Abo
  • Services:

Virtual Reality: Valve veröffentlicht Destinations Workshop Tools

Eigene Welten erschaffen oder andere besuchen: Valves neue Destinations Workshop Tools für Head-mounted Displays entführen auf den Mars oder in eine englische Kirche.

Artikel veröffentlicht am ,
Destinations Workshop Tools
Destinations Workshop Tools (Bild: Marc Sauter/Golem.de)

Valve hat die Destinations Workshop Tools über Steam verfügbar gemacht. Die kostenlose Early-Access-Software setzt ein VR-Headset wie das HTC Vive oder das Oculus Rift voraus, andere OpenVR-kompatible Geräte wie Razers Hacker Dev Kit sollen ebenfalls funktionieren. Zu den von Valve mitgelieferten Destinations zählen die Mars-Oberfläche, die aus Fotos des Curiosity-Rovers per Stitching zusammengefügt wurden, eine per Photogrammetrie abgebildete englische Kirche und Beispiele aus dem Hammer-Level-Editor.

  • Eine der Destinations ist eine englische Kirche ... (Bild: Valve)
  • ... und eine andere der Mars. (Bild: Valve)
  • Destinations Workshop Tools (Bild: Valve)
Eine der Destinations ist eine englische Kirche ... (Bild: Valve)
Stellenmarkt
  1. EUROIMMUN AG, Dassow
  2. Dataport, Altenholz bei Kiel

Die Destinations Workshop Tools basieren auf der Source-2-Engine und beinhalten Werkzeuge, um eigene Orte zu kreieren und diese mit der Community zu teilen. Wie beim Workshop beispielsweise von The Elder Scrolls Skyrim lassen sich erstellte Destinations herunterladen und per Destinations Viewer besuchen. Zum jetzigen Zeitpunkt sind alle Ziele kostenlos, Nutzer können dafür kein Geld verlangen. Die eigentlichen Workshop Tools funktionierten im Kurztest mit einem Oculus Rift nicht, da Steam und SteamVR regelmäßig abstürzten. Der Viewer für die Destinations aber läuft.

Bei den Systemanforderungen gibt es keine Überraschungen: Sie entsprechen denen von Valves The Lab und damit denen, die auch Oculus VR nennt. Die Destinations Workshop Tools unterstützen die Tracking-Controller des HTC Vive und arbeiten mit Xinput-Controllern wie dem Xbox-One-Pad zusammen. Um Nutzern das Erstellen einer Destination zu erleichtern, liefert Valve eine entsprechende Anleitung, die beispielsweise beschreibt, welche Tools für einen mit Photogrammetrie erschaffenen Ort notwendig sind.

Wie üblich stecken in den Daten der Destinations einige Verweise auf nicht offiziell bestätigte Valve-Spiele wie ein Remake von Left 4 Dead 2 und Half-Life 3. Die Source-2-Engine selbst wird unter anderem in Dota 2 verwendet, sie ist kostenlos und unterstützt die Vulkan-Grafikschnittstelle.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Just Cause 4 für PC/PS4/Xbox 25,00€)
  2. 18,99€ (nur für Prime-Kunden)
  3. 99,00€ (bei otto.de)
  4. 54,99€

nimbostratus 11. Jun 2016

http://image.noelshack.com/fichiers/2013/26/1372542557-half-life-3-i-want-to-believe.jpg :)

Tmrn 11. Jun 2016

Naja, den ein oder anderen könnte schon überraschen, dass da steht Andererseits war aber...


Folgen Sie uns
       


Bewerbungsgespräch mit der KI vom DFKI - Bericht

Wir haben uns beim DFKI in Saarbrücken angesehen, wie das Training von Bewerbungsgesprächen mit einer Künstlichen Intelligenz funktioniert.

Bewerbungsgespräch mit der KI vom DFKI - Bericht Video aufrufen
Thyssen-Krupp Testturm Rottweil: Herr Fetzer parkt die Aufzugkabine um
Thyssen-Krupp Testturm Rottweil
Herr Fetzer parkt die Aufzugkabine um

Ohne Aufzüge gäbe es keine Hochhäuser. Aber inzwischen sind Wolkenkratzer zu hoch für herkömmliche Systeme. Thyssen-Krupp testet derzeit einen neuartigen Aufzug, der beliebig hoch fahren kann. Inspiriert ist er vom Paternoster und dem Transrapid. Wir waren im Testturm.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Ceramic Speed Hätte, hätte - Fahrrad ohne Kette
  2. Geheimdienste und Bundeswehr Masterstudiengang für Staatshacker gestartet
  3. Sonitus Technologies Zahnmikrofon sorgt für klare Kommunikation

Google: Stadia tritt gegen Gaming-PCs, Playstation und Xbox an
Google
Stadia tritt gegen Gaming-PCs, Playstation und Xbox an

GDC 2019 Google streamt nicht nur so ein bisschen - stattdessen tritt der Konzern mit Stadia in direkte Konkurrenz zur etablierten Spielebranche. Entwickler können für ihre Games mehr Teraflops verwenden als auf der PS4 Pro und der Xbox One X zusammen.
Von Peter Steinlechner


    Flugzeugabsturz: Boeing 737 MAX geht wegen Softwarefehler außer Betrieb
    Flugzeugabsturz
    Boeing 737 MAX geht wegen Softwarefehler außer Betrieb

    Wegen eines bekannten Softwarefehlers wird der Flugbetrieb für Boeings neustes Flugzeug fast weltweit eingestellt - Die letzte Ausnahme war: die USA. Der Umgang der amerikanischen Flugaufsichtsbehörde mit den Problemen des neuen Flugzeugs erscheint zweifelhaft.

    1. Boeing Rollout der neuen 777X in wenigen Tagen
    2. Boeing 747 Der Jumbo Jet wird 50 Jahre alt
    3. Lufttaxi Uber sucht eine weitere Stadt für Uber-Air-Test

      •  /