Abo
  • Services:

Virtual Reality: Weltweite Preissenkung bei Oculus Rift

Virtual Reality wird günstiger: Bei Oculus Rift gibt es jetzt die Eingabegeräte Touch praktisch kostenlos dazu - unterm Strich bedeutet das eine Preissenkung von rund 200 US-Dollar.

Artikel veröffentlicht am ,
Oculus Rift und Touch kosten ab sofort weniger.
Oculus Rift und Touch kosten ab sofort weniger. (Bild: Oculus VR)

Das zu Facebook gehörende Unternehmen Oculus VR hat im Rahmen der GDC 17 in San Francisco eine größere Preissenkung für das Headset Rift und die Eingabegeräte Touch bekanntgegeben. Die beiden Produkte sind im Set nun für rund 600 US-Dollar statt für 800 US-Dollar erhältlich. Bislang waren für Rift rund 600 US-Dollar (ohne US-Mehrwertsteuer) fällig, plus optional weitere 200 US-Dollar für die seit Ende 2016 erhältlichen Touch-Controller. Rift kostet ab sofort 500 US-Dollar, die beiden Touch-Eingabegeräte zusammen 100 US-Dollar und ein zusätzlicher Sensor 60 US-Dollar. Ein Unternehmenssprecher hat die Preissenkung im Gespräch mit Golem.de bestätigt.

Stellenmarkt
  1. Symgenius GmbH & Co. KG, Düsseldorf, Bad Gandersheim
  2. abilex GmbH, Berlin

In Deutschland kostet Rift ab sofort offiziell 589 Euro und Touch 119 Euro. Bislang lag der Preis für das Headset bei den meisten Händlern bei rund 650 Euro, für Touch waren 200 Euro fällig.

Zum Vergleich: Der wichtigste Konkurrent für Rift ist das Headset Vive von HTC und Valve, das rund 900 Euro kostet. Playstation VR von Sony kostet in Deutschland 400 Euro, dazu ist allerdings noch eine separat erhältliche Playstation Kamera für rund 60 Euro nötig.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,95€
  2. 39,99€
  3. 59,99€

neocron 06. Mär 2017

Ja, es kommt auch beim direkten Vergleich Vive vs Oculus ganz auf Praeferenzen an...

neocron 02. Mär 2017

kann man machen, nur warum sollte man das kaufen, wenn es keinerlei Inhalte gibt? und wo...

Hotohori 02. Mär 2017

Solche Kommentare braucht auch kein Mensch. ;) VR braucht von den Konsumenten sowieso...


Folgen Sie uns
       


HP Z2 Mini Workstation - Test

Die Z2 Mini Workstation G3 kann uns im Test überzeugen - und das nicht als sehr schnelle Maschine, sondern als gut durchdachtes Gesamtkonzept.

HP Z2 Mini Workstation - Test Video aufrufen
Klimaschutz: Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben
Klimaschutz
Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben

Die Kohlendioxid-Emissionen steigen und steigen. Die auf der UN-Klimakonferenz in Paris vereinbarten Ziele sind so kaum zu schaffen. Fachleute fordern daher den Einsatz von Techniken, die Kohlendioxid in Kraftwerken abscheiden oder sogar aus der Luft filtern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Xiaoice und Zo Microsoft erforscht menschlicher wirkende Sprachchat-KIs
  2. Hyperschallgeschwindigkeit Projektil schießt sich durch den Boden
  3. Materialforschung Stanen - ein neues Wundermaterial?

NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test: Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit
NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test
Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit

Unter dem leuchtenden Schädel steckt der bisher schnellste NUC: Der buchgroße Hades Canyon kombiniert einen Intel-Quadcore mit AMDs Vega-GPU und strotzt förmlich vor Anschlüssen. Obendrein ist er recht leise und eignet sich für VR - selten hat uns ein System so gut gefallen.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Crimson Canyon Intel plant weiteren Mini-PC mit Radeon-Grafik
  2. NUC7CJYS und NUC7PJYH Intel bringt Atom-betriebene Mini-PCs
  3. NUC8 Intels Mini-PC hat mächtig viel Leistung

God of War im Test: Der Super Nanny
God of War im Test
Der Super Nanny

Ein Kriegsgott als Erziehungsberechtigter: Das neue God of War macht nahezu alles anders als seine Vorgänger. Neben Action bietet das nur für die Playstation 4 erhältliche Spiel eine wunderbar erzählte Handlung um Kratos und seinen Sohn Atreus.
Von Peter Steinlechner

  1. God of War Papa Kratos kämpft ab April 2018

    •  /