Abo
  • Services:

Videostreaming: Youtube führt nicht überspringbare Haiku-Werbung ein

Youtube führt neue Werbeanzeigen ein, die deutlich kürzer sind, sich dafür aber nicht mehr überspringen lassen. Die Werbung im "Snack-Format" soll vor allem auf Smartphones zum Einsatz kommen.

Artikel veröffentlicht am ,
Youtube führt eine neue Werbeform ein.
Youtube führt eine neue Werbeform ein. (Bild: Nicholas Kamm/Getty Images)

Youtube-Nutzer bekommen in Zukunft nicht überspringbare Werbeanzeigen eingeblendet, wenn sie die Streamingseite von einem Smartphone aus besuchen. Google reagiert damit nach eigenen Angaben auf verändertes Nutzungsverhalten, vor allem in der werberelevanten Zielgruppe zwischen 18 und 49 Jahren. Diese Nutzer würden zu 50 Prozent das Smartphone verwenden, um Videos anzuschauen, heißt es in einem Blogpost des Unternehmens.

Stellenmarkt
  1. RAMPF Production Systems GmbH & Co. KG, Zimmern ob Rottweil
  2. BWI GmbH, deutschlandweit

Die neuen Werbeblöcke sollen jeweils sechs Sekunden lang sein. Bislang sind die meisten Anzeigen deutlich länger, lassen sich aber nach wenigen Sekunden überspringen. Das neue Format nennt Google Bumper-Videos. Diese Form der Werbung soll sich vor allem für serielle Inhalt eignen.

Kombination aus Bumper-Ads und Trueview soll zum Erfolg führen

Bislang hätten das Musiklabel Atlantic Records und der Autohersteller Audi das neue Format getestet. Mit der Kombination aus kurzer Bumper-Werbung und dem traditionellen Trueview-Format könnten Unternehmen reichweitenstarke Kampagnen starten.

Das Werbeformat wird über Google Adwords auf einer Click-per-Minute-Basis vermarket. Wegen der Kürze der Anzeigen spricht Google von Haiku-Werbeclips. Die neuen Anzeigen sollen das bisherige Trueview genannte Angebot nicht ersetzen, sondern ergänzen. Auf dem Desktop dürften Nutzer also weiterhin die wegklickbaren, längeren Anzeigen zu sehen bekommen.

Google experimentiert immer wieder mit Werbeformen auf Youtube. So enthalten Produktvideos zum Teil einen direkten Shopping-Link, der Nutzer zu dem im Video besprochenen Produkt führt. Der Link ist durch ein kleines "i" am rechten oberen Rand gekennzeichnet.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 75,90€ + Versand
  2. 164,90€ + Versand

NeoCronos 01. Mai 2016

Ist doch Schwachsinn... nur weil mehr Leute die Werbung gesehen haben, kaufen doch nicht...

NeoTiger 28. Apr 2016

Ich fand' es immer schon amüsant wenn es ein Werbefilmchen vesäumt in den ersten 6...

nolonar 28. Apr 2016

@phybr wollte wissen warum du "Auf Youtube gibts Werbung?" fragst, wenn du einen Youtube...

neocron 28. Apr 2016

Das hatte ich ja benannt. In der Digitalen Werbung gibt es teilweise durchaus...

der_wahre_hannes 28. Apr 2016

Clipfish oder Vimeo....? Wobei ich erstere Seite extrem unübersichtlich finde und auf...


Folgen Sie uns
       


Galaxy Note 9 - Test

Das Galaxy Note 9 von Samsung bietet neben dem S Pen nur sehr wenige Unterschiede zum Galaxy S9+. Samsung sollte sich überlegen, wie sich die Note-Reihe in Zukunft wieder etwas interessanter gestalten lässt.

Galaxy Note 9 - Test Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren Ford will lieber langsam sein
  2. Navya Mainz testet autonomen Bus am Rheinufer
  3. Drive-by-wire Schaeffler kauft Lenktechnik für autonomes Fahren

Stromversorgung: Das Märchen vom Blackout durch Elektroautos
Stromversorgung
Das Märchen vom Blackout durch Elektroautos

Die massenhafte Verbreitung von Elektroautos stellt das Stromnetz vor neue Herausforderungen. Doch verschiedenen Untersuchungen zufolge sind diese längst nicht so gravierend, wie von Kritikern befürchtet.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektromobilität iEV X ist ein Ausziehelektroauto
  2. Elektroautos Bundesrechnungshof hält Kaufprämie für unwirksam
  3. Ladekabel Startup Ubitricity gewinnt Klimaschutzpreis in New York

Matebook X Pro im Test: Huaweis zweites Notebook ist klasse
Matebook X Pro im Test
Huaweis zweites Notebook ist klasse

Mit dem Matebook X Pro veröffentlicht Huawei sein zweites Ultrabook. Das schlanke Gerät überzeugt durch ein gutes Display, flotte Hardware samt dedizierter Grafikeinheit, clevere Kühlung und sinnvolle Anschlüsse. Nur die eigenwillig positionierte Webcam halten wir für fragwürdig.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Android Huawei stellt zwei neue Tablets mit 10-Zoll-Displays vor
  2. Smartphones Huawei will Ende 2019 Nummer 1 werden
  3. Handelskrieg Huawei-Chef kritisiert Rückständigkeit in den USA

    •  /