• IT-Karriere:
  • Services:

Virgin Galactic: Mit Bitcoins in den Weltraum

Eine erste Weltraumtouristin hat ihren Flug mit der digitalen Währung Bitcoin bezahlt. Den Ausflug ins All mit Virgin Galactic kann sie sich unter anderem deshalb leisten, weil sie sie früh in Bitcoins investiert hatte.

Artikel veröffentlicht am ,
Spaceship Two: Bitcoin als Zahlungsmittel akzeptiert
Spaceship Two: Bitcoin als Zahlungsmittel akzeptiert (Bild: Virgin Galactic)

Das Raumfahrtunternehmen Virgin Galactic akzeptiert auch Zahlungen mit einer virtueller Währung: Ein erster Ausflug in den Weltraum ist bereits mit Bitcoins bezahlt worden.

Stellenmarkt
  1. Fachhochschule Südwestfalen, Iserlohn
  2. HEGLA GmbH & Co. KG, Beverungen

Bitcoin sei eine der zukunftsträchtigsten und innovativsten Geschäftsideen der letzten Zeit, schreibt Richard Branson in seinem Blog bei Virgin Galactic. Deshalb sei es an der Zeit, dass Virgin Galactic dieses Zahlungsmittel akzeptiere. Der US-Senat habe die virtuelle Währung als seriösen Finanzdienst anerkannt. Er habe selbst in die virtuelle Währung investiert.

Frühe Investition

Die erste Kundin, die mit der digitalen Währung einen Flug mit Spaceship Two gebucht hat, ist eine Stewardess aus dem US-Bundesstaat Hawaii. Sie habe früh Bitcoins erworben, sagte Branson dem US-Fernsehsender CNBC. Der Wert ist in letzter Zeit immens gestiegen - von weniger als 10 US-Dollar vor zwei Jahren auf zuletzt rund 800 US-Dollar.

Die Kundin habe in Bitcoins bezahlt, die dann in US-Dollar getauscht worden seien. Es gebe einen festgesetzten Preis, und wenn sie ihre Reise doch nicht antreten wolle, werde Virgin Galactic ihr das Geld mutmaßlich auch in US-Dollar zurückerstatten, sagte Branson.

Kommerzielle Raumflüge

Virgin Galactic will künftig kommerzielle Raumflüge durchführen: Das Unternehmen bringt Kunden mit dem Spaceship Two bis in eine Höhe von etwa 100 Kilometern. Dort können sie etwa fünf Minuten die Schwerelosigkeit genießen, beispielsweise indem sie durch die Kabine schweben. Der Ausflug in den Weltraum soll etwa 2,5 Stunden dauern und kostet 250.000 US-Dollar.

Rund 600 Interessenten sollen bereits einen Ausflug in den Weltraum gebucht haben. Die ersten Flüge sollen voraussichtlich im Jahr 2014 stattfinden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

FedoraUser 26. Nov 2013

Ich nehme an es wird darauf bezogen. Laut diesem Artikel gelte ich aber als Japaner, weil...

mnementh 25. Nov 2013

Eher ist es umgekehrt. Umso mehr die Bitcoin wert sind, umso mehr Leute haben ein...

Natchil 25. Nov 2013

Nein ist es nicht, Gold ist ja auch kein Schneeballsystem. Kaufst du mit den Dingern...

Ephisray 24. Nov 2013

bitcoins sind nun mal das "große neue ding" , was unser Leben grundsätzlich verändern...

silberfieber 24. Nov 2013

die goldgräberzeiten mit technoloiesprüngen (cpu ---> gpu -> fpga ----> asic) sind leider...


Folgen Sie uns
       


Yakuza - Like a Dragon - Gameplay (Xbox Series X)

Im Video zeigt Golem.de, wie Yakuza - Like a Dragon auf der Xbox Series X aussieht.

Yakuza - Like a Dragon - Gameplay (Xbox Series X) Video aufrufen
Bauen: Ein Hochhaus aus Holz für Hamburg
Bauen
Ein Hochhaus aus Holz für Hamburg

Die weltweite Zementherstellung stößt jährlich mehr CO2 aus als der Luftverkehr. Ein nachwachsender Rohstoff soll Bauen umweltfreundlicher machen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Transformation Söder will E-Auto-Gutschein beim Kauf von Verbrennern
  2. Kohlendioxidabscheidung Norwegen fördert Klimaschutzprojekt mit 1,5 Milliarden Euro
  3. Rohstoffe Kobalt-Kleinbergbau im Kongo soll besser werden

Shifoo: Golem.de startet Betatest seiner Karriere-Coaching-Plattform
Shifoo
Golem.de startet Betatest seiner Karriere-Coaching-Plattform

Beratung, die IT-Profis in Job & Karriere effizient und individuell unterstützt: Golem.de startet die Video-Coaching-Plattform Shifoo. Hilf uns in der Betaphase, sie für dich perfekt zu machen, und profitiere vom exklusiven Angebot!

  1. Stellenanzeige Golem.de sucht Verstärkung für die Redaktion
  2. Stellenanzeige Golem.de sucht CvD (m/w/d)
  3. In eigener Sache Die 24-kernige Golem Workstation ist da

Star Trek Discovery: Harte Landung im 32. Jahrhundert
Star Trek Discovery
Harte Landung im 32. Jahrhundert

Die dritte Staffel von Star Trek: Discovery nutzt das offene Ende der Vorgängerstaffel. Sie verspricht Spannung - etwas weniger Pathos dürfte es aber sein.
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Star Trek Prodigy Captain Janeway spielt in Star-Trek-Cartoonserie mit
  2. Paramount Zukunft für Star-Trek-Filme ist ungewiss
  3. Streaming Star Trek Discovery kommt am 15. Oktober zurück

    •  /