Virtual Reality: Facebook sucht Oculus-Experten

Facebook hat eine Job-Offensive gestartet. Derzeit sucht das Unternehmen 1.200 neue Mitarbeiter. Viele davon in den Bereichen Software-Entwicklung und Virtual Reality.

Artikel veröffentlicht am ,
Golem.de-Redakteur Marc Sauter probiert Oculus Rift auf der CES 2015 aus.
Golem.de-Redakteur Marc Sauter probiert Oculus Rift auf der CES 2015 aus. (Bild: Golem.de)

London, Menlo-Park, Seattle: Facebook sucht für seine Standorte neue Mitarbeiter. Das Unternehmen wolle seine Stellen um 14 Prozent ausbauen, schreibt die Nachrichtenagentur Reuters, die das Job-Portal von Facebook untersucht hat. 1.200 Jobs habe das Unternehmen ausgeschrieben.

Stellenmarkt
  1. IT-Consultant (m/w/d)
    Bistum Augsburg, Augsburg
  2. DevOps Engineer (m/w/d)
    aconso AG, Bielefeld
Detailsuche

54 Mitarbeiter sucht Facebook für den Bereich Oculus. Darunter auch Stellen im weltweiten Vertrieb und im Bereich Consumer Health. Ein Zeichen, dass die Datenbrille bald auf den Markt kommt? Es spreche alles dafür, sagen Marktbeobachter. Facebook hatte den VR-Brillen-Hersteller im vergangenen Jahr für 2 Milliarden US-Dollar übernommen.

Was Facebook mit der Technologie vorhat, war nach der Übernahme nicht klar. Facebook-Gründer und CEO Mark Zuckerberg sagte: "Oculus hat die Chance, die sozialste Plattform überhaupt zu werden und die Art und Weise zu verändern, wie wir arbeiten, spielen und kommunizieren." Mobilfunk sei die aktuelle Plattform und man bereite sich auch auf die Plattformen von morgen vor.

Drohnen und Satelliten

Seine Pläne, Internetzugänge in entlegene Regionen der Welt zu bringen, will Facebook ebenfalls vorantreiben. Dafür sucht das Unternehmen unter anderem Hochfrequenztechniker und Mitarbeiter im Bereich Thermal Engineering, die sich mit Satelliten und Drohnen auskennen.

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

"Wir sind ein ambitioniertes Unternehmen, das von einem ambitionierten CEO geleitet wird", sagte Facebooks Chief Operating Officer Sheryl Sandberg in einem Interview mit Reuters. Die Nutzerzahlen und das gesamte Geschäft wüchsen. Das müsse weiter vorangetrieben werden. Das Unternehmen will neue Zielgruppen erschließen.

Ende September 2014 hatte Facebook 8.348 Vollzeitbeschäftigte. Zum Vergleich: Google hat 55.000 Angestellte. Bei Microsoft waren im vergangenen Sommer 127.000 Mitarbeiter beschäftigt. Allerdings wollte das Unternehmen 18.000 Stellen streichen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Akkutechnik
CATL stellt erste Natrium-Ionen-Akkus für Autos vor

160 Wh pro Kilogramm. 80 Prozent Akkuladung in 15 Minuten. 90 Prozent Kapazität bei minus 20 Grad Celsius. CATL startet eine neue Ära der Akku-Technik.
Eine Analyse von Frank Wunderlich-Pfeiffer

Akkutechnik: CATL stellt erste Natrium-Ionen-Akkus für Autos vor
Artikel
  1. Erneuerbare Energien: Größte Gezeitenturbine geht vor Schottland in Betrieb
    Erneuerbare Energien
    Größte Gezeitenturbine geht vor Schottland in Betrieb

    Die Meere bieten viel Energie, die sich in elektrischen Strom wandeln lässt. In Schottland ist gerade ein neues Gezeitenkraftwerk ans Netz gegangen.

  2. 007, NVMe, Startpage: Aston Martin erobert die Rocket League
    007, NVMe, Startpage
    Aston Martin erobert die Rocket League

    Sonst noch was? Was am 29. Juli 2021 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

  3. Verschlüsselung: Windows-Verschlüsselung Bitlocker trotz TPM-Schutz umgangen
    Verschlüsselung
    Windows-Verschlüsselung Bitlocker trotz TPM-Schutz umgangen

    Eine mit Bitlocker verschlüsselte SSD mit TPM-Schutz lässt sich relativ einfach knacken. Ein Passwort schützt, ist aber nicht der Standard.

repstosw 20. Jan 2015

kwt



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Bosch Professional günstiger • Asus TUF Gaming 23,8" FHD 144Hz 169€ • Acer-Chromebooks zu Bestpreisen (u. a. 14" 64GB 229€) • Alternate (u. a. Deepcool-Gehäuselüfter ab 24,99€) • EA-Spiele (PC) günstiger (u. a. Battlefield 5 5,99€) • Philips-Fernseher 65" Ambilight 679€ [Werbung]
    •  /