Liebhaber-Stücke im Apple-Raum

Etwas weniger technikzentriert war die Stimmung im Apple Room, denn nicht wenige Nutzer verbanden hier persönliche Erlebnisse mit den alten Systemen. Zu sehen waren Rechner wie der Mac IIfx, ein Anfang der 1990er Jahre erschienenes System, das bei einigen Anwesenden dank seiner Motorola-68030-CPU spontan Erinnerungen an die hitzigen System Wars unter den Fans der technisch stets ähnlich, aber mit jeweils gänzlich unterschiedlicher Philosophie ausgestatteten Rechner der drei damaligen Branchengrößen Commodore, Atari und Apple erinnerte - die 68030-CPU findet sich unter anderem im Commodore Amiga 3000 und im Atari Falcon. Systeme wie der Apple IIc Plus erinnerten an die erfolgreiche Apple-II-Serie, die mit dem IIc Plus nach einem Jahrzehnt 1988 ihren Abschluss fand.

  • Das Vicmodem (Bild: Stephan Humer)
  • Die Silicon Image Espresso-Maschine (Bild: Stephan Humer)
  • Mac 20th Anniversary von 1987 (Bild: Stephan Humer)
  • Apples PowerCD aus dem Jahr 1993 (Bild: Stephan Humer)
  • Lochkartenschreiber (Bild: Stephan Humer)
  • Der Apple-Room (Bild: Stephan Humer)
  • Die Reparierecke, dahinter der Lötworkshop (Bild: Stephan Humer)
  • Matelight, ein selbst gebasteltes Display bestehend aus leeren Club-Mate-Flaschen, einem alten Notebook und etlichen günstigen Leuchtmitteln (Bild: Stephan Humer)
Mac 20th Anniversary von 1987 (Bild: Stephan Humer)
Stellenmarkt
  1. Professur "Wirtschaftsinformatik und Mathematik"
    THD - Technische Hochschule Deggendorf, Deggendorf
  2. ABAP-Entwickler/SAP-Speziali- st (m/w/d)
    Schoeller Technocell GmbH & Co. KG, Osnabrück
Detailsuche

Doch auch Fehlschläge waren zu sehen, beispielsweise Apples PowerCD aus dem Jahr 1993, ein externer Player für Audio- und Daten-CDs mit einem im Vergleich zu zeitgenössischen, ultraleichten Musikgeräten wenig portablen Gewicht von gut anderthalb Kilogramm. Schon damals dürfte dieses Gerät aufgrund der Verbreitung von CD-Laufwerken in Apple-Computern und deutlich leistungsfähigerer tragbarer Audio-CD-Player anderer Hersteller wohl ein eher nachrangiges Objekt auf der Wunschliste vieler Kunden gewesen sein.

Master System, Commodore, Atari

Im Game Room gerieten technische Spezifikationen vollends in den Hintergrund, denn hier ging es vor allem um den Spaß am Spiel. In Zusammenarbeit mit dem Haus der Computerspiele Leipzig hatten die Veranstalter gut zwei Dutzend Geräte bereitgestellt, von altbekannten Konsolen wie Segas Master System über klassische Spielecomputer von Commodore und Atari bis hin zum Virtual Boy, ebenfalls ein Gerät der 90er Jahre und Nintendos erste 3D-Konsole. Besonderer Blickfang war das Matelight, ein selbst gebasteltes Display bestehend aus leeren Club-Mate-Flaschen, einem alten Notebook und etlichen günstigen Leuchtmitteln.

Das Vintage Computer Festival ist in den USA entstanden und existiert seit Ende der 90er Jahre. In den vergangenen Jahren haben sich weltweit immer mehr Ableger etabliert, beispielsweise im Vereinigten Königreich und in der Schweiz. Der wichtigste Spross dürfte das Vintage Computer Festival Europa sein, das im Mai 2015 bereits zum sechzehnten Mal in München ausgerichtet werden wird. Eine Fortsetzung des Festivals in Berlin ist für das erste Oktoberwochenende 2015 geplant.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Vintage Computing Festival Berlin: Technik von gestern, Wissen von heute
  1.  
  2. 1
  3. 2


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Raumfahrt
Rocketlab entwickelt eine bessere Rakete als die Falcon 9

Rocketlab zeigt eine moderne wiederverwendbare Rakete, die trotz einer teilweise fragwürdigen Präsentation sehr ernst genommen werden muss.
Eine Analyse von Frank Wunderlich-Pfeiffer

Raumfahrt: Rocketlab entwickelt eine bessere Rakete als die Falcon 9
Artikel
  1. Ikea Åskväder: Modulare Steckdosenleiste startet in Deutschland
    Ikea Åskväder
    Modulare Steckdosenleiste startet in Deutschland

    Die modulare Steckdosenleiste von Ikea ermöglicht viele Anpassungsmöglichkeiten und wird erstmals auf der Ikea-Webseite gelistet.

  2. FTC: US-Behörde stellt sich gegen Nvidias ARM-Übernahme
    FTC
    US-Behörde stellt sich gegen Nvidias ARM-Übernahme

    Die Wettbewerbshüter sind zur Stelle: Auch die FTC hegt Bedenken bezüglich des ARM/Nvidia-Deals, weswegen eine Klage eingereicht wurde.

  3. Feldversuch E-Mobility-Chaussee: So schnell bringen E-Autos das Stromnetz ans Limit
    Feldversuch E-Mobility-Chaussee
    So schnell bringen E-Autos das Stromnetz ans Limit

    Das Laden von Elektroautos stellt Netzbetreiber auf dem Land vor besondere Herausforderungen. Ein Pilotprojekt hat verschiedene Lösungen getestet.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Saturn-Advent: Toshiba Canvio 6TB 88€ • KFA2 Geforce RTX 3070 OC 8GB 1.019€ • Netgear günstiger (u. a. 5-Port-Switch 16,89€) • Norton 360 Deluxe 2022 18,99€ • Gaming-Monitore zu Bestpreisen (u. a. Samsung G3 27" FHD 144Hz 219€) • Spiele günstiger (u. a. Hades PS5 15,99€) [Werbung]
    •  /