Abo
  • Services:
Anzeige
Body-Cams in Hessen im Einsatz
Body-Cams in Hessen im Einsatz (Bild: Innnenministerium Hessen)

Videoüberwachung: Innenministerkonferenz will Body-Cams für alle Polizisten

Body-Cams in Hessen im Einsatz
Body-Cams in Hessen im Einsatz (Bild: Innnenministerium Hessen)

Der Vorsitzende der Innenministerkonferenz will die Polizei bundesweit mit Body-Cams behängen. Geplant sei auch eine massive Ausweitung der Videoüberwachung an öffentlichen Plätzen.

Der Vorsitzende der Innenministerkonferenz, Saarlands Innenminister Klaus Bouillon (CDU), will den bundesweiten Einsatz von Body-Cams für Polizisten und eine massive Ausweitung der Videoüberwachung. "Es wäre sinnvoll, wenn Polizisten bundesweit mit Body-Cams ausgestattet würden", sagte Bouillon der Rheinischen Post. Grund sei eine angespannte Sicherheitslage in Deutschland.

Anzeige

Videoüberwachung bei Großveranstaltungen sei massiv auszuweiten und jene Bereiche stärker mit Kameras zu überwachen, in denen es regelmäßig Menschenansammlungen gebe, wie beispielsweise Bushaltestellen.

Im Jahr 2014 kündigte Baden-Württembergs Innenministerium an, Body-Cams einzusetzen. Die Pläne für einen Modellversuch würden vom Landesdatenschutzbeauftragten überprüft.

In vielen Bundesländern ausprobiert

Der hessische Innenminister Peter Beuth (CDU) hatte im Oktober 2014 angekündigt, in ganz Hessen bei der Polizei Body-Cams zu verwenden. Die Erfahrungen aus den beiden einjährigen Pilotprojekten des Polizeipräsidiums Frankfurt seien überzeugend. "Die hessische Polizei ist Erfinder und Vorreiter für diese technische Neuerung", erklärte Beuth. "Wir werden hessenweit 72 Kamerasysteme zum Einsatz bringen".

Die Polizei Hamburg folgte dem hessischen Beispiel mit einem eigenen Pilotprojekt im Bereich der Reeperbahn. Auch Hessens Nachbarbundesland Rheinland-Pfalz befasste sich mit der Prüfung einer eigenen Einführung der Body-Cam und sei Kooperationspartner.

In Frankfurt müsse jeder Polizist mit einer Body-Cam eine entsprechende Weste mit der Aufschrift Videoüberwachung tragen. Die Polizisten dürften ausschließlich Bilder aufnehmen, es gäbe keine Tonaufzeichnungen. Das Videomaterial müsse nach Einsatzende unverzüglich gelöscht werden, wenn es nicht als Beweis für eingeleitete Strafanzeigen diene.


eye home zur Startseite
Sascha Klandestin 18. Jan 2016

Nicht auf Papier, aber in der Praxis. Polizisten kennen das System und können viel...

plutoniumsulfat 18. Jan 2016

Klar, dir darf jetzt neben Handys noch mehr Equipment einsammeln und jahrelang...

Moe479 17. Jan 2016

das problem der polizei als ausführenden arm des gesetzes ist sogar verständlich, nur...

Peter.Enis 17. Jan 2016

Im Grunde finde ich die Idee gut, da ich vor vielen Jahren selbst bereits Opfer von...

plutoniumsulfat 16. Jan 2016

Lies dir noch mal die Geschichte von 1920 bis 1990 durch und poste dann noch mal. Erst...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. OPERATIONAL SERVICES GMBH & CO. KG, Frankfurt
  2. Kassenzahnärztliche Vereinigung Baden-Württemberg, Freiburg
  3. LEDVANCE GmbH, Garching bei München
  4. CCV Deutschland GmbH, Au i.d. Hallertau


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 29,99€
  2. 8,99€
  3. (-11%) 39,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Nintendo Labo

    Switch plus Pappe

  2. Apple

    Messages-App kann mit Nachricht zum Absturz gebracht werden

  3. Analog

    Kabelnetzkunden in falscher Sorge wegen DVB-T-Abschaltung

  4. Partnerprogramm

    Geld verdienen auf Youtube wird schwieriger

  5. Nur beratendes Gremium

    Bundestag setzt wieder Digitalausschuss ein

  6. Eclipse Foundation

    Erster EE4J-Code leitet Java-EE-Migration ein

  7. Breitbandmessung

    Provider halten versprochene Geschwindigkeit fast nie ein

  8. Virtualisierung

    Linux-Gasttreiber für Virtualbox bekommt Mainline-Support

  9. DJI Copilot von Lacie

    Festplatte kopiert SD-Karten ohne separaten Rechner

  10. Swift 5

    Acers dünnes Notebook kommt ab 1.000 Euro in den Handel



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sgnl im Hands on: Sieht blöd aus, funktioniert aber
Sgnl im Hands on
Sieht blöd aus, funktioniert aber
  1. Displaytechnik Samsung soll faltbares Smartphone auf CES gezeigt haben
  2. Vuzix Blade im Hands on Neue Datenbrille mit einem scharfen und hellen Bild
  3. Digitale Assistenten Hey, Google und Alexa, mischt euch nicht überall ein!

EU-Urheberrechtsreform: Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
EU-Urheberrechtsreform
Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
  1. Leistungsschutzrecht EU-Kommission hält kritische Studie zurück
  2. Leistungsschutzrecht EU-Staaten uneins bei Urheberrechtsreform

Security: Das Jahr, in dem die Firmware brach
Security
Das Jahr, in dem die Firmware brach
  1. Wallet Programmierbare Kreditkarte mit ePaper, Akku und Mobilfunk
  2. Fehlalarm Falsche Raketenwarnung verunsichert Hawaii
  3. Asynchronous Ratcheting Tree Facebook demonstriert sicheren Gruppenchat für Apps

  1. Re: Kein Backup? Kein Mitleid!

    AntiiHeld | 04:04

  2. Re: Sieht interessant aus

    SanderK | 03:36

  3. Re: Videos von brennenden und sterbenden Menschen...

    SanderK | 03:30

  4. Re: Chile schlechtes Internet (Clickbait)

    SanderK | 03:20

  5. Re: Link

    xeneo23 | 02:41


  1. 00:02

  2. 19:25

  3. 19:18

  4. 18:34

  5. 17:20

  6. 15:46

  7. 15:30

  8. 15:09


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel