Abo
  • IT-Karriere:

Virtual Reality: Steam VR funktioniert jetzt auch mit Mixed-Reality-Headsets

Wer eines der Mixed-Reality-Headsets von Lenovo oder Acer besitzt, kann jetzt auf die umfangreiche Bibliothek von Steam VR zugreifen. Allerdings hat die zugehörige App noch Beta-Status - und die offiziellen Hardwareanforderungen sind hoch.

Artikel veröffentlicht am ,
Mixed Reality funktioniert jetzt auch mit Steam VR - zumindest als Preview.
Mixed Reality funktioniert jetzt auch mit Steam VR - zumindest als Preview. (Bild: Valve)

Microsoft und Valve haben gemeinsam die erste Version ihrer App veröffentlicht, mit der Besitzer von Mixed-Reality-Headsets auf die Bibliothek von VR-Anwendungen auf Steam zugreifen können. Das heißt, dass Käufer der rund 450 Euro teuren Virtual-Reality-Headsets von Lenovo, Dell oder Acer (Test auf Golem.de) nun die Möglichkeit haben, auch das relativ umfangreiche Angebot von Steam VR zu nutzen. Somit vervielfacht sich für sie auf einen Schlag die Zahl der unter Mixed Reality verfügbaren Spiele. Die kompatiblen Titel sind mit einem neuen Symbol - ein kleines stilisiertes Gesicht mit einem VR-Headset - gekennzeichnet.

Stellenmarkt
  1. TIMOCOM GmbH, Erkrath
  2. Marienhaus Dienstleistungen GmbH, Neustadt an der Weinstraße

Nötig ist vor allem eine App, die direkt auf Steam als kostenloser Download zur Verfügung steht. Allerdings weisen die beiden Hersteller darauf hin, dass es durchaus noch kleinere und größere Probleme damit gibt - offiziell wird das Ganze als Preview bezeichnet. Laut Microsoft hängen die Hardwareanforderungen von der jeweiligen Anwendung ab, aber mit einer Nvidia Geforce GTX 1070 und einem Intel Core i7 mache man wenig falsch - was allerdings naheliegend ist, weil es sich dabei um eine der derzeit leistungsfähigsten Kombinationen im Spielebereich handelt.

Um Steam VR mit seinem Mixed-Reality-Headset zu nutzen, benötigt der Anwender neben der App auch ein Konto auf Steam. Wenn das alles eingerichtet und miteinander verbunden ist, soll das System mehr oder weniger automatisch mit einem Tutorial über Steam VR starten.

Ganz reibungslos scheint die Technologie aber noch nicht zu funktionieren: In den Kommentaren berichten auffällig viele Nutzer, dass sie ihr Mixed-Reality-Headset gar nicht mit Steam VR nutzen können. Andere haben Probleme mit dem Positionstracking. Lösungen liegen derzeit nicht vor - unter Umständen müssen die Betroffenen schlicht auf die nächste Version der App warten.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. (-48%) 25,99€
  3. 21,95€
  4. 44,99€

Folgen Sie uns
       


Google Game Builder ausprobiert

Mit dem Game Builder von Google können Anwender kleine, aber durchaus komplexe Spiele entwickeln. Der Editor richtet sich an neugierige Einsteiger, aber auch an professionelle Entwickler etwa für das Prototyping.

Google Game Builder ausprobiert Video aufrufen
Hyundai Kona Elektro: Der Ausdauerläufer
Hyundai Kona Elektro
Der Ausdauerläufer

Der Hyundai Kona Elektro begeistert mit Energieeffizienz, Genauigkeit bei der Reichweitenberechnung und umfangreicher technischer Ausstattung. Nur in Sachen Emotionalität und Temperament könnte er etwas nachlegen.
Ein Praxistest von Dirk Kunde

  1. ACM City Miniauto soll als Kleintransporter und Mietwagen Furore machen
  2. Startup Rivian plant elektrochromes Glasdach für seine Elektro-SUVs
  3. Elektroautos Mehr als 7.000 neue Ladepunkte in einem Jahr

Google Maps: Karten brauchen Menschen statt Maschinen
Google Maps
Karten brauchen Menschen statt Maschinen

Wenn Karten nicht mehr von Menschen, sondern allein von Maschinen erstellt werden, erfinden diese U-Bahn-Linien, Hochhäuser im Nationalpark und unmögliche Routen. Ein kurze Liste zu den Grenzen der Automatisierung.
Von Sebastian Grüner

  1. Kartendienst Google bringt AR-Navigation und Reiseinformationen in Maps
  2. Maps Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
  3. Google Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich

Faire IT: Die grüne Challenge
Faire IT
Die grüne Challenge

Kann man IT-Produkte nachhaltig gestalten? Drei Startups zeigen, dass es nicht so einfach ist, die grüne Maus oder das faire Smartphone auf den Markt zu bringen.
Von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Smartphones Samsung und Xiaomi profitieren in Europa von Huawei-Boykott
  2. Smartphones Xiaomi ist kurz davor, Apple zu überholen
  3. Niederlande Notrufnummer fällt für mehrere Stunden aus

    •  /