Virtual Reality Developer: Udacity gibt Weiterbildungen zum VR-Entwickler

Die Lernplattform Udacity bietet ab Oktober 2016 ein neues Nanodegree-Programm an, in dem Nutzer Kurse zum Entwickeln von VR-Inhalten belegen können. Verwendet wird die Unity-Engine.

Artikel veröffentlicht am ,
Virtual Reality Developer als Nanodegree-Programm
Virtual Reality Developer als Nanodegree-Programm (Bild: Udacity)

Ab Mitte Oktober 2016 starten in Deutschland die Kurse für Virtual Reality Developer: Die Lernplattform Udacity bietet entsprechende Weiterbildungen zum VR-Entwickler an, unterstützt werden sie von Google, HTC und Upload. Das sogenannte Nanodegree-Programm heißt 'Virtual Reality Developer' und dauert sechs Monate, es kostet 200 US-Dollar pro Monat.

Voraussetzungen für den Kurs sind ein Mac-OS-X- oder Windows-Rechner sowie ein recht aktuelles Smartphones mit Android Kitkat oder iOS, da Udacity auf die Unity-Engine setzt, um den Nutzern die Entwicklung von VR-Inhalten beizubringen. Wer die Spezialisierung A, High-Immersion VR, erwerben möchte, muss über ein entsprechendes System samt HTC Vive oder Oculus Rift verfügen. Nicht notwendig ist Programmiererfahrung.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Kabelnetz
Vodafone setzt neuartige Antennendosen ein

Ohne Radioport kommt die neue Antennendose und ist damit schon für DOCSIS 4.0 vorbereitet. Doch sie soll bereits jetzt Vorteile für Vodafone-Kunden bringen.

Kabelnetz: Vodafone setzt neuartige Antennendosen ein
Artikel
  1. Bundesnetzagentur: Streit um Preis fürs Recht auf Internet entbrannt
    Bundesnetzagentur
    Streit um Preis fürs Recht auf Internet entbrannt

    Das Recht auf Versorgung mit Internet braucht einen Preis. Ein Vorschlag der Bundesnetzagentur, diesen zu ermitteln, stößt auf Kritik der Betreiber.

  2. Hybridmagnet: Chinesische Forscher erzeugen Rekord-Magnetfeld
    Hybridmagnet
    Chinesische Forscher erzeugen Rekord-Magnetfeld

    Mit einem Hybridmagneten hat ein Team in China einen Rekord aus den USA für das stärkste stabile Magnetfeld überboten.

  3. Clop: Ransomwaregruppe erpresst scheinbar falsches Wasserwerk
    Clop
    Ransomwaregruppe erpresst scheinbar falsches Wasserwerk

    Eine Ransomwaregruppe hat sich nach einem Hack eines Wasserversorgungsunternehmens in Großbritannien offenbar vertan und ein anderes Werk erpresst.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Günstig wie nie: Zotac RTX 3080 12GB 829€, Mac mini 16GB 1.047,26€, Samsung SSD 1TB/2TB (PS5) 111€/199,99€ • MindStar (Sapphire RX 6900XT 939€, G.Skill DDR4-3200 32GB 98€) • PS5 bestellbar • Games für PS5/PS4 bis 84% günstiger • Bester 2.000€-Gaming-PC[Werbung]
    •  /