Abo
  • Services:

Virtual Reality: Microsoft übernimmt Altspace VR

Es ist eine Mischung aus Virtual-Reality-Facebook und Second Life, und nach finanziellen Schwierigkeiten hat es einen neuen Eigner: Altspace VR gehört künftig zu Microsoft.

Artikel veröffentlicht am ,
Neben einem VR-Modus können Nutzer auf Altsprace auch per 2D-Monitor zugreifen.
Neben einem VR-Modus können Nutzer auf Altsprace auch per 2D-Monitor zugreifen. (Bild: Altspace VR)

Für einen nicht genannten Betrag will Microsoft das kalifornische Unternehmen Altspace VR und damit auch dessen gleichnamiges Onlineportal kaufen. Über Altspace VR können sich Anwender ähnlich wie bei einem sozialen Netzwerk miteinander verbinden - allerdings normalerweise nicht über 2D-Bildschirme, sondern über Virtual-Reality-Geräte. Letztlich erinnert das Ganze entfernt an eine VR-Version von Second Life, in der es neben Minispielen auch Übertragungen von politischen Debatten und Stand-up-Comedy gibt.

Stellenmarkt
  1. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  2. Patent- und Rechtsanwälte Hoffmann Eitle, München

Das Unternehmen Altspace VR wurde 2013 gegründet. Im Sommer 2017 hatten die Betreiber angekündigt, wegen finanzieller Probleme nach einem neuen Investor zu suchen - andernfalls drohe das Aus. Wenig später war von einer Pleite keine Rede mehr, Microsoft wurde aber nun erst als neuer Eigner präsentiert. Altspace VR hat nach eigenen Angaben rund 35.000 Mitglieder.

Der Zugang zu Altsprace VR ist mit fast allen gängingen VR-Headsets möglich, etwa mit Oculus Rift, HTC Vive und Google Daydream. Alternativ können die Nutzer aber auf Windows-PC und MacOS auch über einen 2D-Modus auf die Welt zugreifen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. ab 69,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.10.)
  2. 2,99€
  3. 33,99€
  4. (-92%) 0,79€

Folgen Sie uns
       


BMW stellt seinen Formel-E-Rennwagen vor - Bericht

BMW setzt auf elektrischen Motorsport: Die Münchener treten als zweiter deutscher Autohersteller in der Rennserie Formel E an. BMW hat in München das Fahrzeug für die Saison 2018/19 vorgestellt.

BMW stellt seinen Formel-E-Rennwagen vor - Bericht Video aufrufen
Echo Link: Amazon hält sich für Sonos
Echo Link
Amazon hält sich für Sonos

Sonos ist offenbar für Amazon ein Vorbild. Anders ist die Existenz des Echo Link und des Echo Link Amp nicht zu erklären. Aber ohne ein Ökosystem wie das von Sonos sind die Produkte völlig unsinnig.
Ein IMHO von Ingo Pakalski

  1. Smarte Echo-Lautsprecher Amazon macht Alexa schlauer
  2. Amazon Alexa Echo-Lautsprecher können bald über Skype telefonieren
  3. Zusatzbox Amazon bringt Alexa mit Echo Auto in jedes Auto

Indiegames-Rundschau: Unsterbliche Seelen und mexikanische Muskelmänner
Indiegames-Rundschau
Unsterbliche Seelen und mexikanische Muskelmänner

Düstere Abenteuer für Fans von Dark Souls in Immortal Unchained, farbenfrohe Geschicklichkeitstests in Guacamelee 2 und morbides Management in Graveyard Keeper - und endlich auf Toilette gehen: Golem.de stellt die besten neuen Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Kalte Krieger und bärtige Berliner
  2. Indiegames-Rundschau Spezial Unabhängige Riesen und Ritter für Nintendo Switch
  3. Indiegames-Rundschau Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
Lenovo Thinkpad T480s im Test
Das trotzdem beste Business-Notebook

Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
  2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
  3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

    •  /