Abo
  • Services:
Anzeige
Viewexif
Viewexif (Bild: Skyjos)

Viewexif: Exif-Anzeige für iOS ist derzeit kostenlos

Viewexif
Viewexif (Bild: Skyjos)

Viewexif ist eine iOS-Erweiterung, die Exif-Daten von Bildern anzeigt. Das klappt nicht nur bei der Apple-Foto-App, sondern auch bei anderen Bildbearbeitungsprogrammen. Exif-Daten zeigen die Aufnahmeparameter der Kamera an.

Anzeige

Exif-Daten sind kein nutzloses Beiwerk: Wer ein Foto eines anderen Fotografen sieht und die Einstellungen dessen Kamera nachvollziehen kann, wird es leichter haben, den Effekt selbst nachzustellen. Unter iOS gibt es mit Viewexif eine Erweiterung, die diese Daten anzeigt - auch wenn das Foto nicht mit dem iPhone oder iPad aufgenommen wurde. Die App ist zwar schon etwas älter, doch jetzt gibt es sie kostenlos, während sie sonst ungefähr einen Euro kostet.

  • ViewExif (Bild: Apple)
  • ViewExif (Bild: Apple)
  • ViewExif (Bild: Apple)
  • ViewExif (Bild: Apple)
  • ViewExif (Bild: Apple)
  • ViewExif (Bild: Apple)
ViewExif (Bild: Apple)

Wer will, kann damit nicht nur Fotos aus der iOS-Bilddatenbank, sondern auch von Dropbox, Google Drive und der App File Explorer ansehen und auswerten. Es ist auch möglich, die mitunter verräterischen Spuren, die sich in Exif-Daten befinden, zu entfernen: Dann erhalten sie auch diejenigen nicht mehr, die die Fotos per E-Mail oder über ein soziales Netzwerk einsehen können. Zu den Informationen, die sicher nicht jeder preisgeben will, gehört neben dem Datum und der Uhrzeit der Aufnahme auch der Standort, der bei vielen Kameras über GPS ermittelt und in den Metadaten gespeichert wird.

Das Programm kann nicht nur die Bildgröße, das Aufnahmedatum, die Lichtempfindlichkeit oder die Blendenöffnung, sondern auch die Belichtungszeit, die Brennweite und viele andere Daten übersichtlich anzeigen. Das klappt nicht nur bei JPEGs und TIFFs, sondern auch bei Nikons und Canons Rohdatenformaten.

Viewexif von Skyjos ist derzeit kostenlos über den iTunes App Store zu beziehen und erfordert iOS 8.


eye home zur Startseite
ChMu 18. Feb 2015

Das weiss ich, aber mein iPad ist Wifi only. Wozu fuer cellular und GPS extra zahlen...

Anonymer Nutzer 17. Feb 2015

Mit anderer Software, die was kostet und von der man nichts erfahren hätte, wenn man...

eizi 17. Feb 2015

Interessant zu Wissen ist, dass Facebook und das in Österreich bekannte Szene1 die EXIF...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Giesecke & Devrient GmbH, München
  2. über JobLeads GmbH, Köln
  3. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  4. PHOENIX group IT GmbH, Fürth


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 274,90€ + 3,99€ Versand (Vergleichspreis Karte 294€ und Pad 40€)
  2. 219,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Große Pläne

    SpaceX soll 2018 zwei Weltraumtouristen um den Mond fliegen

  2. Festnetz

    O2 will in Deutschland letzte Meile per Funk überwinden

  3. Robocar

    Roborace präsentiert Roboterboliden

  4. Code.mil

    US-Militär sucht nach Lizenz für externe Code-Beiträge

  5. Project Zero

    Erneut ungepatchter Microsoft-Bug veröffentlicht

  6. Twitch

    Videostreamer verdienen am Spieleverkauf

  7. Neuer Mobilfunk

    Telekom-Chef nennt 5G-Ausbau "sehr teuer"

  8. Luftfahrt

    Nasa testet Überschallpassagierflugzeug im Windkanal

  9. Lenovo

    Moto Mod macht Moto Z zum Spiele-Handheld

  10. Alternatives Betriebssystem

    Jolla will Sailfish OS auf Sony-Smartphones bringen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Intel C2000: Weiter Unklarheit zur Häufung von NAS-Ausfällen
Intel C2000
Weiter Unklarheit zur Häufung von NAS-Ausfällen
  1. Super Bowl Lady Gaga singt unter einer Flagge aus Drohnen
  2. Lake Crest Intels Terminator-Chip mit Terabyte-Bandbreite
  3. Compute Card Intel plant Rechnermodul mit USB Type C

XPS 13 (9360) im Test: Wieder ein tolles Ultrabook von Dell
XPS 13 (9360) im Test
Wieder ein tolles Ultrabook von Dell
  1. Die Woche im Video Die Selbstzerstörungssequenz ist aktiviert
  2. XPS 13 Convertible im Hands on Dells 2-in-1 ist kompakter und kaum langsamer

Der große Ultra-HD-Blu-ray-Test (Teil 2): 4K-Hardware ist nichts für Anfänger
Der große Ultra-HD-Blu-ray-Test (Teil 2)
4K-Hardware ist nichts für Anfänger
  1. Der große Ultra-HD-Blu-ray-Test (Teil 1) 4K-Filme verzeihen keine Fehler
  2. Deutsche Verkaufszahlen Unberechtigter Jubel über die UHD-Blu-ray
  3. 4K Blu-ray Sonys erster UHD-Player kommt im Frühjahr 2017

  1. Re: 90 Tage sind auch genug Zeit

    Technik Schaf | 04:04

  2. Re: Ich tippe auf...

    Apfelbrot | 04:01

  3. Re: In Deutschland machen sich die Provider...

    Moe479 | 02:54

  4. Re: "Selber Schuld"

    Dadie | 02:35

  5. Re: Warum nicht extra Frequenzen zur Überbrückung?

    logged_in | 02:17


  1. 00:29

  2. 18:18

  3. 17:56

  4. 17:38

  5. 17:21

  6. 17:06

  7. 16:32

  8. 16:12


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel