Abo
  • Services:

Virgin Galactic: Raketenflugzeug VSS Unity steigt auf über 80 Kilometer auf

Virgin Galactics Raketenflugzeug VSS Unity ist erstmals über 80 Kilometer hoch aufgestiegen. Virgin Galactic feiert das als Erreichen des Weltraums. Das kommerzielle Raumfahrtprogramm des Unternehmens soll im kommenden Jahr starten.

Artikel veröffentlicht am ,
Blick aus VSS Unity: Wo beginnt der Weltraum?
Blick aus VSS Unity: Wo beginnt der Weltraum? (Bild: Virgin Galactic/Screenshot: Golem.de)

Es ist - je nach Sichtweise - geschafft: Virgin Galactics Spaceship Two hat bei einem bemannten Testflug nach eigener Definition den Weltraum erreicht. Die offizielle Grenze, die Kármán-Linie, überquerte es aber nicht.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Abstatt
  2. Dr. Kaiser Diamantwerkzeuge GmbH & Co KG, Celle

VSS Unity war am Donnerstagvormittag (Ortszeit) vom Flughafen Mojave Air and Space Port im US-Bundesstaat Kalifornien aus gestartet. Das Trägerflugzeug Whiteknight Two brachte das Raketenflugzeug bis in eine Höhe von rund 14 Kilometern. Nach dem Ausklinken starteten die Piloten Mark "Forger" Stucky und C.J Sturckow den Raketenmotor für eine Minute. Mit einer Geschwindigkeit von Mach 2,9 stieg VSS Unity bis auf 82,7 Kilometer. 14 Minuten nach der Trennung von Whiteknight Two landete das Raketenflugzeug wieder auf der Erde.

"Willkommen im Weltall, Spaceship Two", jubelte Virgin Galactic auf Twitter. Das Unternehmen geht davon aus, dass die erreichte Höhe ausreicht, um die künftigen kommerziellen Flüge als Ausflug ins Weltall zu bezeichnen. Als Grenze zum Weltraum gilt die Kármán-Linie in 100 Kilometern Höhe. Virgin-Galactic-Gründer und -Chef Richard Branson hatte den Flug kürzlich angekündigt.

Allerdings erwägt die Fédération Aéronautique Internationale (Internationale Aeronautische Vereinigung, FAI), diese Grenze auf 80 Kilometer zu senken. Es gebe überzeugende wissenschaftliche Argument dafür. Die FAI will im kommenden Jahr mit der International Astronautical Federation (IAF) darüber beraten.

Für Virgin Galactic käme das genau richtig: Das Unternehmen will voraussichtlich ab dem kommenden Jahr kommerzielle Flüge ins All anbieten. Sechs Passagiere können in der VSS Unity mitfliegen. Am Scheitelpunkt sollen die Weltraumtouristen einige Minuten lang schwerelos durch die Kabine schweben und den Blick auf die Erde genießen können, bevor sie zur Erde zurückkehren. Der Ausflug soll 250.000 US-Dollar kosten.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 99,00€
  2. 56,99€
  3. 65,99€
  4. 54,99€

M.P. 14. Dez 2018

"Sind wir jetzt im Weltall?" Ungefähr....


Folgen Sie uns
       


Sailfish OS auf dem Sony Xperia XA2 Plus ausprobiert

Sailfish OS gibt es als Sailfish X auch für einige Xperia-Smartphones von Sony. Wir haben uns die aktuelle Beta-Version auf dem Xperia XA2 Plus angeschaut.

Sailfish OS auf dem Sony Xperia XA2 Plus ausprobiert Video aufrufen
Google: Stadia tritt gegen Gaming-PCs, Playstation und Xbox an
Google
Stadia tritt gegen Gaming-PCs, Playstation und Xbox an

GDC 2019 Google streamt nicht nur so ein bisschen - stattdessen tritt der Konzern mit Stadia in direkte Konkurrenz zur etablierten Spielebranche. Entwickler können für ihre Games mehr Teraflops verwenden als auf der PS4 Pro und der Xbox One X zusammen.
Von Peter Steinlechner


    Überwachung: Wenn die Firma heimlich ihre Mitarbeiter ausspioniert
    Überwachung
    Wenn die Firma heimlich ihre Mitarbeiter ausspioniert

    Videokameras, Wanzen, GPS-Tracker, Keylogger - es gibt viele Möglichkeiten, mit denen Firmen Mitarbeiter kontrollieren können. Nicht wenige tun das auch und werden dafür mitunter bestraft. Manchmal kommen sie aber selbst mit heimlichen Überwachungsaktionen durch. Es kommt auf die Gründe an.
    Von Harald Büring

    1. Österreich Bundesheer soll mehr Daten bekommen
    2. Datenschutz Chinesische Kameraüberwachung hält Bus-Werbung für Fußgänger
    3. Überwachung Infosystem über Funkzellenabfragen in Berlin gestartet

    Pauschallizenzen: CDU will ihre eigenen Uploadfilter verhindern
    Pauschallizenzen
    CDU will ihre eigenen Uploadfilter verhindern

    Absurder Vorschlag aus der CDU: Anstatt die Urheberrechtsreform auf EU-Ebene zu verändern oder zu stoppen, soll nun der "Mist" von Axel Voss in Deutschland völlig umgekrempelt werden. Nur "pures Wahlkampfgetöse" vor den Europawahlen, wie die Opposition meint?
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. Europawahlen Facebook will mit dpa Falschnachrichten bekämpfen
    2. Urheberrecht Europas IT-Firmen und Bibliotheken gegen Uploadfilter
    3. Uploadfilter Fast 5 Millionen Unterschriften gegen Urheberrechtsreform

      •  /