Viper V2 Pro: Razers drahtlose Maus wiegt nur 58 Gramm

Die Viper V2 Pro ist leichter als Logitechs G Pro Superlight und viele andere Mäuse. Dafür wird auf einige Features und Tasten verzichtet.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Viper V2 Pro ist sehr leicht.
Die Viper V2 Pro ist sehr leicht. (Bild: Razer)

Razer stellt eine neue Version der drahtlosen Viper-Maus vor. Die Viper V2 Pro soll leichter werden und wiegt insgesamt 58 Gramm. Sie gehört damit zu den leichtesten drahtlosen Mäusen für Gaming-Enthusiasten und ist sogar noch leichter als die Logitech G Pro Superlight (Test). Wie beim Logitech-Pendant werden dafür ein paar Funktionen gestrichen und teilweise Material eingespart.

Stellenmarkt
  1. SAP Basis Administrator (m/w/d)
    WEBER-HYDRAULIK GMBH, Güglingen
  2. SAP HCM Inhouse Consultant (m/w/d)
    Dürr IT Service GmbH, Bietigheim-Bissingen
Detailsuche

Unter anderem werden die rechten Seitentasten für 2,9 Gramm weniger Gewicht gestrichen. Die an sich symmetrisch geformte Maus kann also nun eher von rechtshändigen Personen genutzt werden. Razer entfernt zudem die perforierte Grip-Oberfläche für weitere Gewichtseinsparungen (3,2 Gramm). Eine texturierte Klebefolie liegt dem Produkt bei und kann optional aufgeklebt werden. Die Maße bleiben mit 127 x 68 x 38 mm gleich. Auch ergonomisch dürfte sich die Viper V2 Pro kaum von den Vorgängern und Ablegern unterscheiden.

Weniger Gewicht, statt RGB

Das RGB-beleuchtete Razer-Logo weicht einem unbeleuchteten mattschwarzen Design. Das ist auch für eine bessere Akkulaufzeit sinnvoll, die Razer hier - trotz kleinerem und leichterem Akku - mit 80 Stunden angibt. Aufgeladen wird er über ein abnehmbares USB-C-Kabel. Die Maus funkt über 2,4 GHz und wird per USB-Dongle an einen Computer angeschlossen. Unter den Maustasten befinden sich Razers Optical Switches, die eine Lebensdauer von 90 Millionen Klicks aufweisen.

  • Razer Viper V2 Pro (Bild: Razer)
  • Razer Viper V2 Pro (Bild: Razer)
  • Razer Viper V2 Pro (Bild: Razer)
  • Razer Viper V2 Pro (Bild: Razer)
  • Razer Viper V2 Pro (Bild: Razer)
  • Razer Viper V2 Pro (Bild: Razer)
Razer Viper V2 Pro (Bild: Razer)

Der optische Sensor hat eine Abtastrate von 1.000 Hz. Den 8K-Sensor gibt es nur bei der kabelgebundenen (und schwereren) Viper 8KHz (Test). Die Beschleunigung von 70 G (maximal 19 Meter pro Sekunde) und ein maximaler DPI-Wert von 30.000 dürften in den meisten extremen Situationen für Low- und High-Sensitivity-Einstellungen ausreichen.

Razer Viper V2 Pro
Golem Karrierewelt
  1. DP-203 Data Engineering on Microsoft Azure: virtueller Vier-Tage-Workshop
    12.-15.09.2022, virtuell
  2. Informationssicherheit in der Automobilindustrie nach VDA-ISA und TISAX® mit Zertifikat: Zwei-Tage-Workshop
    22./23.11.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Razer verkauft die Viper V2 Pro im eigenen Onlineshop. Sie liegt bei 160 Euro. Logitechs G Pro Superlight kostet genauso viel, kann aber bei Bedarf auch induktiv geladen werden. Hier ist wohl am ehesten entscheidend, welche Maus ergonomisch besser in die eigenen Hände passt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Dopamine für Windows 10
Ein Musikplayer, wie er sein sollte

Helferlein Dopamine ist ein minimalistischer MP3-Player unter Windows, vertrieben als Open Source, der auch vor großen Sammlungen nicht zurückschreckt.
Von Kristof Zerbe

Dopamine für Windows 10: Ein Musikplayer, wie er sein sollte
Artikel
  1. Manipulierte Ausweise: CCC macht Videoident kaputt
    Manipulierte Ausweise  
    CCC macht Videoident kaputt

    Hinter dem Stopp von Videoident-Verfahren bei den Krankenkassen steckt ein Hack des Chaos Computer Clubs. Der Verein fordert weitere Konsequenzen.

  2. Urteil: Durch Reflexion von PV-Anlage kein Beseitigungsanspruch
    Urteil
    Durch Reflexion von PV-Anlage kein Beseitigungsanspruch

    Photovoltaik-Anlagen reflektieren einen Teil des einfallenden Lichts. Das störte einen Nachbarn, doch vor Gericht bekam er wiederholt keinen Beistand.

  3. Nürburgring: Porsche Taycan erzielt Rekord auf Nordschleife
    Nürburgring
    Porsche Taycan erzielt Rekord auf Nordschleife

    Ein serienmäßiger Porsche Taycan Turbo S hat einen Rekord für die schnellste Durchfahrt der Nordschleife des Nürburgrings erzielt.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Neuer MM-Flyer • MindStar (Gigabyte RTX 3070 Ti 699€, XFX RX 6950 XT 999€) • ebay Re-Store -50% • AVM Fritz-Box günstig wie nie • Hisense TVs günstiger • Top-SSDs 1TB/2TB (PS5) zu Hammerpreisen • MSI-Sale: Gaming-Laptops/PCs bis -30% • Der beste Gaming-PC für 2.000€ [Werbung]
    •  /