Virtual Reality: Oculus übernimmt Eye-Tracking-Startup

Die Facebook-Tochter Oculus hat das dänische Unternehmen The Eye Tribe gekauft. Das Startup arbeitet an Eye-Tracking-Software für Virtual Reality, was für Foveated Rendering wichtig ist.

Artikel veröffentlicht am ,
Symbolbild für Eye Tracking
Symbolbild für Eye Tracking (Bild: The Eye Tribe)

Oculus VR hat The Eye Tribe übernommen, das berichten mehrere US-Medien unter Berufung auf den Hersteller. Unsere Anfrage blieb bisher unbeantwortet, Details wie der Kaufpreis sind ohnehin nicht öffentlich. The Eye Tribe ist ein dänisches Startup mit Sitz in der Hauptstadt Kopenhagen und besteht laut eigener Aussage aus derzeit 16 Mitarbeitern. Das Unternehmen entstand 2007 und entwickelt Eye-Tracking-Software für unter anderem Android-Tablets.

Stellenmarkt
  1. Cloud Architekt / Architektin (m/w/d)
    Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung e.V. (DGUV), Sankt Augustin
  2. Executive Customer Solution Architect (m/w/d) mit Fokus auf Security
    Vodafone GmbH, Düsseldorf, Eschborn, Dresden, Hamburg, Unterföhring
Detailsuche

Durch die Übernahme sichert sich die Facebook-Tochter Oculus VR wichtiges Know-how für die nächste Generation an VR-Headsets. Weder HTCs Vive noch das Oculus Rift, Razers OSVR HDK2 oder Starbreezes StarVR nutzen Eye Tracking - einzig das Fove ist damit ausgestattet. Hierzu werden (Infrarot-)Kameras ins Headset verbaut, welche mit möglichst hoher Auflösung und Geschwindigkeit die Augenbewegungen erfassen. Diese Daten werden entweder lokal im Head-mounted Display oder im jeweiligen Host-System ausgewertet.

Mit Eye Tracking sind diverse Ideen umsetzbar: Statt wie derzeit eine Auswahl per Controller, Gestensteuerung oder durch Kopfbewegungen zu tätigen, werden die Augen verwendet. Da die Sehgrube (Fovea) die größte Schärfe des menschlichen Sehapparates aufweist, ist Foveated Rendering ein wichtiger Punkt. Dabei wird nur ein kleiner (zentraler) Teil des Bildes in voller Auflösung berechnet und weiter außen liegende Bereiche gröber. Das spart Rechenleistung, die anderweitig verwendet werden kann, etwa für die Grafik.

Auch eine bessere Tiefenwirkung wäre durch Eye Tracking möglich, eine entsprechende Demo mit zwei Personen, die unterschiedlich weit vom Spieler entfernt waren, zeigte Fove schon im Januar 2015.

Nachtrag vom 30. Dezember 2016, 10:10 Uhr

Oculus hat uns den Kauf von The Eye Tribe bestätigt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Georg T.
Wieder Haft gegen Nichtzahler der Rundfunkgebühr

Georg T. sitzt seit 109 Tagen in Haft. Grund dafür sind 1.827 Euro Schulden für die Rundfunkgebühr - seine Haft kostet rund 18.000 Euro.

Georg T.: Wieder Haft gegen Nichtzahler der Rundfunkgebühr
Artikel
  1. MIG: Scheuers Funkloch GmbH hat erst zwei Stellen besetzt
    MIG
    Scheuers Funkloch GmbH hat erst zwei Stellen besetzt

    Der Bundesverkehrsminister scheint kein Personal für die Mobilfunkinfrastrukturgesellschaft zu finden.

  2. Bitkom: Entscheidungsfreudiges Digitalministerium im Bund nötig
    Bitkom
    "Entscheidungsfreudiges" Digitalministerium im Bund nötig

    Die Verbände Bitkom und Eco sind sich beim Digitalministerium einig. Eine kompetente Führung sei gefragt.

  3. Streit mit den USA: EU stellt geplante Digitalsteuer zurück
    Streit mit den USA
    EU stellt geplante Digitalsteuer zurück

    Der Kampf um die internationale Mindeststeuer für IT-Konzerne geht in die nächste Runde.

DER GORF 30. Dez 2016

Hatte vllt. ne längere Anlaufphase als die meisten, Spätzünder oder so... o_O

Hotohori 29. Dez 2016

"Statt wie derzeit eine Auswahl per Controller, Gestensteuerung oder durch Kopfbewegungen...


Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Alternate (u. a. MSI Optix 27" WQHD/165 Hz 315,99€ und Fractal Design Vector RS Blackout Dark TG 116,89€) • Corsair Hydro H80i V2 RGB 73,50€ • Apple iPad 10.2 389€ • Razer Book 13 1.158,13€ • Fractal Design Define S2 Black 99,90€ • Intel i9-11900 379€ • EPOS Sennheiser GSP 600 149€ [Werbung]
    •  /