Abo
  • Services:

Virtual Reality: Steam VR funktioniert jetzt auch mit Mixed-Reality-Headsets

Wer eines der Mixed-Reality-Headsets von Lenovo oder Acer besitzt, kann jetzt auf die umfangreiche Bibliothek von Steam VR zugreifen. Allerdings hat die zugehörige App noch Beta-Status - und die offiziellen Hardwareanforderungen sind hoch.

Artikel veröffentlicht am ,
Mixed Reality funktioniert jetzt auch mit Steam VR - zumindest als Preview.
Mixed Reality funktioniert jetzt auch mit Steam VR - zumindest als Preview. (Bild: Valve)

Microsoft und Valve haben gemeinsam die erste Version ihrer App veröffentlicht, mit der Besitzer von Mixed-Reality-Headsets auf die Bibliothek von VR-Anwendungen auf Steam zugreifen können. Das heißt, dass Käufer der rund 450 Euro teuren Virtual-Reality-Headsets von Lenovo, Dell oder Acer (Test auf Golem.de) nun die Möglichkeit haben, auch das relativ umfangreiche Angebot von Steam VR zu nutzen. Somit vervielfacht sich für sie auf einen Schlag die Zahl der unter Mixed Reality verfügbaren Spiele. Die kompatiblen Titel sind mit einem neuen Symbol - ein kleines stilisiertes Gesicht mit einem VR-Headset - gekennzeichnet.

Stellenmarkt
  1. M-net Telekommunikations GmbH, München
  2. McService GmbH, München

Nötig ist vor allem eine App, die direkt auf Steam als kostenloser Download zur Verfügung steht. Allerdings weisen die beiden Hersteller darauf hin, dass es durchaus noch kleinere und größere Probleme damit gibt - offiziell wird das Ganze als Preview bezeichnet. Laut Microsoft hängen die Hardwareanforderungen von der jeweiligen Anwendung ab, aber mit einer Nvidia Geforce GTX 1070 und einem Intel Core i7 mache man wenig falsch - was allerdings naheliegend ist, weil es sich dabei um eine der derzeit leistungsfähigsten Kombinationen im Spielebereich handelt.

Um Steam VR mit seinem Mixed-Reality-Headset zu nutzen, benötigt der Anwender neben der App auch ein Konto auf Steam. Wenn das alles eingerichtet und miteinander verbunden ist, soll das System mehr oder weniger automatisch mit einem Tutorial über Steam VR starten.

Ganz reibungslos scheint die Technologie aber noch nicht zu funktionieren: In den Kommentaren berichten auffällig viele Nutzer, dass sie ihr Mixed-Reality-Headset gar nicht mit Steam VR nutzen können. Andere haben Probleme mit dem Positionstracking. Lösungen liegen derzeit nicht vor - unter Umständen müssen die Betroffenen schlicht auf die nächste Version der App warten.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 399€ (Vergleichspreis ab 467€)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. 149,90€ + Versand (im Preisvergleich ab 184,95€)

Folgen Sie uns
       


Alexa-App für Windows 10 ausprobiert

Wir stellen Alexa über die neue Windows-10-App einige Fragen und natürlich erzählt sie auch wie immer einen Witz.

Alexa-App für Windows 10 ausprobiert Video aufrufen
Gaming-Tastaturen im Test: Neue Switches für Gamer und Tipper
Gaming-Tastaturen im Test
Neue Switches für Gamer und Tipper

Corsair und Roccat haben neue Gaming-Tastaturen auf den Markt gebracht, die sich vor allem durch ihre Switches auszeichnen. Im Test zeigt sich, dass Roccats Titan Switch besser zum normalen Tippen geeignet ist, aber nicht an die Geschwindigkeit des Corsair-exklusiven Cherry-Switches herankommt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Azio RCK Retrotastatur wechselt zwischen Mac und Windows-Layout
  2. OLKB Planck im Test Winzig, gerade, programmierbar - gut!
  3. Alte gegen neue Model M Wenn die Knickfedern wohlig klackern

Requiem zur Cebit: Es war einmal die beste Messe
Requiem zur Cebit
Es war einmal die beste Messe

Nach 33 Jahren ist Schluss mit der Cebit und das ist mehr als schade. Wir waren dabei, als sie noch nicht nur die größte, sondern auch die beste Messe der Welt war - und haben dann erlebt, wie Trends verschlafen wurden. Ein Nachruf.
Von Nico Ernst

  1. IT-Messe Die Cebit wird eingestellt

Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test: Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses
Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test
Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses

Wir haben die dritte Generation von Sonys Top-ANC-Kopfhörer getestet - vor allem bei der Geräuschreduktion hat sich einiges getan. Wer in lautem Getümmel seine Ruhe haben will, greift zum WH-1000XM3. Alle Nachteile der Vorgängermodelle hat Sony aber nicht behoben.
Ein Test von Ingo Pakalski


      •  /