Abo
  • Services:

Virtual Reality: Microsoft übernimmt Altspace VR

Es ist eine Mischung aus Virtual-Reality-Facebook und Second Life, und nach finanziellen Schwierigkeiten hat es einen neuen Eigner: Altspace VR gehört künftig zu Microsoft.

Artikel veröffentlicht am ,
Neben einem VR-Modus können Nutzer auf Altsprace auch per 2D-Monitor zugreifen.
Neben einem VR-Modus können Nutzer auf Altsprace auch per 2D-Monitor zugreifen. (Bild: Altspace VR)

Für einen nicht genannten Betrag will Microsoft das kalifornische Unternehmen Altspace VR und damit auch dessen gleichnamiges Onlineportal kaufen. Über Altspace VR können sich Anwender ähnlich wie bei einem sozialen Netzwerk miteinander verbinden - allerdings normalerweise nicht über 2D-Bildschirme, sondern über Virtual-Reality-Geräte. Letztlich erinnert das Ganze entfernt an eine VR-Version von Second Life, in der es neben Minispielen auch Übertragungen von politischen Debatten und Stand-up-Comedy gibt.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, bundesweit
  2. ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr

Das Unternehmen Altspace VR wurde 2013 gegründet. Im Sommer 2017 hatten die Betreiber angekündigt, wegen finanzieller Probleme nach einem neuen Investor zu suchen - andernfalls drohe das Aus. Wenig später war von einer Pleite keine Rede mehr, Microsoft wurde aber nun erst als neuer Eigner präsentiert. Altspace VR hat nach eigenen Angaben rund 35.000 Mitglieder.

Der Zugang zu Altsprace VR ist mit fast allen gängingen VR-Headsets möglich, etwa mit Oculus Rift, HTC Vive und Google Daydream. Alternativ können die Nutzer aber auf Windows-PC und MacOS auch über einen 2D-Modus auf die Welt zugreifen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€
  2. 1.299,00€

Folgen Sie uns
       


Intel NUC7 June Canyon - Test

Wir mögen Intels NUC7: Er hat volle PC-Funktionalität in kleinem Formfaktor zu einem niedrigen Preis.

Intel NUC7 June Canyon - Test Video aufrufen
Gaming-Tastaturen im Test: Neue Switches für Gamer und Tipper
Gaming-Tastaturen im Test
Neue Switches für Gamer und Tipper

Corsair und Roccat haben neue Gaming-Tastaturen auf den Markt gebracht, die sich vor allem durch ihre Switches auszeichnen. Im Test zeigt sich, dass Roccats Titan Switch besser zum normalen Tippen geeignet ist, aber nicht an die Geschwindigkeit des Corsair-exklusiven Cherry-Switches herankommt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Azio RCK Retrotastatur wechselt zwischen Mac und Windows-Layout
  2. OLKB Planck im Test Winzig, gerade, programmierbar - gut!
  3. Alte gegen neue Model M Wenn die Knickfedern wohlig klackern

Mars Insight: Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars
Mars Insight
Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars

Bei der Frage, wie es im Inneren des Mars aussieht, kann eine Raumsonde keine spektakuläre Landschaft gebrauchen. Eine möglichst langweilige Sandwüste wäre den beteiligten Wissenschaftlern am liebsten. Der Nasa-Livestream zeigte ab 20 Uhr MEZ, dass die Suche nach der perfekten Langeweile tatsächlich gelang.

  1. Astronomie Flüssiges Wasser auf dem Mars war Messfehler
  2. Mars Die Nasa gibt den Rover nicht auf
  3. Raumfahrt Terraforming des Mars ist mit heutiger Technik nicht möglich

Drahtlos-Headsets im Test: Ohne Kabel spielt sich's angenehmer
Drahtlos-Headsets im Test
Ohne Kabel spielt sich's angenehmer

Sie nerven und verdrehen sich in den Rollen unseres Stuhls: Kabel sind gerade bei Headsets eine Plage. Doch gibt es so viele Produkte, die darauf verzichten können. Wir testen das Alienware AW988, das Audeze Mobius, das Hyperx Cloud Flight und das Razer Nari Ultimate - und haben einen Favoriten.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Sieben Bluetooth-Ohrstöpsel im Test Jabra zeigt Apple, was den Airpods fehlt
  2. Ticpods Free Airpods-Konkurrenten mit Touchbedienung kosten 80 Euro
  3. Bluetooth-Ohrstöpsel im Vergleichstest Apples Airpods lassen hören und staunen

    •  /