Abo
  • Services:
Anzeige
Netflix startet neues Bewertungssystem.
Netflix startet neues Bewertungssystem. (Bild: Mark Davis/Getty Images for Netflix)

Videostreaming: Netflix startet neues Empfehlungssystem

Netflix startet neues Bewertungssystem.
Netflix startet neues Bewertungssystem. (Bild: Mark Davis/Getty Images for Netflix)

Netflix hat sein neues Empfehlungssystem für den eigenen Streamingdienst vorgestellt. Damit sollen Kunden bessere Empfehlungen zu Filmen und Serien erhalten.

Mit einem neuen Empfehlungssystem will Netflix die Nutzung des Streamingdienstes angenehmer machen. Eine Besonderheit von Netflix ist das interne Empfehlungssystem. Der Anbieter verspricht, dass Kunden ganz individuell aufgrund der selbstbewerteten Filme und Serien passende Vorschläge erhalten. Damit sollen Nutzer einfacher auf Filme und Serien stoßen, die ihnen gefallen könnten. Umgekehrt soll es keine Vorschläge zu Filmen geben, die dem Kunden eher nicht gefallen würden.

Anzeige

Globale Ausrichtung

Das neue System ist jetzt stärker darauf ausgerichtet, dass Netflix in vielen Ländern der Welt verfügbar ist. Seit Anfang des Jahres bietet Netflix seinen Dienst in insgesamt 130 Ländern an. Bisher war es so, dass das Empfehlungssystem immer für ein einzelnes Land gegolten hatte. Künftig werden die Empfehlungen aus den Netflix-Diensten aller Länder gebündelt und alle Kunden werden zu länderübergreifenden Interessensgruppen zusammengefasst. Damit sollen sich die Bewertungen deutlich verbessern.

Vor allem Länder mit wenigen Netflix-Kunden sollen dadurch bessere Bewertungen erhalten. Denn in kleinen Ländern ist die Datenbasis sonst zu gering, um das System vernünftig anbieten zu können. Aber auch Netflix-Kunden in großen Ländern sollen davon profitieren, weil dadurch auch eher unbekannte Filme im Ranking nach oben steigen, weil sie möglicherweise in Ländern mit weniger Kunden mehr Aufmerksamkeit bekommen könnten.

Für Netflix ergibt sich dabei das Problem, dass dabei berücksichtigt werden müsse, wenn aus rechtlichen Gründen ein Film oder eine Serie nur in ausgewählten Ländern verfügbar ist. Als weitere Herausforderung nennt der Anbieter den Umgang mit verschiedenen Sprachen in den jeweiligen Ländern. Aber für all diese Probleme will Netflix passende Lösungen gefunden haben, so dass sich für Anwender keine Probleme ergeben sollen.

Netflix-Bewertungssystem weiterhin unverändert

Vergangenen Monat hatte ein führender Netflix-Manager bekanntgegeben, dass Netflix an einem neuen Bewertungssystem arbeitet, weil der bisherige Ansatz von vielen Anwendern nicht verstanden wird. Das neue Empfehlungssystem ändert aber am Bewertungssystem nichts. Weiterhin stehen 5-Sterne-Bewertungen zur Verfügung und in der Netflix-App für Mobilgeräte und Streaminggeräte gibt es weiterhin keine Möglichkeit, einen Bewertungstext zu schreiben oder verfasste Kommentare anderer Nutzer zu lesen. Diese Funktionen stehen weiterhin nur auf der Netflix-Webseite zur Verfügung.

Derzeit ist nicht absehbar, ob sich die Empfehlungen für deutsche Netflix-Kunden damit deutlich verbessern. In der Vergangenheit kam es immer wieder vor, dass Netflix den Kunden bereits bewertetes Material vorgeschlagen hatte. Auf der anderen Seite wurden dem Kunden auch immer wieder Filme und Serien empfohlen, die er laut der Netflix-Bewertung gar nicht sehen möchte. Dennoch wurde ihm der betreffende Film empfohlen.


eye home zur Startseite
Moritur 18. Feb 2016

Danke für dein Feedback :) Die Filme werden immer individuell für jeden User...

PiranhA 18. Feb 2016

Hm, doch. Ganz am Anfang gab es mal so was. Da wurden unterschiedliche Genres aufgelistet...

PiranhA 18. Feb 2016

Naja, ich gebe eigentlich nichts auf die Beschreibungen, weil man daraus normalerweise...

dyxtra 18. Feb 2016

Ich finde es eher störend, dass mir (gefühlt) weniger als hundert Filme/Serien auf der...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. medavis GmbH, Karlsruhe
  2. Landeshauptstadt München, München
  3. OMICRON electronics GmbH, Klaus (Österreich)
  4. Dentsply Sirona, The Dental Solutions Company, Bensheim


Anzeige
Top-Angebote
  1. (heute u. a. mit Soundbars und Heimkinosystemen, ASUS-Notebooks, Sony-Kopfhörern, Garmin...
  2. 149,99€ (Vergleichspreis 319€)
  3. 399€ (Vergleichspreis 449€)

Folgen Sie uns
       


  1. HHVM

    Facebook konzentriert sich künftig auf Hack statt PHP

  2. EU-Datenschutzreform

    Bitkom warnt Firmen vor Millionen-Bußgeldern

  3. Keybase Teams

    Opensource-Teamchat verschlüsselt Gesprächsverläufe

  4. Elektromobilität

    In Norwegen fehlen Ladesäulen

  5. Metroid Samus Returns im Kurztest

    Rückkehr der gelenkigen Kopfgeldjägerin

  6. Encrypted Media Extensions

    Web-DRM ist ein Standard für Nutzer

  7. TP Link Archer CR700v

    Einziger AVM-Konkurrent bei Kabelroutern gibt auf

  8. Sparc M8

    Oracles neuer Chip ist 40 Prozent schneller

  9. Cloud

    IBM bringt die Datenmigration im 120-Terabyte-Koffer

  10. Fire HD 10

    Amazon bringt 10-Zoll-Full-HD-Tablet mit Alexa für 160 Euro



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Wireless Qi: Wie die Ikealampe das iPhone lädt
Wireless Qi
Wie die Ikealampe das iPhone lädt
  1. Noch kein Standard Proprietäre Airpower-Matte für mehrere Apple-Geräte

Kein App Store mehr: iOS-Nutzer sollten das neue iTunes nicht installieren
Kein App Store mehr
iOS-Nutzer sollten das neue iTunes nicht installieren
  1. Betriebssystem Apple veröffentlicht Goldmaster für iOS, tvOS und WatchOS
  2. iPhone X Apples iPhone mit randlosem OLED-Display kostet 1.150 Euro
  3. Apple iPhone 8 und iPhone 8 Plus lassen sich drahtlos laden

Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test: Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test
Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
  1. Adware Lenovo zahlt Millionenstrafe wegen Superfish
  2. Lenovo Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust
  3. Lenovo Patent beschreibt selbstheilendes Smartphone-Display

  1. Re: warum ständig neue Versionen und Downloads?

    Koto | 17:05

  2. Re: Könnte man bei uns so gar nicht hinstellen.

    Lehmroboter | 17:05

  3. Re: Wie viel muss sich die dubiose "Antiviren...

    Koto | 17:04

  4. Re: So viel Aufwand in den Mülleimer

    Bigfoo29 | 17:04

  5. Skandinavien ohne Tourismus

    schap23 | 17:02


  1. 17:01

  2. 16:46

  3. 16:41

  4. 16:28

  5. 16:11

  6. 16:02

  7. 15:50

  8. 15:21


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel