• IT-Karriere:
  • Services:

Virb 360: Garmins erste 360-Grad-Kamera nimmt 5,7K-Videos auf

Garmin, Hersteller von GPS-Systemen und Sportuhren, hat auch Actionkameras im Sortiment. Die neue 360-Grad-Kamera Virb 360 nimmt sphärische Videos mit einer Auflösung von 5,7K auf.

Artikel veröffentlicht am ,
Virb 360 hat vier eingebaute Mikrofone.
Virb 360 hat vier eingebaute Mikrofone. (Bild: Garmin)

Garmins neue 360-Grad-Kamera Virb 360 ist wasserdicht und zeichnet 3D-Audio auf. Die kugelförmige Kamera nimmt Rundumvideos mit einer Auflösung von bis zu 5,7K auf und kann 15 Megapixel große Fotos machen.

Stellenmarkt
  1. ESWE Versorgungs AG, Wiesbaden
  2. Phoenix Contact GmbH & Co. KG, Blomberg

Die Kamera (eigentlich sind es zwei in einem Gehäuse) verfügt über vier eingebaute Mikrofone, die zusammenarbeiten, um zum Rundumvideo eine Tonaufnahme mit allem, was sich rund um die Kamera ereignet, zu erzeugen. In Verbindung mit einem Smartphone kann eine Livestreamingfunktion verwendet werden, die das Videomaterial kompatibel zu Youtube und Facebook übertragen kann. Mit einem Akku soll eine Aufnahmedauer von etwa einer Stunde möglich sein. Die Aufnahme kann per Sprachbefehl gesteuert werden, so dass keine Fernbedienung erforderlich ist.

Garmins 360-Grad-Kamera verfügt zudem über Sensoren wie GPS, Gyroskope und Beschleunigungsmesser, deren Daten auf Wunsch ins Video eingeblendet werden können. Die bisherigen Actionkameras von Garmin können das auch. Die Kamera kann neben Geschwindigkeit und Höhe die zurückgelegte Strecke ausgeben. Zudem ist sie kompatibel mit Garmins Herzfrequenzüberwachungszubehör, dessen Daten ebenfalls ins Video- oder Standbild eingeblendet werden können.

  • Garmin Virb 360 (Bild: Garmin)
  • Garmin Virb 360 (Bild: Garmin)
  • Garmin Virb 360 (Bild: Garmin)
  • Garmin Virb 360 (Bild: Garmin)
Garmin Virb 360 (Bild: Garmin)

Die Garmin Virb 360 wird mit einem kleinen Stativ ausgeliefert und arbeitet sowohl mit WLAN als auch mit Bluetooth. Sie kann mit iOS- und Android-Geräten verbunden werden. Garmin liefert für beide mobilen Betriebssysteme Apps, mit denen die Kamera gesteuert werden kann. Die Kamera misst 39 x 59,3 x 69,8 mm und wiegt mit Akku 160 Gramm. Sie speichert das Bildmaterial auf MicroSD-Speicherkarten vom Typ UHS-I.

Der Preis für die Garmin Virb 360 liegt bei rund 800 Euro. In Deutschland soll sie ab dem zweiten Quartal 2017 erhältlich sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. für PC, PS4/PS5, Xbox und Switch
  2. 6,99€
  3. (u. a. Star Wars Jedi: Fallen Order für 23,99€, Star Wars: Squadrons für 18,99€, Star Wars...

LH 26. Mai 2017

An den Rändern fehlen Bildteile, daher kommt es zu Stitchingfehlern. Verzerrt ist es...

a140829 26. Mai 2017

lol

ad (Golem.de) 26. Mai 2017

Ja, zwei Stück. ich schaue mal nach einem zweiten Produktfoto


Folgen Sie uns
       


Outriders angespielt

Im Video stellt Golem.de das von People Can Fly entwickelte Actionspiel Outriders vor.

Outriders angespielt Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /