Abo
  • Services:

Virtual Reality: Google und Imax bauen doch keine VR-Kamera

Auf der I/O 2016 hatten Google und Imax angekündigt, gemeinsam eine VR-Kamera für hochauflösenden Filme zu entwickeln. Daraus wird offenbar nichts: Imax zufolge hat Google das Projekt abgesagt.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Imax-Kino in Berlin
Das Imax-Kino in Berlin (Bild: Thomas Niedermueller/Getty Images)

Die gemeinsam entwickelte VR-Kamera von Google und Imax wird nicht erscheinen: Wie Variety basierend auf den Informationen eines Imax-Sprechers mitteilt, wird die Entwicklung aktuell nicht fortgesetzt.

Stellenmarkt
  1. Cluno GmbH, München
  2. Technische Informationsbibliothek (TIB), Hannover

"Wir haben momentan die Entwicklung der Imax-VR-Kamera pausiert, während wir die Erfolgschancen unseres Pilotprogramms neu evaluieren", erklärt der nicht näher benannte Sprecher in einer Nachricht an Variety. Google hat eine Stellungnahme zum Thema abgelehnt.

Die Aussage klingt nach einer verklausulierten Absage an das Projekt. Unterstützt wird die Vermutung, dass die Imax-VR-Kamera nicht erscheinen wird, durch den Umstand, dass Imax in seinen jüngsten Geschäftszahlen von einer "finalen Vertragszahlung" in Verbindung mit dem Projekt spricht.

Das Pilotprogramm hatte Imax Anfang 2017 gestartet, weltweit gab es sieben Standorte, an denen VR-Inhalte angeschaut werden konnten. Zwei der Standorte wurden bereits geschlossen, über die Zukunft der restlichen fünf will Imax demnächst entscheiden.

Google und Imax hatten die gemeinsame Kamera im Rahmen der Google I/O 2016 angekündigt. Mit ihr sollten hochauflösende 360-Grad-Aufnahmen in 3D angefertigt werden können, die anschließend auf StarVR-Headsets in speziellen Kinos und in Einkaufszentren gezeigt werden sollten.

Die Aufkündigung der Zusammenarbeit soll Variety zufolge von Google ausgegangen sein. Zu den Gründen gibt es bisher nur Spekulationen. Einer könnte sein, dass Google seinen Fokus mehr auf Augmented Reality legen will, also die Einbindung künstlich erzeugter Inhalte in die reale Umgebung.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 225€
  2. 216,71€
  3. 34,99€

Raistlin 22. Aug 2018

Hört sich nach Henne-Ei-Problem an.

motzerator 21. Aug 2018

Man muss aber auch nicht auf den toten Pferden weiter reiten.


Folgen Sie uns
       


Sony Xperia 1 - Hands on (MWC 2019)

Das Xperia 1 ist Sonys neues Oberklasse-Smartphone. Es ist das erste Xperia-Smartphone mit einer Triple-Kamera. Das Display im 21:9-Format sorgt für ein schmales Gehäuse. Im Juni 2019 soll das Xperia 1 zum Preis von 950 Euro erscheinen.

Sony Xperia 1 - Hands on (MWC 2019) Video aufrufen
Uploadfilter: Der Generalangriff auf das Web 2.0
Uploadfilter
Der Generalangriff auf das Web 2.0

Die EU-Urheberrechtsreform könnte Plattformen mit nutzergenerierten Inhalten stark behindern. Die Verfechter von Uploadfiltern zeigen dabei ein Verständnis des Netzes, das mit der Realität wenig zu tun hat. Statt Lizenzen könnte es einen anderen Ausweg geben.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Uploadfilter EU-Kommission bezeichnet Reformkritiker als "Mob"
  2. EU-Urheberrecht Die verdorbene Reform
  3. Leistungsschutzrecht und Uploadfilter EU-Unterhändler einigen sich auf Urheberrechtsreform

Überwachung: Wenn die Firma heimlich ihre Mitarbeiter ausspioniert
Überwachung
Wenn die Firma heimlich ihre Mitarbeiter ausspioniert

Videokameras, Wanzen, GPS-Tracker, Keylogger - es gibt viele Möglichkeiten, mit denen Firmen Mitarbeiter kontrollieren können. Nicht wenige tun das auch und werden dafür mitunter bestraft. Manchmal kommen sie aber selbst mit heimlichen Überwachungsaktionen durch. Es kommt auf die Gründe an.
Von Harald Büring

  1. Österreich Bundesheer soll mehr Daten bekommen
  2. Datenschutz Chinesische Kameraüberwachung hält Bus-Werbung für Fußgänger
  3. Überwachung Infosystem über Funkzellenabfragen in Berlin gestartet

Pauschallizenzen: CDU will ihre eigenen Uploadfilter verhindern
Pauschallizenzen
CDU will ihre eigenen Uploadfilter verhindern

Absurder Vorschlag aus der CDU: Anstatt die Urheberrechtsreform auf EU-Ebene zu verändern oder zu stoppen, soll nun der "Mist" von Axel Voss in Deutschland völlig umgekrempelt werden. Nur "pures Wahlkampfgetöse" vor den Europawahlen, wie die Opposition meint?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Europawahlen Facebook will mit dpa Falschnachrichten bekämpfen
  2. Urheberrecht Europas IT-Firmen und Bibliotheken gegen Uploadfilter
  3. Uploadfilter Fast 5 Millionen Unterschriften gegen Urheberrechtsreform

    •  /