• IT-Karriere:
  • Services:

Fehlende Prime-Banderole nervt; Prime Video auf Apple TV fehlen Funktionen

Bei Prime Video nervt es gewaltig, dass der Dienst nicht auf allen Geräten das gleiche Erscheinungsbild und die gleichen Funktionen hat. Auf Amazons eigenen Fire-TV-Geräten sind die Prime-Inhalte besonders unübersichtlich, weil seit mehr als drei Jahren eine sichtbare Markierung in Form der Prime-Banderole fehlt. Diese Banderolen kennzeichnen die Inhalte, die zum Abo gehören, und werden vor allem in der Suche, in der Merkliste und an anderen Stellen dringend benötigt. Ohne Prime-Banderole ist nicht ersichtlich, ob ein Film oder eine Serie Bestandteil des Prime-Abos ist. Diesbezüglich werden also vor allem Prime-Kunden verärgert, die auch noch für die Amazon-Hardware Geld bezahlt haben, während die Banderole auf anderen Streaming-Geräten vorhanden ist.

Stellenmarkt
  1. NEW Niederrhein Energie und Wasser GmbH, Erkelenz
  2. noris network AG, Nürnberg, Aschheim (bei München), München, Berlin

Seit einiger Zeit zeigt auch die Amazon-Webseite keine Prime-Banderole mehr an, es ist für Nutzer also schwerer geworden, die im Abo enthaltenen Inhalte zu erkennen. Auf einigen Plattformen lassen sich bereits nur die Prime-Inhalte anzeigen, aber nicht in allen Bereichen und schon gar nicht auf Fire-TV-Geräten.

Trailer für Amazon-Inhalte

Amazon setzt immer stärker auf Eigenwerbung innerhalb von Prime Video. Beim Start der Smartphone-App gibt es oftmals einen Trailer für eine Serie von Amazon, die im Prime-Abo enthalten ist. Das Gleiche passiert beim Abspielen eines Films oder einer Serienfolge. Beim Schauen mehrerer Serienfolgen gibt es dann auch eine Unterbrechung. Die Trailer lassen sich zwar auf den meisten Geräten überspringen, aber es bleibt lästig - und ein Gerät wird besonders benachteiligt.

Weniger Funktionen für Apple-TV-Nutzer

Bei der Nutzung von Prime Video auf einem Apple TV fehlen viele Komfortfunktionen, die allen anderen Kunden zur Verfügung gestellt werden. Das beginnt bei den angesprochenen Trailern, die hier direkt Bestandteil einer Serie oder eines Films sind und somit nicht so unkompliziert wie auf den anderen Plattformen übersprungen werden können. Hier bleibt Nutzern nur vorzuspulen, wenn sie den Trailer nicht sehen mögen. Das gleiche Problem gibt es auf einigen Smart-TVs, auf Android TV und den Fire-TV-Geräten geht das bequem.

Vorspann überspringen fehlt auf Apple TV

Auch beim Schauen von Serien benachteiligt Amazon alle Kunden, die einen Apple TV verwenden. Mit Prime Video ist es meist möglich, eine Rückschau oder einen Vorspann einer Serienfolge direkt zu überspringen. Dafür gibt es entsprechende Einblendungen, die nur betätigt werden müssen - aber nicht in der Prime-Video-App auf dem Apple TV. Warum ändert Amazon hier extra den Stream und lässt diese Informationen weg?

Mehrere Einträge für den gleichen Inhalt

Beim Erkunden des Sortiments von Prime Video gibt es immer wieder den Fall, dass ein Titel mehrfach vorhanden ist. Das ist unnötig unübersichtlich und schlechter gelöst als etwa bei Netflix. So ist es etwa bei Men In Black 3. Den Spielfilm gibt es einmal in Full-HD-Auflösung auf Deutsch, ein zweiter Eintrag in der deutschen Fassung bietet 4K-Auflösung und ein dritter Eintrag verweist auf die Version im Originalton, die es aber nicht in 4K-Auflösung gibt.

Wenn Filme im falschen Format gekauft wurden

Ein besonderes Ärgernis gibt es bei Prime Video, wenn es um die Bildqualität gekaufter Titel geht. Wer schon früh angefangen hat, digitale Videos zu kaufen, wird diese möglicherweise noch in SD-Qualität erworben haben. Amazon bietet dann keine Möglichkeit, einen solchen Film in Full-HD- oder 4K-Auflösung anzusehen.

Wir können den betreffenden Film nicht einmal zum Vollpreis in höherer Auflösung beziehen: Da wir den Film in Amazons Augen bereits besitzen, können wir ihn kein zweites Mal kaufen. Das ist erst einmal sinnvoll, weil Kunden vor einem doppelten Kauf bewahrt werden, führt aber dazu, dass wir ewig bei SD-Qualität bleiben müssen. Hier wäre eine preisreduzierte Upgrade-Möglichkeit die kundenfreundlichste Möglichkeit, die es aber wohl in absehbarer Zeit nicht geben wird. Amazon argumentiert, es hätten sich nie Kunden darüber beschwert.

Die Merkliste ist unkomfortabel

In den Smart-TV-Apps von Netflix und Prime Video ist die Nutzung der Merkliste besonders unkomfortabel. Es gibt keine Möglichkeit, sich nur Filme oder Serien anzuschauen. Beim Amazon-Dienst fehlt uns vor allem die Möglichkeit, sich nur die Prime-Inhalte anzeigen zu lassen. Immerhin können wir die Liste auf dem Smartphone, dem Tablet oder im Browser nach Filmen oder Serien filtern, aber nur hier. Und auch ausschließlich im Browser lässt sich die Merkliste so filtern, dass nur Prime-Inhalte erscheinen. Diesen Filter gab es in der Smartphone-App lange Zeit, er wurde aber von Amazon entfernt - völlig unverständlich.

Wenn ein Titel verschwindet

Weder Amazon noch Netflix sind besonders vorbildlich, wenn es darum geht, Kunden zu informieren, wenn Inhalte aus dem Sortiment verschwinden. Zwar gibt es bei Prime Video im Browser eine Rubrik mit bald auslaufenden Filmen und Serien, aber diese Übersicht ist alles andere als sinnvoll sortiert. Netflix bietet seinen Kunden keine solche Übersicht.

Bis vor einigen Wochen konnte man sich in der Prime-Video-Merkliste im Browser anzeigen lassen, wann ein Film oder eine Serie aus dem Abo genommen wird, aber diese Funktion ist nun weg. Wenn wir uns in der Prime-Video-App die Details eines Inhalts anschauen, erhalten Amazon-Kunden nie einen Hinweis, wenn ein Inhalt bald ausläuft. Hier schneidet Netflix besser ab und informiert zumindest an dieser Stelle, wenn ein Film oder eine Serie bald aus dem Abo verschwindet.

Aber keiner der Anbieter hat das, was wir als Kunden eigentlich erwarten: Wir möchten vom Anbieter informiert werden, wenn ein Titel aus dem Abo fliegt, den wir auf der Merkliste haben. Im Idealfall sollte das mit einigen Wochen Vorlauf geschehen. Dann können wir entscheiden, ob wir uns den Titel vorher doch noch ansehen möchten.

Nerven euch die genannten Punkte ebenfalls? Oder gibt es andere Einschränkungen von Prime Video oder Netflix, die euch täglich zur Weißglut bringen? Wir freuen uns über Kommentare im Forum!

Auch interessant:

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Videostreaming: Was an Prime Video und Netflix nervt
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 50,99€
  2. (u. a. Persona 4 - Golden Deluxe Edition für 14,99€, Bayonetta für 4,99€, Catherine Classic...
  3. (u. a. Green Hell für 6,99€, Dead by Daylight für 5,49€, Dying Light - The Following Enhanced...

timmy 24. Jun 2020

diskriminierender ist höchstens windows zu nutzen. Ich wollte grade auch nur einen Film...

davidcl0nel 28. Feb 2020

Und eine Blu-ray in China pressen lassen, diese mit Containerschiff in die Welt schiffen...

altuser 23. Feb 2020

Zumindest die Suchfunktion lässt Sprachfilter zu, neben vielen anderen: www.amazon.de/s?i...

altuser 23. Feb 2020

www.ardmediathek.de gibt es seit 2008 - völlig unbekannt? Eine Verknüpfung mit der ZDF...

Doomhammer 21. Feb 2020

"Wir können den betreffenden Film nicht einmal zum Vollpreis in höherer Auflösung...


Folgen Sie uns
       


ANC-Kopfhörer im Vergleich

Wir haben Sonys neuen WH-1000XM4 bei der ANC-Leistung gegen Sonys alten WH-1000XM3 und Boses Noise Cancelling Headphones 700 antreten lassen.

ANC-Kopfhörer im Vergleich Video aufrufen
Logistik: Hamburg bekommt eine Röhre für autonome Warentransporte
Logistik
Hamburg bekommt eine Röhre für autonome Warentransporte

Ein Kölner Unternehmen will eine neue Elbunterquerung bauen, die nur für autonom fahrende Transporter gedacht ist.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Intelligente Verkehrssysteme Wenn Autos an leeren Kreuzungen warten müssen
  2. Verkehr Akkuzüge sind günstiger als Brennstoffzellenzüge
  3. Hochgeschwindigkeitszug JR Central stellt neuen Shinkansen in Dienst

CalyxOS im Test: Ein komfortables Android mit einer Extraportion Privacy
CalyxOS im Test
Ein komfortables Android mit einer Extraportion Privacy

Ein mobiles System, das sich für Einsteiger und Profis gleichermaßen eignet und zudem Privatsphäre und Komfort verbindet? Ja, das geht - und zwar mit CalyxOS.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. Alternatives Android im Test /e/ will Google ersetzen

Big Blue Button: Das große blaue Sicherheitsrisiko
Big Blue Button
Das große blaue Sicherheitsrisiko

Kritische Sicherheitslücken, die Golem.de dem Entwickler der Videochat-Software Big Blue Button meldete, sind erst nach Monaten geschlossen worden.
Eine Recherche von Hanno Böck


      •  /