedeutung
Edge Computing
Randerscheinung mit zentraler Bedeutung
  1. Software AG Cumulocity IoT bringt das Internet der Dinge für Einsteiger
  2. DDoS 30.000 Telnet-Zugänge für IoT-Geräte veröffentlicht
  3. Deutsche Telekom Narrowband-IoT-Servicepakete ab 200 Euro

Kein App Store mehr: iOS-Nutzer sollten das neue iTunes nicht installieren
Kein App Store mehr
iOS-Nutzer sollten das neue iTunes nicht installieren
  1. Betriebssystem Apple veröffentlicht Goldmaster für iOS, tvOS und WatchOS
  2. iPhone X Apples iPhone mit randlosem OLED-Display kostet 1.150 Euro
  3. Apple iPhone 8 und iPhone 8 Plus lassen sich drahtlos laden

  1. Re: Selbst ein 450 Jahre altes Bild wird...

    honna1612 | 02:26

  2. Sag das den Versicherungen ...

    Dadie | 02:24

  3. Re: RÄLLEN

    TuX12 | 02:15

  4. Re: *Gerade* Siemens und Bosch scheitern daran

    Sharra | 02:07

  5. Re: Ist doch alles ganz einfach... LTE High Speed...

    DASPRiD | 01:58


  1. 19:04

  2. 18:51

  3. 18:41

  4. 17:01

  5. 16:46

  6. 16:41

  7. 16:28

  8. 16:11


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel