Abo
  • IT-Karriere:

Virtual Desktop: Windows-10-VM auf dem iPad bekommt Mausunterstützung

Microsoft wird die iOS-App von Windows Virtual Desktop um Mausunterstützung erweitern. Ein Mitarbeiter des Unternehmens zeigt im Video, wie er auf dem iPad seine Bluetooth-Maus verwenden kann. Momentan gibt es aber noch Einschränkungen.

Artikel veröffentlicht am ,
Windows Virtual Desktop bekommt Mausunterstüzung für iOS.
Windows Virtual Desktop bekommt Mausunterstüzung für iOS. (Bild: Twitter.com/@RDS4U)

Microsoft wird viele neue Funktionen für den Windows Virtual Desktop auf iOS-Geräten umsetzen. Scott Manchester, Leiter der für den Dienst zuständigen Abteilung, zeigt auf Twitter eine kleine Vorschau dessen, was Nutzer erwarten können. So wird es möglich sein, auf einem iPad oder iPhone ein virtualisiertes Windows mit einer Bluetooth-Maus bedienen zu können, etwa eine Swiftpoint GT.

Stellenmarkt
  1. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
  2. Bundesinstitut für Risikobewertung, Berlin

Allerdings sollen wohl nicht alle Bluetooth-Geräte kompatibel sein. Vorerst ist nur die genannte Swiftpoint-Maus vorgesehen - mit Aussicht auf die Microsoft BT Mouse. Alternativ bewegt sich der Mauszeiger auf dem Desktop mit dem Finger, wie Manchester im Video zeigt.

Azure-Anbindung notwendig

Windows Virtual Desktop selbst wird in der Azure-Cloud gehostet. Nutzer erhalten über die iOS-App also nur das Bildsignal, während im Rechenzentrum eine virtuelle Instanz mit Windows 10 läuft. Der Dienst wird je nach Nutzung und Hardwarebedarf abgerechnet und setzt einen Azure-Account voraus. Die Cloud-Anbindung erfordert zudem stets eine Internetverbindung. Ein iPad wird also nicht automatisch zu einem Windows-PC.

Da Windows 10 vornehmlich ein traditionelles Desktop-Betriebssystem ist, das sich besser mit einer traditionellen Maus steuern lässt, klingt die Ankündigung trotzdem nach einer guten Nachricht. Gerade ältere und nicht genutzte iOS-Geräte können so in Unternehmen einen neuen Zweck erfüllen.

Nicht nur Windows, sondern auch Linux-Distributionen lassen sich mit dem Azure-Dienst nutzen. Ob diese auf dem iPad sinnvoll sind, ist eine andere Frage. Das gilt aber auch für Windows 10 auf einem 9,7-Zoll-Bildschirm.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 29,99€
  2. (-53%) 6,99€
  3. (-83%) 9,99€
  4. 33,49€

YodaIsBack 11. Jan 2019

Sowohl die Maus, als auch die Funktion "Maus" auf dem Ipad nutze ich seit Jahren! Wow...

toastedLinux 10. Jan 2019

Die App erstellt automatisch auch alles was sie in der Azure Cloud braucht.

MarioWario 10. Jan 2019

CITRIX-Mouse: https://www.amazon.de/dp/B01GS3WYDI/ref=asc_df_B01GS3WYDI57961225/?tag...

cuto8 10. Jan 2019

Mich regt die Funktionsbeschränkung von OnPremise-Lösungen immer mehr auf. Ich suche...


Folgen Sie uns
       


Transparenter OLED-Screen von Panasonic angesehen (Ifa 2019)

Der transparente OLED-Fernseher von Panasonic rückt immer näher. Auf der Ifa 2019 steht ein Prototyp, der schon jetzt Einrichtungsideen in den Kopf ruft.

Transparenter OLED-Screen von Panasonic angesehen (Ifa 2019) Video aufrufen
Minecraft Earth angespielt: Die Invasion der Klötzchen
Minecraft Earth angespielt
Die Invasion der Klötzchen

Kämpfe mit Skeletten im Stadtpark, Begegnungen mit Schweinchen im Einkaufszentrum: Golem.de hat Minecraft Earth ausprobiert. Trotz Sammelaspekten hat das AR-Spiel ein ganz anderes Konzept als Pokémon Go - aber spannend ist es ebenfalls.
Von Peter Steinlechner

  1. Microsoft Minecraft hat 112 Millionen Spieler im Monat
  2. Machine Learning Facebooks KI-Assistent hilft beim Bau von Minecraft-Werken
  3. Nvidia Minecraft bekommt Raytracing statt Super-Duper-Grafik

WLAN-Kameras ausgeknipst: Wer hat die Winkekatze geklaut?
WLAN-Kameras ausgeknipst
Wer hat die Winkekatze geklaut?

Weg ist die Winkekatze - und keine unserer vier Überwachungskameras hat den Dieb gesehen. Denn WLAN-Cams von Abus, Nest, Yi Technology und Arlo lassen sich ganz einfach ausschalten.
Von Moritz Tremmel

  1. Wi-Fi 6 Router und Clients für den neuen WLAN-Standard
  2. Wi-Fi 6 und 802.11ax Was bringt der neue WLAN-Standard?
  3. Brandenburg Vodafone errichtet 1.200 kostenlose WLAN-Hotspots

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

    •  /