• IT-Karriere:
  • Services:

Verfügbarkeit und Fazit

Die Cybershoes werden in vier Hardwarepaketen unterschiedlicher Zusammensetzung angeboten, die vorbestellt werden können. Die Auslieferung soll im Oktober beginnen. Das Basispaket (Cybershoes + Cybercarpet) kostet bei Veröffentlichung des Artikels 391 Euro, die besonders umfangreiche Business Edition immerhin 1.273 Euro. Der 3dRudder kostet in der Variante für Playstation VR 119 Euro, für PC-VR in Schwarz 119 Euro und Rot 99 Euro, ohne Fußstopper. Die Fußstopper können separat gekauft werden, für 19,90 Euro.

Fazit

Stellenmarkt
  1. Limbach Gruppe SE, Heidelberg
  2. XENIOS AG, Reutlingen

Sowohl bei den Cybershoes als auch beim 3dRudder gilt: Übung macht den Meister! Mit den Füßen zu steuern, mag für viele Spieler sehr ungewohnt sein. Bei den Cybershoes kommt auch noch die körperliche Anstrengung hinzu. Doch genau das ist auch die Stärke der österreichischen VR-Schuhe: Sie verleihen VR eine Körperlichkeit, die weitaus immersiver ist als das Steuern per Handcontroller. Außerdem täuscht das Strampeln dem Hirn geschickt echte Fortbewegung vor - und reduziert so die Motion Sickness deutlich.

Der 3dRudder hingegen wird bei schnellen Spielen leicht zur Übelkeitsfalle - und ist damit nur bedingt für den Einsatz in VR geeignet. Die Cybershoes haben den Nachteil, dass sie momentan noch schwierig zu konfigurieren sind - was hoffentlich zum Marktstart im Oktober besser wird.

Mit ihrem vergleichsweise hohen Preis und ihrem sportlichen Anspruch sind die Cybershoes etwas für echte VR-Enthusiasten. Wer sich auf sie einlässt, wird mit einem intensiven Spielerlebnis belohnt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 3dRudder: sensorgespickte Steuerscheibe
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7. 6


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 7 5800X für 469€)

zilti 07. Okt 2019

Dein Körper kann sehr wohl zwischen echt und VR unterscheiden in solchen Situationen...

Dwalinn 25. Sep 2019

Der Vergleich mit Tetris ist nicht böse sonder ein Kompliment (und dazu sehr passend...

Gucky 24. Sep 2019

Omni ist nicht das was man will. Das ist eine Wok Pfanne mit Gleitschuhen.. Infinadeck...

Hotohori 24. Sep 2019

Rate mal wem der Twitter Kanal und Discord Server Sword Art Online Germany gehört. ;) VR...

Hotohori 24. Sep 2019

Oder man findet niemals eine echte Lösung bei der jetzigen VR, auch das wäre möglich...


Folgen Sie uns
       


Geforce RTX 3060 - Test

Schneller als eine Geforce RTX 2070, so günstig wie die Geforce GTX 1060 (theoretisch).

Geforce RTX 3060 - Test Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /