Viewsonic XG251G: Monitor setzt auf echtes G-Sync und 360 Hz statt Panelgröße

Mit 24,5 Zoll gehört der XG251G zu den eher kleineren Monitoren von Viewsonic. Das soll er mit allerlei Gaming-Funktionen wettmachen.

Artikel veröffentlicht am ,
Der XG251G hat ein relativ kleines Display.
Der XG251G hat ein relativ kleines Display. (Bild: Viewsonic/Montage: Golem.de)

Statt auf ein großes Display zu setzen, entscheidet sich Viewsonic bei seinem neuen Gaming-Monitor eher für ein kompakteres Bildschirmformat: Auf 24,5 Zoll Diagonale (62,2 cm) stellt der XG251G 1.920 x 1.080 Pixel dar. Eine Besonderheit ist die relativ hohe Bildfrequenz von 360 Hz, die das IPS-Panel darstellen kann.

Stellenmarkt
  1. SharePoint System Engineering Consultant (w/m/d)
    HanseVision GmbH, Bielefeld, Hamburg, Karlsruhe, Neckarsulm
  2. Security / Penetration Tester (m/w/d)
    imbus AG, deutschlandweit
Detailsuche

Die maximale Helligkeit des Display gibt Viewsonic mit 400 cd/m² an. Auch soll es für HDR 400 spezifiziert sein - der unteren Grenze für den Display-HDR-Standard. Höhere Kontraste durch 10 Bit Farbe (hier 8 Bit + FRC) und Helligkeitsunterschiede sind dabei typischerweise nicht sehr deutlich zu erkennen.

Kleine Diagonale, hoher Preis

Wichtiger in Games könnte sowieso die native Unterstützung für Nvidia G-Sync sein, die hier durch einen Co-Prozessor gewährleistet wird. Das Panel ist für 99 Prozent Abdeckung des SRGB-Farbraumes kalibriert, was für die meisten Anwendungszwecke außerhalb professioneller Bild- und Videobearbeitung ausreicht.

Auf der Rückseite des Panels befinden sich zwei HDMI-2.0-Ports und ein Displayport-Anschluss. Außerdem kann ein USB-Hub mit drei USB-A-3.2-Gen2-Buchsen genutzt werden, genauso wie eine 3,5-mm-Klinke. Der Standfuß ist um 25 Grad neigbar und um 60 Grad schwenkbar. Eine Pivot-Funktion für den Hochkantbetrieb ist ebenfalls vorhanden. Am Panel ist zudem eine Kabelklammer fürs Mauskabel und eine Headsethalterung integriert. Der höhenverstellbare Standfuß kann zudem Kabel verstecken.

  • Viewsonic XG251G (Bild: Viewsonic)
  • Viewsonic XG251G (Bild: Viewsonic)
  • Viewsonic XG251G (Bild: Viewsonic)
  • Viewsonic XG251G (Bild: Viewsonic)
  • Viewsonic XG251G (Bild: Viewsonic)
  • Viewsonic XG251G (Bild: Viewsonic)
Viewsonic XG251G (Bild: Viewsonic)
Golem Akademie
  1. Apache Kafka Grundlagen: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    21.–22. März 2022, Virtuell
  2. CEH Certified Ethical Hacker v11: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    21.–25. Februar 2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Mit seinem 24,5-Zoll-Panel könnte sich der XG251G für Schreibtische mit wenig Platz eignen, ohne dass Gaming-Enthusiasten auf andere Features verzichten müssen. Allerdings ist der Preis dafür doch recht hoch: 900 Euro will Viewsonic für den Monitor haben. Er soll ab Januar 2022 verfügbar sein.

Weitere Informationen gibt es hier in unserem Ratgeber zum Thema Monitorhalterungen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Spielebranche
Microsoft will Activision Blizzard übernehmen

Diablo und Call of Duty gehören bald zu Microsoft: Der Softwarekonzern will Activision Blizzard für rund 70 Milliarden US-Dollar kaufen.

Spielebranche: Microsoft will Activision Blizzard übernehmen
Artikel
  1. Bundesservice Telekommunikation: Die dubiose Adresse in Berlin-Treptow
    Bundesservice Telekommunikation  
    Die dubiose Adresse in Berlin-Treptow

    Angeblich hat das Innenministerium nichts mit dem Bundesservice Telekommunikation zu tun. Doch beide teilen sich offenbar ein Bürogebäude.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

  2. Cloud-Orchestrierung mit Kubernetes, Openshift und Ansible
     
    Cloud-Orchestrierung mit Kubernetes, Openshift und Ansible

    Kaum ein Unternehmen kommt künftig ohne Cloud aus. In drei Online-Kursen der Golem Akademie erfahren Teilnehmende die Grundlagen klassischer Cloud-Themen.
    Sponsored Post von Golem Akademie

  3. Reddit: IT-Arbeiter automatisiert seinen Job angeblich vollständig
    Reddit
    IT-Arbeiter automatisiert seinen Job angeblich vollständig

    Ein anonymer IT-Spezialist will unbemerkt seinen Job vollständig automatisiert haben. Dem Arbeitgeber sei dies seit einem Jahr nicht aufgefallen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 Digital inkl. 2. Dualsense bestellbar • RTX 3080 12GB bei Mindfactory 1.699€ • Samsung Gaming-Monitore (u.a. G5 32" WQHD 144Hz Curved 299€) • MindStar (u.a. GTX 1660 6GB 499€) • Sony Fernseher & Kopfhörer • Samsung Galaxy A52 128GB 299€ • CyberGhost VPN 1,89€/Monat [Werbung]
    •  /