Abo
  • Services:

Virtual Desktop: Windows-10-VM auf dem iPad bekommt Mausunterstützung

Microsoft wird die iOS-App von Windows Virtual Desktop um Mausunterstützung erweitern. Ein Mitarbeiter des Unternehmens zeigt im Video, wie er auf dem iPad seine Bluetooth-Maus verwenden kann. Momentan gibt es aber noch Einschränkungen.

Artikel veröffentlicht am ,
Windows Virtual Desktop bekommt Mausunterstüzung für iOS.
Windows Virtual Desktop bekommt Mausunterstüzung für iOS. (Bild: Twitter.com/@RDS4U)

Microsoft wird viele neue Funktionen für den Windows Virtual Desktop auf iOS-Geräten umsetzen. Scott Manchester, Leiter der für den Dienst zuständigen Abteilung, zeigt auf Twitter eine kleine Vorschau dessen, was Nutzer erwarten können. So wird es möglich sein, auf einem iPad oder iPhone ein virtualisiertes Windows mit einer Bluetooth-Maus bedienen zu können, etwa eine Swiftpoint GT.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Mannheim
  2. HAWK Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst, Hildesheim

Allerdings sollen wohl nicht alle Bluetooth-Geräte kompatibel sein. Vorerst ist nur die genannte Swiftpoint-Maus vorgesehen - mit Aussicht auf die Microsoft BT Mouse. Alternativ bewegt sich der Mauszeiger auf dem Desktop mit dem Finger, wie Manchester im Video zeigt.

Azure-Anbindung notwendig

Windows Virtual Desktop selbst wird in der Azure-Cloud gehostet. Nutzer erhalten über die iOS-App also nur das Bildsignal, während im Rechenzentrum eine virtuelle Instanz mit Windows 10 läuft. Der Dienst wird je nach Nutzung und Hardwarebedarf abgerechnet und setzt einen Azure-Account voraus. Die Cloud-Anbindung erfordert zudem stets eine Internetverbindung. Ein iPad wird also nicht automatisch zu einem Windows-PC.

Da Windows 10 vornehmlich ein traditionelles Desktop-Betriebssystem ist, das sich besser mit einer traditionellen Maus steuern lässt, klingt die Ankündigung trotzdem nach einer guten Nachricht. Gerade ältere und nicht genutzte iOS-Geräte können so in Unternehmen einen neuen Zweck erfüllen.

Nicht nur Windows, sondern auch Linux-Distributionen lassen sich mit dem Azure-Dienst nutzen. Ob diese auf dem iPad sinnvoll sind, ist eine andere Frage. Das gilt aber auch für Windows 10 auf einem 9,7-Zoll-Bildschirm.



Anzeige
Top-Angebote
  1. ab 529,00€ (bei o2online.de)
  2. 1745,00€
  3. 64,89€
  4. 3,74€

YodaIsBack 11. Jan 2019

Sowohl die Maus, als auch die Funktion "Maus" auf dem Ipad nutze ich seit Jahren! Wow...

toastedLinux 10. Jan 2019

Die App erstellt automatisch auch alles was sie in der Azure Cloud braucht.

MarioWario 10. Jan 2019

CITRIX-Mouse: https://www.amazon.de/dp/B01GS3WYDI/ref=asc_df_B01GS3WYDI57961225/?tag...

cuto8 10. Jan 2019

Mich regt die Funktionsbeschränkung von OnPremise-Lösungen immer mehr auf. Ich suche...


Folgen Sie uns
       


LG G8 Thinq - Hands on (MWC 2019)

LG hat auf dem Mobile World Congress 2019 in Barcelona das G8 Thinq vorgestellt. Das Smartphone kann mit Luftgesten gesteuert werden. Wir haben viele Muster in die Luft gemalt, aber nicht immer werden die Gesten korrekt erkannt.

LG G8 Thinq - Hands on (MWC 2019) Video aufrufen
Uploadfilter: Voss stellt Existenz von Youtube infrage
Uploadfilter
Voss stellt Existenz von Youtube infrage

Gut zwei Wochen vor der endgültigen Abstimmung über Uploadfilter stehen sich Befürworter und Gegner weiter unversöhnlich gegenüber. Verhandlungsführer Voss hat offenbar kein Problem damit, wenn es Plattformen wie Youtube nicht mehr gäbe. Wissenschaftler sehen hingegen Gefahren durch die Reform.

  1. Uploadfilter Koalition findet ihren eigenen Kompromiss nicht so gut
  2. Uploadfilter Konservative EVP will Abstimmung doch nicht vorziehen
  3. Uploadfilter Spontane Demos gegen Schnellvotum angekündigt

Fido-Sticks im Test: Endlich schlechte Passwörter
Fido-Sticks im Test
Endlich schlechte Passwörter

Sicher mit nur einer PIN oder einem schlechten Passwort: Fido-Sticks sollen auf Tastendruck Zwei-Faktor-Authentifizierung oder passwortloses Anmelden ermöglichen. Golem.de hat getestet, ob sie halten, was sie versprechen.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. E-Mail-Marketing Datenbank mit 800 Millionen E-Mail-Adressen online
  2. Webauthn Standard für passwortloses Anmelden verabschiedet
  3. Studie Passwortmanager hinterlassen Passwörter im Arbeitsspeicher

XPS 13 (9380) im Test: Dell macht's ohne Frosch und Spiegel
XPS 13 (9380) im Test
Dell macht's ohne Frosch und Spiegel

Und wir dachten, die Kamera wandert nach oben und das war es - aber nein: Dell hat uns überrascht und das XPS 13 (9380) dort verbessert, wo wir es nicht erwartet hätten, wohl aber erhofft haben.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Mit Ubuntu Dell XPS 13 mit Whiskey Lake als Developer Edition verfügbar
  2. XPS 13 (9380) Dell verabschiedet sich von Froschkamera

    •  /