Abo
  • IT-Karriere:

Videostreaming: Verbesserte Netflix-Steuerung für iPhone und iPad

Nach fast einem halben Jahr Wartezeit hat Netflix die verbesserte Bedienung der Android-App auch für iPhone- und iPad-Nutzer bereitgestellt. Das Spulen in Filmen und Serien wird damit deutlich komfortabler.

Artikel veröffentlicht am ,
Neue Netflix-Oberfläche für iPhone und iPad
Neue Netflix-Oberfläche für iPhone und iPad (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Von der Netflix-App gibt es in Apples App Store eine neue Version, die eine komfortablere Steuerung für Filme und Serien liefert. Für Android-Nutzer stehen die Netflix-Verbesserungen bereits seit Mai 2018 zur Verfügung. Es ist nicht bekannt, warum Netflix so viel Zeit verstreichen lässt, die App auf beiden Mobilplattformen einheitlich zu machen.

Stellenmarkt
  1. Eurowings Aviation GmbH, Köln
  2. Consors Finanz, München

Mit dem Update erhalten Netflix-Kunden die Möglichkeit, mal eben ein kurzes Stück zurück- oder vorspulen zu können. Diese Möglichkeit ist wichtig, weil die Wiedergabeleiste in allen Streaming-Apps für eine Fingerbedienung meist zu ungenau ist, um nur wenige Sekunden vor- oder zurückspulen zu können.

Damit das bequem möglich ist, gibt es passende Buttons, um gezielt 10 Sekunden zurück- oder vorspringen zu können. Neu dazu gekommen ist der Button, um auch 10 Sekunden vorzuspringen, der Weg über das Kontrollzentrum ist also nicht länger erforderlich. Den Rücksprungknopf gab es für iOS-Nutzer bereits, als sich Netflix-Kunden auf Android-Geräten noch mit dem 30-Sekunden-Button herumplagen mussten. Diese Zeitspanne ist eigentlich zu lang, wenn der Nutzer nur die letzten paar Sekunden noch einmal abspielen möchte.

Smart Download weiterhin nicht für iOS verfügbar

Alternativ zu den 10-Sekunden-Knöpfen kann auch bequem mit einem Doppeltipp vor- oder zurückgesprungen werden. Der Anwender muss also nicht genau die Knöpfe drücken, sondern es genügt, wenn der jeweilige Randbereich angetippt wird. Ein Doppeltipp auf den rechten Displayrand springt 10 Sekunden vor, 10 Sekunden zurück geht es, wenn auf dem linken Displayrand doppelt getippt wird.

Die iOS-Version von Netflix bietet innerhalb von Serien einen Button im unteren Bedienbereich, um direkt zur jeweils nächsten Folge springen zu können. Dort befinden sich auch die Einstellungen für die Tonspur- und Untertitel-Optionen, um diese bei Bedarf wechseln zu können.

Die im Juli 2018 eingeführte Funktion Smart Downloads bleibt weiterhin der Android-App vorbehalten. Auf Android-Geräten lädt Netflix automatisch eine neue Folge einer Fernsehserie herunter, wenn eine vorherige Episode geschaut wurde. Dabei wird die gesehene Folge gelöscht, um wieder freien Speicherplatz zu gewinnen. Diese Komfortfunktion kann in den Einstellungen der App auch deaktiviert werden; die iOS-Version kennt die Funktion weiterhin nicht.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. AMD Ryzen 7 2700X + Corsair H115i Pro für 369€ statt ca. 414€ im Vergleich...
  2. 39€ (Bestpreis!)
  3. 29,99€ (Bestpreis!)
  4. 44,90€ + Versand (Vergleichspreis 63,39€)

bennob87 05. Dez 2018

Dabei ist das iPad4 gerade mal 6 Jahre alt :( Die AmazonPrime App hingegen funktioniert...

bennob87 05. Dez 2018

Ich dachte es liegt an Apple TV dass dies nicht möglich ist. Hab immer auf ein Update...

Freak126 04. Dez 2018

Bin relativ neu auf Netflix unterwegs. Was mir bei den Eigenproduktion auffällt das sich...


Folgen Sie uns
       


Google Nest Hub im Hands on

Ende Mai 2019 bringt Google den Nest Hub auf den deutschen Markt. Es ist das erste smarte Display direkt von Google. Es kann dank Google Assistant mit der Stimme bedient werden und hat zusätzlich einen 7 Zoll großen Touchscreen. Darauf laufen Youtube-Videos auf Zuruf. Der Nest Hub erscheint für 130 Euro.

Google Nest Hub im Hands on Video aufrufen
Dark Mode: Wann Schwarz-Weiß-Denken weiterhilft
Dark Mode
Wann Schwarz-Weiß-Denken weiterhilft

Viele Nutzer und auch Apple versprechen sich vom Dark Mode eine augenschonendere Darstellung von Bildinhalten. Doch die Funktion bringt andere Vorteile als viele denken - und sogar Nachteile, die bereits bekannte Probleme bei der Arbeit am Bildschirm noch verstärken.
Von Mike Wobker

  1. Sicherheitsprobleme Schlechte Passwörter bei Ärzten
  2. DrEd Online-Arztpraxis Zava will auch in Deutschland eröffnen
  3. Vivy & Co. Gesundheitsapps kranken an der Sicherheit

Ada und Spark: Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen
Ada und Spark
Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen

Viele Sicherheitslücken in Software sind auf Programmierfehler zurückzuführen. Diese Fehler lassen sich aber vermeiden - und zwar unter anderem durch die Wahl einer guten Programmiersprache. Ada und Spark gehören dazu, leider sind sie immer noch wenig bekannt.
Von Johannes Kanig

  1. Das andere How-to Deutsch lernen für Programmierer
  2. Programmiersprachen, Pakete, IDEs So steigen Entwickler in Machine Learning ein
  3. Software-Entwickler Welche Programmiersprache soll ich lernen?

Autonomes Fahren: Per Fernsteuerung durch die Baustelle
Autonomes Fahren
Per Fernsteuerung durch die Baustelle

Was passiert, wenn autonome Autos in einer Verkehrssituation nicht mehr weiterwissen? Ein Berliner Fraunhofer-Institut hat dazu eine sehr datensparsame Fernsteuerung entwickelt. Doch es wird auch vor der Technik gewarnt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Neues Geschäftsfeld Huawei soll an autonomen Autos arbeiten
  2. Taxifahrzeug Volvo baut für Uber Basis eines autonomen Autos
  3. Autonomes Fahren Halter sollen bei Hackerangriffen auf Autos haften

    •  /