Abo
  • Services:

Virtual Reality: Sony gründet Spielestudio für Project Morpheus

Klein, aber fein soll das Entwicklerstudio werden, das Sony für die Produktion von Games für Project Morpheus aufbauen will. Das VR-Headset soll nach aktuellem Stand ungefähr zeitgleich mit Oculus Rift erscheinen - Vorzeigesoftware dürfte also wichtig sein.

Artikel veröffentlicht am ,
Project Morpheus
Project Morpheus (Bild: Sony)

Sony will im Nordwesten von England ein kleines Entwicklerstudio gründen, um Software für Project Morpheus zu programmieren. "Wir wollen ein kleines, aber sehr erfahrenes Team aufbauen, das tolle Spiele entwickelt und so unsere neue immersive Technologie demonstriert", heißt es im Text für die Stellenausschreibungen, mit denen sieben Programmierer und Designer gesucht werden. Ob das Studio - das derzeit offenbar noch unter dem Namen North West läuft - den Worldwide Studios von Sony Computer Entertainment zugeschlagen wird, ist nicht bekannt.

Stellenmarkt
  1. Bertrandt Ingenieurbüro GmbH, Gaimersheim
  2. Bezirk Mittelfranken, Ansbach

Viel Zeit bleibt den Entwicklern dann allerdings nicht, wenn ihre Spiele halbwegs zeitgleich mit Project Morpheus erscheinen sollen. Die VR-Brille soll laut Sony in der ersten Hälfte des Jahres 2016 auf den Markt kommen. Sie läuft zwar nur mit einer Playstation 4, trotzdem steht sie dann zumindest bei Spielern mit mehreren Plattformen in Konkurrenz zu Oculus Rift - die Virtual-Reality-Brille für Windows-PCs soll im 1. Quartal 2016 erscheinen. Preise hat bislang keiner der Hersteller genannt.

Der letzte öffentlich gezeigte Prototyp von Project Morpheus verwendet einen 5,7 Zoll großen OLED-Bildschirm mit einer Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln - wobei laut Sony jeder dieser Pixel über eigene RGB-Pixel verfügt. Die Bildrate liegt bei 120 Hz. Die Bewegungen des Spielers werden über volle 360 Grad erfasst, was über neun in das Headset eingebaute LEDs funktioniert - sieben vorne, zwei an der Rückseite.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 219€ (Vergleichspreis 251€)
  2. 19,89€ inkl. Versand (Vergleichspreis ca. 30€)
  3. (nur für Prime-Mitglieder)
  4. 77€ (Vergleichspreis 97€)

Hotohori 20. Mai 2015

Auch möglich, dass das Team am Anfang eher dafür gedacht ist an VR Spielen zu forschen...

Hotohori 20. Mai 2015

Hä? Was? Schreibt doch einfach gleich, dass das OLED eine RGB Matrix und eben keine wie...

Dwalinn 20. Mai 2015

Eine XBO beherrscht sogar 4k das heißt aber nicht das man es umsetzen muss. Kann auch...

Thug 19. Mai 2015

Steht doch alles im Artikel


Folgen Sie uns
       


Honor 10 gegen Oneplus 6 - Test

Das Honor 10 unterbietet den Preis des Oneplus 6 und bietet dafür ebenfalls eine leistungsfähige Ausstattung.

Honor 10 gegen Oneplus 6 - Test Video aufrufen
VR-Rundschau: Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?
VR-Rundschau
Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?

Der mediale Hype um VR ist zwar abgeflaut, spannende Inhalte dafür gibt es aber weiterhin - und das nicht nur im Games-Bereich. Mit dabei: das beliebteste Spiel bei Steam, Jedi-Ritter auf Speed und ägyptische Grabkammern.
Ein Test von Achim Fehrenbach

  1. Grafikkarten Virtual Link via USB-C für Next-Gen-Headsets
  2. Oculus Core 2.0 Windows 10 wird Minimalanforderung für Oculus Rift
  3. Virtual Reality BBC überträgt Fußball-WM in der virtuellen VIP-Loge

Cruijff Arena: Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus
Cruijff Arena
Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus

Die Johann-Cruijff-Arena in Amsterdam ist weltweit das erste Stadion, das seine Energieversorgung mit einem Speichersystem sichert, das aus Akkus von Elektroautos besteht. Der englische Sänger Ed Sheeran hat mit dem darin gespeichertem Solarstrom schon seine Gitarre verstärkt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Energiewende Warum die Bundesregierung ihre Versprechen nicht hält
  2. Max Bögl Wind Das höchste Windrad steht bei Stuttgart

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Medizintechnik Künstliche Intelligenz erschnüffelt Krankheiten
  2. Dota 2 128.000 CPU-Kerne schlagen fünf menschliche Helden
  3. KI-Bundesverband Deutschland soll mehr für KI-Forschung tun

    •  /