Abo
  • Services:
Anzeige
Catan-Erfinder Klaus Teuber mit VR-Headset
Catan-Erfinder Klaus Teuber mit VR-Headset (Bild: Catan GmbH)

Virtual Reality: "Hey, das ist ja Catan!"

Catan-Erfinder Klaus Teuber mit VR-Headset
Catan-Erfinder Klaus Teuber mit VR-Headset (Bild: Catan GmbH)

Klaus Teuber, Schöpfer des Brettspielklassikers Die Siedler von Catan, kündigt im Teaser höchstpersönlich eine Umsetzung namens Catan VR für Oculus Rift und Gear VR an.

Virtual Reality ist nicht nur was für Hipster: Klaus Teuber, der Schöpfer des legendären Brettspiels Die Siedler von Catan, stellt im Teaser eine Umsetzung namens Catan VR vor. Die soll Ende 2017 für Oculus Rift und Gear VR erscheinen, weitere Plattformen sollen folgen. Spieler sollen allein auf den Inseln gegen computergesteuerte Catan-Persönlichkeiten oder online gegen menschliche Opponenten antreten können.

Anzeige

"Ich hätte mir nie vorstellen können, dass ich die Welt von Catan tatsächlich betreten könnte, als wir damals die ersten Figuren und Muster ausgeschnitten haben", kommentiert Teuber die Ankündigung.

Er produziert die Virtual-Reality-Umsetzung über seine eigene Firma Catan GmbH zusammen mit seinem Sohn Benjamin. Ebenfalls mit an Bord sind zwei weitere Partner, nämlich die auf Brettspielumsetzungen spezialisierte Firma Asmodee Digital und das kalifornische Entwicklerstudio Experiment 7.

Die Siedler von Catan kam 1995 als Brettspiel auf den Markt, seitdem hat es sich zu einem weltweiten Erfolg entwickelt. Neben zahlreichen Erweiterungen gibt es auch Umsetzungen für PCs, Konsolen und Handhelds. Mit der Aufbauspielreihe Die Siedler von Blue Byte hat Catan bis auf gewisse Ähnlichkeiten beim Szenario nichts zu tun.


eye home zur Startseite
DerGoldeneReiter 04. Sep 2017

Aber da gibt es kein VR, was ja der Punkt der Sache ist.

Themenstart

derKlaus 04. Sep 2017

Du hast da schon recht. Ob man sich die Arbeit allerdings machen will, steht auf einem...

Themenstart

Tigerf 04. Sep 2017

Ganz offensichtlich hatte man überhaupt nichts Vorzeigbares. Das dürfte der lameste...

Themenstart

Kommentieren



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg
  2. AVL List GmbH, Graz (Österreich)
  3. ARRK ENGINEERING, München
  4. Landeshauptstadt München, München


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  2. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Wegen Lieferproblemen

    Spekulationen über Aus für Opels Elektroauto Ampera-E

  2. Minix

    Fehler in Intel ME ermöglicht Codeausführung

  3. Oracle

    Java SE 9 und Java EE 8 gehen live

  4. Störerhaftung abgeschafft

    Bundesrat stimmt für WLAN-Gesetz mit Netzsperrenanspruch

  5. Streaming

    Update für Fire TV bringt Lupenfunktion

  6. Entlassungen

    HPE wird wohl die Mitarbeiterzahl dezimieren

  7. Satellitennavigation

    Neuer Broadcom-Chip macht Ortung per Mobilgerät viel genauer

  8. VR

    Was HTC, Microsoft und Oculus mit Autos zu tun haben

  9. Razer-CEO Tan

    Gaming-Gerät für mobile Spiele soll noch dieses Jahr kommen

  10. VW-Programm

    Jeder Zehnte tauscht Diesel gegen Elektroantrieb



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test: Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test
Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
  1. Adware Lenovo zahlt Millionenstrafe wegen Superfish
  2. Lenovo Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust
  3. Lenovo Patent beschreibt selbstheilendes Smartphone-Display

Wireless Qi: Wie die Ikealampe das iPhone lädt
Wireless Qi
Wie die Ikealampe das iPhone lädt
  1. Noch kein Standard Proprietäre Airpower-Matte für mehrere Apple-Geräte

Apples iPhone X in der Analyse: Ein iPhone voller interessanter Herausforderungen
Apples iPhone X in der Analyse
Ein iPhone voller interessanter Herausforderungen
  1. Smartphone Apple könnte iPhone X verspätet ausliefern
  2. Face ID Apple erlaubt nur ein Gesicht pro iPhone X
  3. iPhone X Apples iPhone mit randlosem OLED-Display kostet 1.150 Euro

  1. Re: Vorher Diesel, jetzt E-Auto, das sind echt...

    Niaxa | 15:39

  2. Gab es irgendjemanden

    M.P. | 15:38

  3. Re: und was sagen die Piraten?

    nachgefragt | 15:35

  4. Re: Baut Amazon auch das aktuelle...

    querschlaeger | 15:35

  5. Re: Wie soll das in der freien Wildbahn...

    Niaxa | 15:35


  1. 15:30

  2. 15:06

  3. 14:00

  4. 13:40

  5. 13:26

  6. 12:49

  7. 12:36

  8. 12:08


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel