• IT-Karriere:
  • Services:

Viertüriger Sportwagen: Porsche Cross Turismo wird verschoben

Porsche wollte noch 2020 den Cross Turismo als viertürigen Sportwagen auf Basis des Taycan liefern, doch daraus wird in diesem Jahr nichts mehr.

Artikel veröffentlicht am ,
Porsche Cross Turismo
Porsche Cross Turismo (Bild: Porsche)

Die Cross-Turismo-Version des Elektrosportwagens Taycan wird es erst Anfang 2021 geben. Der Grund sei nicht die Coronapandemie, sondern der Erfolg des Taycan, der die Fertigungskapazitäten binde, sagte Porsche-Chef Oliver Blume Bloomberg. Laut einem Bericht von Electrek lieferte Porsche in der ersten Jahreshälfte 2020 allerdings erst etwa 5.000 Stück des Fahrzeugs aus.

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS, Erlangen
  2. Henry Schein Dental Deutschland GmbH, Hamburg, Kiel

Ursprünglich wollte Porsche den Viertürer Cross Turismo noch in diesem Jahr ausliefern. Das auf dem Genfer Automobilsalon 2018 vorgestellte Fahrzeug erinnert weniger an den wuchtigen Panamera und mehr an den 911, wirkt jedoch robuster.

Kurz zuvor hatte Porsche den Taycan als Konzeptfahrzeug unter dem Namen Mission E präsentiert. Wegen der positiven Resonanz wurde beschlossen, auch den Cross Turismo zu bauen.

Das Auto ist nur 1,42 Meter hoch. Damit es trotzdem praktisch nutzbar ist, wurde in die Lehnen der beiden Einzelsitze im Fond eine Durchlade integriert. Die Lehnen selbst sind klappbar. Porsche kündigte einen Allradantrieb an.

Die fahrbereite Studie war mit zwei Elektromotoren mit einer Gesamtleistung von mehr als 600 PS (440 kW) ausgerüstet. Dies sollte dazu führen, dass das Fahrzeug in weniger als 3,5 Sekunden auf Tempo 100 und in unter zwölf Sekunden auf 200 km/h beschleunigt.

Das 4,95 m lange Fahrzeug verfügt wie der Taycan über eine 800-Volt-Architektur und ist für das Laden am Schnellladenetz vorbereitet. Was der Cross Turismo kosten wird, ist noch nicht bekannt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
  • Mission E Cross Turismo (Bild: Porsche)
  • Mission E Cross Turismo (Bild: Porsche)
Mission E Cross Turismo (Bild: Porsche)


Anzeige
Hardware-Angebote

Ach 29. Aug 2020

Der Taycan ist wegen seines Gewichts halt kein 100%er Rennstrecken Wagen, hat dafür aber...


Folgen Sie uns
       


Opel Zafira-e Life Probe gefahren

Wir haben den Opel Zafira-e Life ausführlich getestet.

Opel Zafira-e Life Probe gefahren Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /