• IT-Karriere:
  • Services:

Virgin Orbit: Richard Branson gründet Transportunternehmen für Satelliten

Und noch ein Raumfahrtunternehmen der Virgin Group: Virgin Orbit soll künftig Satelliten in den Orbit transportieren. Den Auftrag für den Aufbau einer Konstellation gibt es schon seit zwei Jahren.

Artikel veröffentlicht am ,
Cosmic Girl setzt Launcher One ab: noch keine Details bekannt.
Cosmic Girl setzt Launcher One ab: noch keine Details bekannt. (Bild: Virgin Galactic)

Start frei für Launcher One: Die Virgin Group hat mit Virgin Orbit ein neues Tochterunternehmen gegründet, das Satelliten in die Erdumlaufbahn bringen soll. Virgin-Gründer Richard Branson hatte vor einigen Jahren angekündigt, das Satellitengeschäft einzusteigen.

Stellenmarkt
  1. ifp ? Personalberatung Managementdiagnostik, Rheinland
  2. Haufe Group, Bielefeld

Das Transportvehikel, mit dem Virgin Orbit die Satelliten in den Orbit bringen soll, ist die zweistufige Rakete Launcher One. Die Rakete soll Satelliten auf eine niedrige Erdumlaufbahn (Low Earth Orbit, Leo) oder auf einen sonnensynchronen Orbit (SSO) bringen kann. Sie kann eine Nutzlast von 225 Kilogramm in den Leo oder 120 Kilogramm in den SSO transportieren.

Launcher One startet vom Flugzeug aus

Starten wird Launcher One allerdings nicht von einer Rampe aus. Eine speziell dafür umgebaute Boeing 747 mit dem Namen Cosmic Girl wird die Rakete mit in die Luft nehmen. In etwa 10 Kilometern Höhe wird sie ausgeklinkt und fliegt mit eigener Kraft weiter.

Virgin Orbit ist Bransons drittes Raumfahrtunternehmen - neben Virgin Galactic, das kommerzielle Raumflüge mit zahlenden Passagieren an Bord durchführen soll, und der Spaceship Company, die die Raumfahrzeuge baut.

One Web plant Konstellation mit mehreren Hundert Satelliten

Virgin soll für das Unternehmen One Web eine Satellitenkonstellation aufbauen. Die Konstellation wird aus knapp 650 Satelliten bestehen, die auf polaren Umlaufbahnen um die Erde kreisen. Darüber will One Web Internet in entlegene Regionen bringen.

Details, etwa wann Virgin Orbit erstmals startet, hat das Unternehmen nicht bekanntgegeben. Das soll erst in den kommenden Monaten geschehen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,63€
  2. (-15%) 25,49€
  3. (-75%) 2,50€

notthisname 03. Mär 2017

Hey this guy knew it 10 years ago! See? Nobody cares.

__destruct() 02. Mär 2017

Das sind doch bestimmt mindestens 5 mal so viele wie ganz Europa bisher hochgeschossen...


Folgen Sie uns
       


Command and Conquer Remastered - Test

Nach Desastern wie Warcraft 3: Reforged ist die gelungene Remastered-Version von C&C eine echte Erfrischung.

Command and Conquer Remastered - Test Video aufrufen
Programmiersprache Go: Schlanke Syntax, schneller Compiler
Programmiersprache Go
Schlanke Syntax, schneller Compiler

Die objektorientierte Programmiersprache Go eignet sich vor allem zum Schreiben von Netzwerk- und Cloud-Diensten.
Von Tim Schürmann


    IT in Behörden: Modernisierung unerwünscht
    IT in Behörden
    Modernisierung unerwünscht

    In deutschen Amtsstuben kommt die Digitalisierung nur schleppend voran. Das liegt weniger an den IT-Abteilungen als an ihren fachfremden Kollegen.
    Ein Bericht von Andreas Schulte

    1. Digitalisierung Krankschreibung per Videosprechstunde wird möglich
    2. Golem on Edge Homeoffice im Horrorland
    3. Anzeige Die voll digitalisierte Kaserne der Zukunft

    UX-Designer: Computer sind soziale Akteure
    UX-Designer
    "Computer sind soziale Akteure"

    User Experience Designer schaffen positive Erlebnisse, wenn Nutzer IT-Produkte verwenden. Der Job erfordert Liebe zum Detail und den Blick fürs große Ganze.
    Ein Porträt von Louisa Schmidt

    1. Coronapandemie Viele IT-Freelancer erwarten schlechtere Auftragslage
    2. IT-Fachkräftemangel Es müssen nicht immer Informatiker sein
    3. Jobporträt IT-Produktmanager Der Alleversteher

      •  /