Abo
  • Services:
Anzeige
HTC Vive im Einsatz bei Intugame
HTC Vive im Einsatz bei Intugame (Bild: Intugame)

Virtual Reality: Kabellose HTC Vive ist in der Entwicklung

HTC Vive im Einsatz bei Intugame
HTC Vive im Einsatz bei Intugame (Bild: Intugame)

Die schweren Kabel beim HTC Vive stören nicht mehr lange - sagt zumindest das bulgarische Entwicklerstudio Intugame. Es arbeitet zusammen mit Valve an einer technischen Lösung zur drahtlosen Übertragung der Bilder und Positionsdaten.

Eins vorweg: Es klingt ein bisschen merkwürdig, was das aus Sofia stammende Entwicklerstudio Intugame in seinem Blog verkündet. Das kleine Team - laut Linkedin hat es maximal zehn Mitarbeiter - will nach eigenen Angaben einen Weg gefunden haben, die lästigen Kabel am Virtual-Reality-Headset HTC Vive durch eine drahtlose Lösung zu ersetzen. Dazu müsste statt der Kabel nur ein kleines Gadget an der VR-Brille befestigt werden. Die Daten, Bilder beziehungsweise Videos, aber auch Positionsdaten, würden dann über einen Sender per Wlan mit dem Rechner ausgetauscht.

Anzeige

Der Sender könne bequem in der Hosentasche getragen werden. Er ist mit dem Gadget vermutlich mit einem Kabel verbunden; Intugame selbst macht dazu keine Angaben. Dieses Kabel könnte leichter als das aktuelle des HTC Vive sein, und vor allem muss es nicht durch den Raum bis zum PC führen. Intugame arbeitet nach eigenen Angaben seit einem mehrmonatigen Besuch im Silicon Valley zusammen mit Valve an der Technologie.

Ein gewisses Misstrauen in der Sache weckt vor allem die ungewöhnliche Bekanntgabe. Es kommt natürlich ständig vor, dass große Firmen wie Valve mit spezialisierten Teams zusammenarbeiten. Dabei ist es aber ein No-Go, dass diese Teams von sich aus an die Öffentlichkeit gehen. Auch der Zeitpunkt ist unüblich: Laut Intugame soll die drahtlose Übertragung im Herbst 2016 gezeigt werden. Dann ergibt es eigentlich keinen Sinn, schon jetzt darüber zu sprechen - allein schon, um der Konkurrenz nicht in die Hände zu spielen.

Valve hat sich bislang nicht zu dem Thema geäußert. Falls Intugame einfach ohne Absprache vorgeprescht ist, dürften derzeit einige unhöfliche E-Mails zwischen den Firmen hin- und hergesendet werden - wobei ziemlich egal sein dürfte, ob sie per Kabel oder drahtlos übertragen werden.


eye home zur Startseite
Hotohori 02. Sep 2016

Ja, das sieht schon besser aus und es zeigt auch, dass da mehr Power nötig ist als WLan...

Hotohori 02. Sep 2016

Du vergisst was allein die ständige Datenübertragung über WLan an Akkulaufzeit...

Hotohori 02. Sep 2016

Dann liegt es am alter, mit gesunden Augen sieht man es definitiv, man blendet es...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. macom GmbH, München
  2. Safran Electronics & Defense Germany GmbH, Stuttgart
  3. Daimler AG, Stuttgart
  4. PHOENIX CONTACT GmbH & Co. KG, Blomberg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 9,99€
  2. 109,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 23,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Datenrate

    Vodafone weitet 500 MBit/s im Kabelnetz aus

  2. IT-Outsourcing

    Schweden kaufte Clouddienste ohne Sicherheitsprüfung

  3. Quantengatter

    Die Bauteile des Quantencomputers

  4. Microsoft gibt Entwarnung

    MS Paint bleibt

  5. BGH-Urteil

    Banken dürfen Geld für SMS-TANs verlangen

  6. Deep Space Gateway

    Lockheed baut eine Raumstation aus Spaceshuttle-Frachtmodul

  7. Auftragsfertiger

    Samsung will Marktanteil verdreifachen

  8. Android O

    Google veröffentlicht letzte Testversion vor Release

  9. Fruit Fly 2

    Mysteriöse Mac-Malware seit Jahren aktiv

  10. Poets One im Test

    Kleiner Preamp, großer Sound



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
IETF Webpackage: Wie das Offline-Internet auf SD-Karte kommen könnte
IETF Webpackage
Wie das Offline-Internet auf SD-Karte kommen könnte
  1. IETF Netzwerker wollen Quic-Pakete tracken
  2. IETF DNS wird sicher, aber erst später
  3. IETF Wie TLS abgehört werden könnte

Gaming-Monitor Viewsonic XG 2530 im Test: 240 Hertz, an die man sich gewöhnen kann
Gaming-Monitor Viewsonic XG 2530 im Test
240 Hertz, an die man sich gewöhnen kann
  1. LG 43UD79-B LG bringt Monitor mit 42,5-Zoll-Panel für vier Signalquellen
  2. SW271 Benq bringt HDR-Display mit 10-Bit-Panel
  3. Gaming-Bildschirme Freesync-Displays von Iiyama und Viewsonic

Moto Z2 Play im Test: Bessere Kamera entschädigt nicht für kürzere Akkulaufzeit
Moto Z2 Play im Test
Bessere Kamera entschädigt nicht für kürzere Akkulaufzeit
  1. Modulares Smartphone Moto Z2 Play kostet mit Lautsprecher-Mod 520 Euro
  2. Lenovo Hochleistungs-Akku-Mod für Moto Z
  3. Moto Z Schiebetastatur-Mod hat Finanzierungsziel erreicht

  1. Re: TAN-Listen waren unsicher

    My1 | 12:56

  2. Re: DSLRs?

    HibikiTaisuna | 12:56

  3. Re: Wie bekommt man den Müll

    ibsi | 12:54

  4. Re: Emotionale Reaktionen auf MS Paint

    Evron | 12:54

  5. Re: Wetten, sogut wie Mensch wird sich Paint...

    Christian72D | 12:52


  1. 12:26

  2. 12:12

  3. 12:05

  4. 11:50

  5. 11:30

  6. 11:15

  7. 11:00

  8. 10:33


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel