Abo
  • Services:

Liebhaber-Stücke im Apple-Raum

Etwas weniger technikzentriert war die Stimmung im Apple Room, denn nicht wenige Nutzer verbanden hier persönliche Erlebnisse mit den alten Systemen. Zu sehen waren Rechner wie der Mac IIfx, ein Anfang der 1990er Jahre erschienenes System, das bei einigen Anwesenden dank seiner Motorola-68030-CPU spontan Erinnerungen an die hitzigen System Wars unter den Fans der technisch stets ähnlich, aber mit jeweils gänzlich unterschiedlicher Philosophie ausgestatteten Rechner der drei damaligen Branchengrößen Commodore, Atari und Apple erinnerte - die 68030-CPU findet sich unter anderem im Commodore Amiga 3000 und im Atari Falcon. Systeme wie der Apple IIc Plus erinnerten an die erfolgreiche Apple-II-Serie, die mit dem IIc Plus nach einem Jahrzehnt 1988 ihren Abschluss fand.

  • Das Vicmodem (Bild: Stephan Humer)
  • Die Silicon Image Espresso-Maschine (Bild: Stephan Humer)
  • Mac 20th Anniversary von 1987 (Bild: Stephan Humer)
  • Apples PowerCD aus dem Jahr 1993 (Bild: Stephan Humer)
  • Lochkartenschreiber (Bild: Stephan Humer)
  • Der Apple-Room (Bild: Stephan Humer)
  • Die Reparierecke, dahinter der Lötworkshop (Bild: Stephan Humer)
  • Matelight, ein selbst gebasteltes Display bestehend aus leeren Club-Mate-Flaschen, einem alten Notebook und etlichen günstigen Leuchtmitteln (Bild: Stephan Humer)
Mac 20th Anniversary von 1987 (Bild: Stephan Humer)
Stellenmarkt
  1. BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH, Berlin
  2. OHB System AG, Bremen, Oberpfaffenhofen

Doch auch Fehlschläge waren zu sehen, beispielsweise Apples PowerCD aus dem Jahr 1993, ein externer Player für Audio- und Daten-CDs mit einem im Vergleich zu zeitgenössischen, ultraleichten Musikgeräten wenig portablen Gewicht von gut anderthalb Kilogramm. Schon damals dürfte dieses Gerät aufgrund der Verbreitung von CD-Laufwerken in Apple-Computern und deutlich leistungsfähigerer tragbarer Audio-CD-Player anderer Hersteller wohl ein eher nachrangiges Objekt auf der Wunschliste vieler Kunden gewesen sein.

Master System, Commodore, Atari

Im Game Room gerieten technische Spezifikationen vollends in den Hintergrund, denn hier ging es vor allem um den Spaß am Spiel. In Zusammenarbeit mit dem Haus der Computerspiele Leipzig hatten die Veranstalter gut zwei Dutzend Geräte bereitgestellt, von altbekannten Konsolen wie Segas Master System über klassische Spielecomputer von Commodore und Atari bis hin zum Virtual Boy, ebenfalls ein Gerät der 90er Jahre und Nintendos erste 3D-Konsole. Besonderer Blickfang war das Matelight, ein selbst gebasteltes Display bestehend aus leeren Club-Mate-Flaschen, einem alten Notebook und etlichen günstigen Leuchtmitteln.

Das Vintage Computer Festival ist in den USA entstanden und existiert seit Ende der 90er Jahre. In den vergangenen Jahren haben sich weltweit immer mehr Ableger etabliert, beispielsweise im Vereinigten Königreich und in der Schweiz. Der wichtigste Spross dürfte das Vintage Computer Festival Europa sein, das im Mai 2015 bereits zum sechzehnten Mal in München ausgerichtet werden wird. Eine Fortsetzung des Festivals in Berlin ist für das erste Oktoberwochenende 2015 geplant.

 Vintage Computing Festival Berlin: Technik von gestern, Wissen von heute
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

Moe479 07. Okt 2014

das neuere zeugs ist ja ansich keine apple hardware mehr sondern ibm pc compatible...

guuud 06. Okt 2014

Aktiv Matrix Display gab es im Mac ab 1989 Macintosh Portable. 640x400 in S/W Später auch...


Folgen Sie uns
       


Odroid Go - Test

Mit dem Odroid Go kann man Doom spielen - aber dank seines ESP32-Mikrocontrollers ist er auch für Hard- und Softwarebastler empfehlenswert.

Odroid Go - Test Video aufrufen
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test: Tolles teures Teil - aber für wen?
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test
Tolles teures Teil - aber für wen?

Der Mac Mini ist ein gutes Gerät, wenngleich der Preis für die Einstiegsvariante von Apple arg hoch angesetzt wurde und mehr Speicher(platz) viel Geld kostet. Für 4K-Videoschnitt eignet sich der Mac Mini nur selten und generell fragen wir uns, wer ihn kaufen soll.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Mac Mini wird grau und schnell
  2. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

Autonome Schiffe: Und abends geht der Kapitän nach Hause
Autonome Schiffe
Und abends geht der Kapitän nach Hause

Weite Reisen in ferne Länder, eine Braut in jedem Hafen: Klischees über die Seefahrt täuschen darüber hinweg, dass diese ein Knochenjob ist. Doch in wenigen Jahren werden Schiffe ohne Besatzung fahren, überwacht von Steuerleuten, die nach dem Dienst zur Familie zurückkehren. Daran arbeitet etwa Rolls Royce.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
  2. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
  3. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen

Machine Learning: Wie Technik jede Stimme stehlen kann
Machine Learning
Wie Technik jede Stimme stehlen kann

Ein Unternehmen aus Südkorea arbeitet daran, Stimmen reproduzierbar und neu generierbar zu machen. Was für viele Branchen enorme Kosteneinsparungen bedeutet, könnte auch eine neue Dimension von Fake News werden.
Ein Bericht von Felix Lill

  1. AWS Amazon bietet seine Machine-Learning-Tutorials kostenlos an
  2. Random Forest, k-Means, Genetik Machine Learning anhand von drei Algorithmen erklärt
  3. Machine Learning Amazon verwirft sexistisches KI-Tool für Bewerber

    •  /