Abo
  • Services:
Anzeige
Streaming-Apps auf einem Android-Tablet
Streaming-Apps auf einem Android-Tablet (Bild: Screenshot Golem.de)

Videothek: Legales Videostreaming überholt die Blu-ray

Streaming-Apps auf einem Android-Tablet
Streaming-Apps auf einem Android-Tablet (Bild: Screenshot Golem.de)

Legale Streaming-Dienste für Filme oder Serien sind bereits beliebter als die Blu-ray aus der Videothek. Mit TV-Serien in Online-Videotheken werden in diesem Jahr voraussichtlich 243 Millionen Euro umgesetzt - mehr als mit Filmen.

Anzeige

Videostreaming ist bereits beliebter als das Ausleihen von Blu-rays aus der Videothek. Das hat eine Umfrage des Marktforschungsinstituts Promio.net im Auftrag von Deals.com ergeben. Danach nutzen 28 Prozent kostenpflichtige Streaming-Dienste, um Filme oder Serien anzuschauen, 37 Prozent verwenden unbezahlte Videostream- und Download-Plattformen. Dagegen greifen nur 15 Prozent auf die Blu-ray aus der Videothek und 28 Prozent auf die Leih-DVD zurück.

Lineares Fernsehen lag mit 86 Prozent bei Filmen und Serien weiter vorn, gefolgt von Kauf-DVDs mit 66 Prozent und -Blu-rays mit 28 Prozent.

Jeder dritte Deutsche (31 Prozent) sieht in der Flexibilität der Programmwahl den entscheidenden Vorteil von Streaming. Mehr als jeder dritte Streaming-Nutzer (38 Prozent) führt den rasanten Aufstieg der VoD-Angebote darauf zurück, dass TV-Serien wie Breaking Bad und Game of Thrones immer beliebter werden. Die Umfrage wurde im Oktober 2014 unter 1.026 Personen durchgeführt und ist nach den Angaben repräsentativ.

Laut Angaben des Marktforschungsinstituts IHS Screen Digest für den IT-Branchenverband Bitkom wird der Umsatz mit Video-on-Demand-Angeboten im Jahr 2015 auf voraussichtlich 458 Millionen Euro steigen, ein Plus von 42 Prozent. Im Vorjahr lag der Erlös noch bei 322 Millionen Euro.

Mit TV-Serien in Online-Videotheken werden in diesem Jahr voraussichtlich 243 Millionen Euro umgesetzt. Ein ähnlich hoher Umsatz wird mit 215 Millionen Euro für Filme als On-Demand-Angebot erwartet: Laut der Umfrage nutzt bereits jeder Fünfte (19 Prozent) in Deutschland On-Demand-Portale für Serien und Spielfilme. Das entspricht gut 13 Millionen Bundesbürgern.


eye home zur Startseite
tibrob 21. Jan 2015

Ich behebe das Problem einfach, indem ich einen Uraltbeamer anschließe. Der hat zwar die...

Dikus 21. Jan 2015

Netflix hat den Charm das man ja 2 HD Spuren für 9 Euro bekommt, hindert dich also nicht...

Hotohori 21. Jan 2015

Ist das einzig positive an Maxdome. Dort kann er auch den halben Film puffern, wenn es...

wan 21. Jan 2015

Das möchte ich auch nicht behaupten, aber eine Rücksetzung war zum Zeitpunkt als ich...

Trollversteher 21. Jan 2015

Watchever ebenfalls.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ALDI SÜD, Mülheim an der Ruhr
  2. thyssenkrupp AG, Essen
  3. T-Systems International GmbH, München, Nürnberg
  4. Softship AG, Hamburg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,49€
  2. 49,99€
  3. 29,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Amazon Channels

    Prime Video erhält Pay-TV-Plattform mit Live-Fernsehen

  2. Bayerischer Rundfunk

    Fernsehsender wollen über 5G ausstrahlen

  3. Kupfer

    Nokia hält Terabit DSL für überflüssig

  4. Kryptowährung

    Bitcoin notiert auf neuem Rekordhoch

  5. Facebook

    Dokumente zum Umgang mit Sex- und Gewaltinhalten geleakt

  6. Arduino Cinque

    RISC-V-Prozessor und ESP32 auf einem Board vereint

  7. Schatten des Krieges angespielt

    Wir stürmen Festungen! Mit Orks! Und Drachen!

  8. Skills

    Amazon lässt Alexa natürlicher klingen

  9. Cray

    Rechenleistung von Supercomputern in der Cloud mieten

  10. Streaming

    Sky geht gegen Stream4u.tv und Hardwareanbieter vor



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Blackberry Keyone im Test: Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
Blackberry Keyone im Test
Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
  1. Blackberry Keyone kommt Mitte Mai
  2. Keyone Blackberrys neues Tastatur-Smartphone kommt später
  3. Blackberry Keyone im Hands on Android-Smartphone mit toller Hardware-Tastatur

The Surge im Test: Frust und Feiern in der Zukunft
The Surge im Test
Frust und Feiern in der Zukunft
  1. Wirtschaftssimulation Pizza Connection 3 wird gebacken
  2. Mobile-Games-Auslese Untote Rundfahrt und mobiles Seemannsgarn
  3. Spielebranche Beschäftigtenzahl in der deutschen Spielebranche sinkt

Redmond Campus Building 87: Microsofts Area 51 für Hardware
Redmond Campus Building 87
Microsofts Area 51 für Hardware
  1. Windows on ARM Microsoft erklärt den kommenden x86-Emulator im Detail
  2. Azure Microsoft betreut MySQL und PostgreSQL in der Cloud
  3. Microsoft Azure bekommt eine beeindruckend beängstigende Video-API

  1. Re: Hähhh...

    Ninos | 03:04

  2. Re: Die Bandbreite ist eine Sache, die Latenz...

    -fraggl- | 03:01

  3. Re: Bin ich eig. der einzige, der an die Traffic...

    sofries | 01:53

  4. Re: Frequenzvermüllung

    ShaDdoW_EyE | 01:51

  5. Fake News?

    Friedhelm | 01:43


  1. 00:01

  2. 18:45

  3. 16:35

  4. 16:20

  5. 16:00

  6. 15:37

  7. 15:01

  8. 13:34


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel