Abo
  • Services:
Anzeige
Viewphone 5e
Viewphone 5e (Bild: Viewsonic)

Viewsonic: Dual-SIM-Smartphones mit Android 4.0

Viewphone 5e
Viewphone 5e (Bild: Viewsonic)

Viewsonic hat zwei Dual-SIM-Smartphones mit Android 4.0 alias Ice Cream Sandwich vorgestellt. Interessenten haben die Wahl zwischen einem Modell mit 3,5-Zoll-Touchscreen und einem Smartphone mit 5 Zoll großem Display.

Viewsonic hat drei neue Android-Smartphones mit Dual-SIM-Technik angekündigt. Mit der Technik lassen sich zwei SIM-Karten in einem Mobiltelefon nutzen, um sowohl geschäftliche als auch private Telefonate über ein Mobiltelefon abwickeln zu können. Alternativ kann die Dual-SIM-Technik dazu genutzt werden, im Ausland eine örtliche SIM-Karte zu nutzen, um hohe Roaminggebühren zu umgehen und vor Ort zu günstigeren Preisen zu telefonieren oder das mobile Internet zu nutzen.

Anzeige
  • Viewsonic Viewphone 4e
  • Viewsonic Viewphone 4s mit Android 4.0
  • Viewsonic Viewphone 5e mit Android 4.0
Viewsonic Viewphone 4s mit Android 4.0

Das Viewphone 4s hat einen 3,5 Zoll großen IPS-Touchscreen mit einer Auflösung von 960 x 640 Pixeln. Das IPS-Display verspricht eine entsprechend gute Darstellungsqualität bei großer Blickwinkelstabilität. Nach Angaben von Viewsonic hat das Display eine Pixeldichte von 326 ppi und liefert ein Kontrastverhältnis von 800:1 und eine Helligkeit von 500 Candela. Mit der 5-Megapixel-Kamera lassen sich Fotos und Videos aufnehmen, auf der Gerätevorderseite gibt es eine VGA-Kamera für Videokonferenzen. Das Mobiltelefon steckt in einem Unibody-Gehäuse.

Das Viewphone 4s wird gleich mit Android 4.0 alias Ice Cream Sandwich auf den Markt kommen. Das gilt auch für das Viewphone 5e, das einen 5 Zoll großen Touchscreen hat und eine Auflösung von 800 x 480 Pixeln liefert. Weitere technische Daten zu den beiden Geräten werden erst später veröffentlicht.

Das dritte Dual-SIM-Smartphone arbeitet noch mit Android 2.3 alias Gingerbread und heißt Viewphone 4e. Es hat einen 3,5 Zoll großen Touchscreen mit einer Auflösung von 480 x 320 Pixeln, zudem eine 3-Megapixel-Kamera, ein UKW-Radio und einen 600-MHz-Prozessor. Das alles steckt in einem Unibody-Gehäuse.

Bei den Viewsonic-Smartphones lassen sich separate Adressbücher für die jeweilige SIM-Karte nutzen, um die betreffenden Anrufe und Nachrichten leicht zu trennen. Auch Klingel- und Benachrichtigungstöne lassen sich abhängig von der jeweiligen SIM-Karte festlegen.

Viewsonic will alle drei Neuvorstellungen im zweiten Quartal 2012 auf den Markt bringen. Das Viewphone 4s wird dann rund 460 Euro kosten, während es das Viewphone 5e für etwa 550 Euro geben wird. Das Viewphone 4e wird zu einem Preis von etwa 370 Euro angeboten.


eye home zur Startseite
froschke 29. Feb 2012

guckst du hier: http://de.engadget.com/2012/02/27/hands-on-viewsonic-viewphone-4s-video...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. IBM Client Innovation Center Germany GmbH, Magdeburg
  2. ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG, München
  3. CompuGroup, Koblenz, Bochum
  4. IBM Client Innovation Center Germany GmbH, Köln/Bonn


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 299,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 74,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. iOS und Android

    Google lanciert drei experimentelle Foto-Apps

  2. Berlin

    Verkehrsbetriebe wollen Elektrobusse während der Fahrt laden

  3. Deutsche Telekom

    Weitere 39.000 Haushalte bekommen heute Vectoring

  4. Musikerkennungsdienst

    Apple erwirbt Shazam

  5. FTTH

    EWE senkt die Preise für seine Glasfaserzugänge

  6. WLAN

    Zahl der Vodafone-Hotspots steigt auf zwei Millionen

  7. Linux-Grafiktreiber

    Mesa 17.3 verbessert Vulkan- und Embedded-Treiber

  8. Gemini Lake

    Intel bringt Pentium Silver mit Gigabit-WLAN

  9. MG07ACA

    Toshiba packt neun Platter in seine erste 14-TByte-HDD

  10. Sysinternals-Werkzeug

    Microsoft stellt Procdump für Linux vor



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Bundesregierung: Mit verdrehten Zahlen gegen die ePrivacy-Verordnung
Bundesregierung
Mit verdrehten Zahlen gegen die ePrivacy-Verordnung
  1. Steuerstreit Apple zahlt 13 Milliarden Euro an Irland
  2. Rechtsunsicherheit bei Cookies EU warnt vor Verzögerung von ePrivacy-Verordnung
  3. Datenschutz EU-Parlament stimmt ePrivacy-Verordnung zu

Dynamics 365: Microsoft verteilt privaten Schlüssel an alle Kunden
Dynamics 365
Microsoft verteilt privaten Schlüssel an alle Kunden
  1. Microsoft Kollaboratives Whiteboard als Windows-10-Preview verfügbar
  2. Microsoft-Studie Kreative Frauen interessieren sich eher für IT und Mathe
  3. Connect 2017 Microsoft setzt weiter auf Enterprise-Open-Source

Amazon Video auf Apple TV im Hands on: Genau das fehlt auf dem Fire TV
Amazon Video auf Apple TV im Hands on
Genau das fehlt auf dem Fire TV
  1. Amazon Verkaufsbann für Apple TV bleibt bestehen
  2. Smartphone-Speicherkapazität Wie groß der Speicher eines iPhones sein sollte
  3. Mate 10 Pro im Test Starkes Smartphone mit noch unauffälliger KI

  1. Eine Mitteilung bekommt man aber natürlich...

    Moriati | 07:32

  2. Und ich bin dabei!

    Stoker | 07:22

  3. Typisch deutsch

    Yian | 07:12

  4. Re: Kfz-Steuer

    AllDayPiano | 07:11

  5. Re: Ewig-gestrige Taddergreise in...

    AllDayPiano | 07:09


  1. 07:33

  2. 07:18

  3. 19:10

  4. 18:55

  5. 17:21

  6. 15:57

  7. 15:20

  8. 15:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel