Virtual Reality: Oculus VR teilt sich in zwei Teams

Beim Hersteller von Oculus Rift steht eine Umstrukturierung an: Künftig sollen sich zwei große Teams um unterschiedliche Virtual-Reality-Hardware und -Märkte kümmern. Brendan Iribe, der bisherige Chef der Firma, leitet eines davon.

Artikel veröffentlicht am ,
Brendan Iribe leitet künftig das für Oculus Rift zuständige Team.
Brendan Iribe leitet künftig das für Oculus Rift zuständige Team. (Bild: Oculus VR)

Das zu Facebook gehörende Unternehmen Oculus VR will sich im Rahmen einer Umstrukturierung in zwei Teams aufteilen. Eines soll für High-End-Virtual-Reality-Technologien auf PC-Basis zuständig sein, wie sie die Firma bislang etwa mit dem Oculus Rift im Angebot hat. Das andere Team soll sich um die Fortentwicklung von VR-Headsets für mobile Endgeräte kümmern, also etwa das zusammen mit Samsung produzierte Gear VR.

Stellenmarkt
  1. Softwarearchitekt (m/w/d)
    Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB), verschiedene Standorte
  2. (Senior) Engineer - Virtual Cloud Infrastructure (w/m/d)
    Jungheinrich AG, Hamburg
Detailsuche

Die Pläne für die Neuaufstellung hat Firmenchef Brendan Iribe im Blog von Oculus bekanntgegeben. Er selbst werde sich als Leiter um das PC-Team kümmern - einfach, weil ihn das Thema interessiere. Neuzugang Jon Thomason werde sich um die mobilen Geräte kümmern. Beide wollen zusammen mit Mike Schroepfer, CTO von Facebook, einen neuen Chef für Oculus finden.

Welche Rolle Palmer Luckey in dem Unternehmen künftig haben wird, sagt Iribe nicht. Der Firmengründer hatte zuletzt für Negativschlagzeilen gesorgt, etwa mit einer seltsam anmutenden Unterstützungsaktion für den damaligen Präsidentschaftskandidaten Donald Trump.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
E-Mountainbike Graveler 29 Zoll
Aldi verkauft Mountain-E-Bike von Prophete

Aldi bietet ein sportliches E-Bike für knapp 1.000 Euro an. Das Graveler 29 Zoll ist für unwegsames Gelände und die Stadt gedacht und dabei recht leicht.

E-Mountainbike Graveler 29 Zoll: Aldi verkauft Mountain-E-Bike von Prophete
Artikel
  1. J.R.R. Tolkien: The Embracer Group kauft Der Herr der Ringe
    J.R.R. Tolkien
    The Embracer Group kauft Der Herr der Ringe

    Bis auf die Buchrechte gehört Der Herr der Ringe künftig zu The Embracer Group. Nebenbei kauft der Publisher mal wieder ein paar Spielestudios.

  2. Softwareupdate: Falsches 5G-Icon im LTE-Netz von O2 Telefónica
    Softwareupdate
    Falsches 5G-Icon im LTE-Netz von O2 Telefónica

    Plötzlich zeigten Basisstationen im gesamten Nordosten Deutschlands 5G an. Doch die Ursache war nur ein fehlerhaftes Software-Update von Telefónica.

  3. Openweather: Eine Wetter-Uhr auf dem Raspberry Pi
    Openweather
    Eine Wetter-Uhr auf dem Raspberry Pi

    Wir zeigen auf einem 64-x-64-LED-Panel mithilfe eines Raspberry Pi außer der Uhrzeit auch Wetterinformationen an. Die Programmierung erfolgt in C#.
    Eine Anleitung von Michael Bröde

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • 10%-Gaming-Gutschein bei eBay • Grafikkarten zu Tiefpreisen (Palit RTX 3090 Ti 1.391,98€, Zotac RTX 3090 1.298,99€, MSI RTX 3080 Ti 1.059€) • PS5 bei Amazon • HP HyperX Gaming-Maus 29€ statt 99€ • MindStar (ASRock RX 6900XT 869€) • Bester 2.000€-Gaming-PC [Werbung]
    •  /