Abo
  • Services:
Anzeige
Videostreaming: Youtube-Problem war ein Bug bei Google
(Bild: Google)

Videostreaming: Youtube-Problem war ein Bug bei Google

Die praktische Unerreichbarkeit von Youtube und anderer Dienste am 22. Juli 2014 war ein Bug bei Google. Das Problem trat nicht nur bei Kunden der Deutschen Telekom auf, sondern auch bei Kabel Deutschland oder 1&1. Die Telekom prüft nun auch eine stärkere Beteiligung am Peering über den De-CIX.

Anzeige

Die Probleme bei der Datenübertragung von Youtube, Google Music und bei Downloads aus dem Google Play Store in dieser Woche sind wegen eines Fehlers bei Google entstanden. "Es handelte sich um einen Bug bei Google, der inzwischen behoben worden ist", hat Golem.de aus informierten Kreisen erfahren.

Caschys Blog hatte am 22. Juli 2014 unter Berufung auf viele E-Mails seiner Leser berichtet, dass die Angebote im Netz der Telekom "unzumutbar langsam, gar unbenutzbar" seien.

Auch Golem.de-Leser hatten sich über die sozialen Netzwerke an die Redaktion gewandt. Da das Problem ein Fehler bei Google war, kann es nicht auf Kunden der Deutschen Telekom beschränkt gewesen sein. So berichteten Golem.de-Leser, dass die Nutzungsprobleme bei Youtube auch im Netz von Kabel Deutschland und 1&1 auftraten.

Telekom-Sprecher Philipp Blank sagte Golem.de am 22. Juli 2014: "Das Problem lag bei Google und ist nach unseren Erkenntnissen jetzt behoben." Seit längerer Zeit hatte es keine größeren Probleme mehr zwischen Youtube und der Telekom gegeben.

Nachtrag vom 24. Juli 2014, 12:08 Uhr

Experten vermuteten in der Vergangenheit, dass bei der Telekom durch den extrem hohen Youtube-Datentraffic in den Ballungszentren die Peering-Punkte im Netz volllaufen. Hier ist der Anschluss an die Hauptverteilerpunkte das Problem. Die Punkte, an denen der Traffic im Netz der Telekom ausgetauscht wird, hatten nicht die ausreichende Kapazität. Demnach müsste die Telekom ihre Peering-Punkte ausbauen, sie war aber beispielsweise nicht am größten deutschen Internetknoten DeCIX in Frankfurt am Main präsent, wo viele Provider Traffic untereinander austauschen.

Ein Telekom-Sprecher sagte Golem.de, dass der Konzern die Knoten DE-CIX und AMS-IX inzwischen nutze, "bisher allerdings in eher geringem Umfang. Wir prüfen derzeit, ob wir unsere Präsenz dort ausbauen. Zudem schließen wir uns mit anderen großen Anbietern natürlich auch direkt zusammen. So funktioniert das Internet."


eye home zur Startseite
Soelen 24. Jul 2014

Ja ich fürchte genau das ist der Fall. Konnte vor einigen Tagen auch keine Videos...

Lala Satalin... 24. Jul 2014

Diese CDN-Scheiße läuft ungefähr so stabil wie als würde man einen Server nur mit...

forenuser 23. Jul 2014

Also ich kann erklären, als KDG- Nutzer, die gleichen Einschränkungen erfahren zu haben.

ploedman 23. Jul 2014

War bei mir auch so gestern, war kurz davor die Hotline bei der Telekom anzurufen. Hab...

ploedman 23. Jul 2014

Da steht das Kartellamt schneller an der Tür von Google, als bei der Telekom.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Hessisches Landeskriminalamt, Wiesbaden
  2. Deloitte, verschiedene Standorte
  3. avitea GmbH, Lippstadt
  4. Bosch Sicherheitssysteme GmbH, Grasbrunn bei München


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-15%) 16,99€
  2. (-8%) 45,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Festnetz und Mobilfunk

    Telekom kämpft mit Zerstörungen durch den Orkan Friederike

  2. God of War

    Papa Kratos kämpft ab April 2018

  3. Domain

    Richard Gutjahr pfändet Compact-online.de

  4. Carsharing

    Drivenow und Car2Go wollen fusionieren

  5. Autonomes Fahren

    Alstom testet automatisierten Zugbetrieb

  6. Detectron

    Facebook gibt eigene Objekterkennung frei

  7. Mavic Air

    DJI präsentiert neuen Falt-Copter

  8. Apple

    Homepod soll ab Frühjahr 2018 in Deutschland erhältlich sein

  9. 860 Evo und 860 Pro

    Samsungs SSDs sind flotter und sparsamer

  10. Mozilla

    Firefox Quantum wird mit Version 58 noch schneller



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sgnl im Hands on: Sieht blöd aus, funktioniert aber
Sgnl im Hands on
Sieht blöd aus, funktioniert aber
  1. NGSFF alias M.3 Adata zeigt seine erste SSD mit breiterer Platine
  2. Displaytechnik Samsung soll faltbares Smartphone auf CES gezeigt haben
  3. Vuzix Blade im Hands on Neue Datenbrille mit einem scharfen und hellen Bild

Matthias Maurer: Ein Astronaut taucht unter
Matthias Maurer
Ein Astronaut taucht unter
  1. Rocketlab Billigrakete startet erfolgreich in Neuseeland
  2. Planetologie Forscher finden große Eisvorkommen auf dem Mars
  3. SpaceX Geheimer Satellit der US-Regierung ist startklar

Zahlungsverkehr: Das Bankkonto wird offener
Zahlungsverkehr
Das Bankkonto wird offener
  1. Gerichtsurteil Internet- und Fernsehkunden müssen bei Umzug weiterzahlen
  2. Breitbandmessung Provider halten versprochene Geschwindigkeit fast nie ein
  3. EU-Verordnung Verbraucherschützer gegen Netzsperren zum Verbraucherschutz

  1. Re: Sie kriechen schon aus ihren Löchern...

    HerrMoser | 03:55

  2. Re: Das alte WiFi Grundproblem, die gesicherte...

    Pjörn | 03:49

  3. Re: der-stürmer.de als neue Domain?

    HerrMoser | 03:47

  4. Re: Dabei sind doch gerade die VTs zu dieser...

    HerrMoser | 03:44

  5. Re: Das sehr spezielle Pech des Richard Gutjahr

    Pjörn | 03:16


  1. 18:19

  2. 18:08

  3. 17:53

  4. 17:42

  5. 17:33

  6. 17:27

  7. 17:14

  8. 16:14


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel