• IT-Karriere:
  • Services:

Virtual Reality: Sony kündigt neue Playstation VR für PS5 an

Weniger Kabelsalat und ein spezielles Eingabegerät: Sony kündigt ein VR-Headset für die Playstation 5 an.

Artikel veröffentlicht am ,
Golem.de-Redakteur mit Project Morpheus
Golem.de-Redakteur mit Project Morpheus (Bild: Peter Steinlechner/Golem.de)

Der bei Sony für die Gaming-Plattformen zuständige Manager Hideaki Nishino hat ein neues Virtual-Reality-Headset für die Playstation 5 angekündigt. Dabei soll "alles von der Auflösung und dem Sichtfeld bis zum Tracking und der Eingabe" verbessert werden.

Stellenmarkt
  1. Stadtverwaltung Bocholt, Bocholt
  2. ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr, Düsseldorf, Dortmund, Duisburg

Das Headset soll mit nur einem Kabel an die Playstation 5 angeschlossen werden. Bei der aktuellen Playstation VR sind viele schwere Kabel mit entsprechend hohem Stolper- und Verhedder-Potenzial nötig.

Außerdem soll das neue Headset mit einem eigenen Controller kommen, der "einige der wichtigsten Funktionen des Dualsense" von der Playstation 5 sowie eine "großartige Ergonomie" bieten soll. Details nennt Nishino in seinem Beitrag im Firmenblog noch nicht, auch sind bislang keine Bilder oder Videos verfügbar.

Die Virtual-Reality-Brille ist noch nicht fertig, sie soll erst nach 2021 auf den Markt kommen - wann genau, ist derzeit unklar. Ebenso ist nicht bekannt, ob der Name dann Playstation VR 2 lauten wird. Gerüchte über einen Nachfolger hatte es in den vergangenen Monaten immer wieder gegeben.

Momentan verkauft Sony noch die erste Generation Playstation VR (Test auf Golem.de), der Preis im deutschen Einzelhandel liegt bei rund 300 Euro. Das Headset wurde im März 2014 unter dem Namen Project Morpheus angekündigt und kam im Oktober 2016 auf den Markt.

Sony Interactive Entertainment PS VR Starter Pack inkl. PS VR-Headset / PS Camera / PS Camera-Adapter / VR Worlds Gutscheincode

Das Gerät verfügt über einen 5,7 Zoll großen OLED-Bildschirm mit einer Gesamtauflösung von 1.920 × 1.080 Pixeln, die Bildrate liegt bei 120 fps. PS VR funktioniert sowohl mit der Playstation 4 als auch mit der PS5. Allerdings muss auch auf der neuen Konsole die Kamera der PS4 verwendet werden, wofür ein kostenlos bei Sony erhältlicher Adapter benötigt wird.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. LG OLED65BX9LB für 1.699€)
  2. 117,19€
  3. (u. a. Sony-TVs, Xbox-Spiele von EA, Norton 360 Premium 2021 für 21,59€ und WISO Steuer-Sparbuch...
  4. 444,99€

Hotohori 25. Feb 2021 / Themenstart

PS VR hat auch diverse Probleme. Zum einen fehlen richtige VR Controller, zum anderen...

most 24. Feb 2021 / Themenstart

Warum nicht, mein PC steht auch im Schrank?. Man muss nicht so wahnsinnig intelligent...

Hotohori 24. Feb 2021 / Themenstart

Nein, hat er nicht! Es wäre das absolut dümmste von Sony alles stehen und liegen zu...

Hotohori 24. Feb 2021 / Themenstart

Vor allem profitiert die VR Community generell davon, weil im Gegensatz zu Quest sind PS...

JohnWickzer 23. Feb 2021 / Themenstart

Hoffentlich kommt Sonys VR HMD wieder mit RGB OLED. Wird definitiv ein Pflichtkauf.

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Mafia (2002) - Golem retro_

Wer in der Mafia hoch hinaus will, muss loyal sein - ansonsten verstößt ihn die Familie. In Golem retro_ haben wir das erneut selbst erlebt.

Mafia (2002) - Golem retro_ Video aufrufen
Bill Gates: Mit Technik gegen die Klimakatastrophe
Bill Gates
Mit Technik gegen die Klimakatastrophe

Bill Gates' Buch über die Bekämpfung des Klimawandels hat Schwächen, es lohnt sich aber trotzdem, dem Microsoft-Gründer zuzuhören.
Eine Rezension von Hanno Böck

  1. Microsoft-Gründer Bill Gates startet Podcast

XPS 13 (9310) im Test: Dells Ultrabook ist besser denn je
XPS 13 (9310) im Test
Dells Ultrabook ist besser denn je

Wir dachten ja, bis auf den Tiger-Lake-Chip habe Dell am XPS 13 nichts geändert. Doch es gibt einige willkommene Änderungen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Dell-Ultrabook XPS 13 mit weniger vertikalen Pixeln
  2. Notebooks Dells XPS 13 mit Intels Tiger Lake kommt
  3. XPS 13 (9300) im Test Dells i-Tüpfelchen

MCST Elbrus: Die Zukunft von Russlands eigenen Prozessoren
MCST Elbrus
Die Zukunft von Russlands eigenen Prozessoren

32 Kerne für Server-CPUs, eine Videobeschleunigung für Notebooks und sogar SSDs: In Moskau wird die Elbrus-Plattform vorangetrieben.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Anzeige Verkauf von AMDs Ryzen-5000-Serie startet
  2. Alder Lake S Intel bestätigt x86-Hybrid-Kerne für Desktop-CPUs
  3. Core i5-L16G7 (Lakefield) im Test Intels x86-Hybrid-CPU analysiert

    •  /