Abo
  • Services:

Virtual Reality: Microsoft hat an VR-Headset für die Xbox gearbeitet

Lange war unklar, ob Microsoft für die Xbox One auch ein Virtual-Reality-Headset anbietet. Nun gibt es Medienberichte, denen zufolge das Unternehmen an einem eigenen Gerät gearbeitet hat - aber wegen der hohen Kosten für kabellose Technologien vorerst darauf verzichtet.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork eines Spielers mit Oculus Rift
Artwork eines Spielers mit Oculus Rift (Bild: Oculus VR)

Seit einigen Monaten sagt die Xbox-Abteilung von Microsoft seinen Partnern - etwa Entwicklern von Spielen -, dass für die Xbox One kein eigenes Virtual-Reality-Headset mehr erscheinen wird. Gemeint ist ein Gerät, wie es etwa Sony mit der Playstation VR für seine PS4-Plattform anbietet. US-Medien wie Cnet haben nun herausgefunden, was Microsoft vom Einstieg in den Markt abhält: Es sollen die hohen Kosten für drahtlose Systeme sein, die den Berichten zufolge bei rund 300 US-Dollar liegen.

Stellenmarkt
  1. Controlware GmbH, München, Ingolstadt
  2. JOB AG Industrial Service GmbH, Erfurt

Tatsächlich kosten die Module, die etwa für den Betrieb von HTC Vive und Vive Pro ohne die langen und relativ schweren Kabel nötig sind, für Endkunden um die 350 Euro. Zwar habe sich Microsoft in den vergangenen Jahren mit der Technologie beschäftigt und mit seinen Partnern sogar über Spezifikationen für ein Headset gesprochen, die unter anderem ein recht gutes Display vorgesehen hätten. Aber ohne ein Alleinstellungsmerkmal wie eben ein kabelloses System zu einem relativ niedrigen Preis wolle die Firma nicht antreten.

Lange war unklar, welche Pläne es für die Xbox One im Hinblick auf Virtual Reality gibt. Bei der Markteinführung von Oculus Rift hatte Microsoft mit Oculus zusammengearbeitet und dem Headset - für das es damals noch keine eigenen Controller gab - das Gamepad der Xbox One als Eingabegerät beigelegt. Das wurde als Hinweis auf weitere Kooperationen ausgelegt, zu denen es dann aber doch nicht kam. Bei Windows 10 arbeitet das Unternehmen mit mehreren Herstellern für seine Mixed-Reality-Plattform zusammen.

Virtual Reality für Spiele hat es derzeit schwer, auf der Gamescom 2018 wurden nur wenig neue Games für die unterschiedlichen Plattformen vorgestellt. In den Messehallen waren - anders als in den Vorjahren - fast keine VR-Headsets mehr zu sehen. Derzeit gilt Sony mit seiner Playstation VR als Marktführer, laut Cnet schätzen Marktforscher die Anzahl der verkauften Geräte auf rund drei Millionen - bei offiziell knapp 83 Millionen verkauften Playstation 4 eine überschaubare Anzahl.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

motzerator 28. Aug 2018 / Themenstart

Wenn man die Aussage glauben will, dann einfach aus dem Grund, das die nicht Kabellos...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Monster Hunter World vs Generations Ultimate Gameplay

Gameplay von den Spielen Monster Hunter World und Monster Hunter Generations Ultimate, das im Splittscreen verglichen wird.

Monster Hunter World vs Generations Ultimate Gameplay Video aufrufen
Amazon Alexa: Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass
Amazon Alexa
Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass

Amazon hat einen Subwoofer speziell für Echo-Lautsprecher vorgestellt. Damit sollen die eher bassarmen Lautsprecher mit einem ordentlichen Tiefbass ausgestattet werden. Zudem öffnet Amazon seine Multiroom-Musikfunktion für Alexa-Lautsprecher anderer Hersteller.

  1. Beosound 2 Bang & Olufsen bringt smarten Lautsprecher für 2.000 Euro
  2. Google und Amazon Markt für smarte Lautsprecher wächst weiter stark
  3. Alexa-Soundbars im Test Sonos' Beam und Polks Command Bar sind die Klangreferenz

Segelflug: Die Höhenflieger
Segelflug
Die Höhenflieger

In einem Experimental-Segelflugzeug von Airbus wollen Flugenthusiasten auf gigantischen Luftwirbeln am Rande der Antarktis fast 30 Kilometer hoch aufsteigen - ganz ohne Motor. An Bord sind Messinstrumente, die neue und unverfälschte Daten für die Klimaforschung liefern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Luftfahrt Nasa testet leise Überschallflüge
  2. Low-Boom Flight Demonstrator Lockheed baut leises Überschallflugzeug
  3. Elektroflieger Norwegen will elektrisch fliegen

Apple: iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
Apple
iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht

Apple verdoppelt das iPhone X. Das Modell iPhone Xs mit 5,8 Zoll großem Display ist der Nachfolger des iPhone X und das iPhone Xs Max ist ein Plus-Modell mit 6,5 Zoll großem Display. Die Gehäuse sind sogar salzwasserfest und überstehen auch Bäder in anderen Flüssigkeiten.

  1. Apple iPhone 3GS wird in Südkorea wieder verkauft
  2. Drosselung beim iPhone Apple zahlt Kunden Geld für Akkutausch zurück
  3. NFC Yubikeys arbeiten ab sofort mit dem iPhone zusammen

    •  /