Abo
  • IT-Karriere:

Virtual Reality: Oculus VR kauft Spezialisten für Hand-Tracking

Die Firma hinter dem VR-Headset Oculus Rift kauft das auf Tiefensensoren und Hand-Tracking spezialisierte Entwicklerstudio Pebbles Interfaces.

Artikel veröffentlicht am ,
Hand-Tracking von Pebbles Interfaces
Hand-Tracking von Pebbles Interfaces (Bild: Oculus VR)

Die zu Facebook gehörende Firma Oculus VR kauft das israelische Entwicklerstudio Pebbles Interfaces - das übrigens nichts mit dem Smartwatch-Hersteller Pebble zu tun hat. Pebbles Interfaces gibt es seit rund fünf Jahren, die Firma hat sich auf die Herstellung von Tiefensensoren und auf Systeme zum Hand-Tracking spezialisiert.

Stellenmarkt
  1. Börse Stuttgart GmbH, Stuttgart
  2. Computacenter AG & Co. oHG, verschiedene Standorte

Beides sind Technologien, die Oculus VR für seine VR-Brille Oculus Rift gut gebrauchen kann. Beispielsweise könnten so die Hand- und Fingerbewegungen der Nutzer sehr genau erfasst und dann in Anwendungen in der virtuellen Welt übertragen werden, etwa zur Steuerung.

Oculus hatte zuletzt auf der E3 2015 sein Eingabegerät Oculus Touch vorgestellt, das einfache Fingerbewegungen recht zuverlässig erkennt - etwa einen abgespreizten Daumen. Die Systeme von Pebbles Interfaces können offenbar noch deutlich mehr.

Die Mitarbeiter des gekauften Studios arbeiten laut Firmenblog künftig in der Entwicklungsabteilung von Oculus VR. Finanzielle Details zu der Übernahme sind nicht bekannt.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,19€
  2. 3,74€
  3. (-77%) 11,50€

Hotohori 17. Jul 2015

Wir werden ja sehen ob die Vive von Anfang an Linux unterstützen wird, da wäre ich mir...


Folgen Sie uns
       


Bose Frames im Test

Die Sonnenbrille Frames von Bose hat integrierte Lautsprecher, die den Träger mit Musik beschallen können. Besonders im Straßenverkehr ist das offene Konzept praktisch.

Bose Frames im Test Video aufrufen
FPM-Sicherheitslücke: Daten exfiltrieren mit Facebooks HHVM
FPM-Sicherheitslücke
Daten exfiltrieren mit Facebooks HHVM

Server für den sogenannten FastCGI Process Manager (FPM) können, wenn sie übers Internet erreichbar sind, unbefugten Zugriff auf Dateien eines Systems geben. Das betrifft vor allem HHVM von Facebook, bei PHP sind die Risiken geringer.
Eine Exklusivmeldung von Hanno Böck

  1. HHVM Facebooks PHP-Alternative erscheint ohne PHP

Endpoint Security: IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten
Endpoint Security
IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Tausende Geräte in hundert verschiedenen Modellen mit Dutzenden unterschiedlichen Betriebssystemen. Das ist in großen Unternehmen Alltag und stellt alle, die für die IT-Sicherheit zuständig sind, vor Herausforderungen.
Von Anna Biselli

  1. Datendiebstahl Kundendaten zahlreicher deutscher Firmen offen im Netz
  2. Metro & Dish Tisch-Reservierung auf Google übernehmen
  3. Identitätsdiebstahl SIM-Dieb kommt zehn Jahre in Haft

Google Maps in Berlin: Wenn aus Aussetzfahrten eine neue U-Bahn-Linie wird
Google Maps in Berlin
Wenn aus Aussetzfahrten eine neue U-Bahn-Linie wird

Kartendienste sind für Touristen wie auch Ortskundige längst eine willkommene Hilfe. Doch manchmal gibt es größere Fehler. In Berlin werden beispielsweise einige Kleinprofil-Linien falsch gerendert. Dabei werden betriebliche Besonderheiten dargestellt.
Von Andreas Sebayang

  1. Kartendienst Qwant startet Tracking-freie Alternative zu Google Maps
  2. Nahverkehr Google verbessert Öffi-Navigation in Maps
  3. Google Maps-Nutzer können öffentliche Veranstaltungen erstellen

    •  /