Videostreaming: Netflix speichert Offline-Videos auf der Speicherkarte

Netflix-Nutzer können auf Android-Geräten Offlinevideos jetzt auch auf der Speicherkarte ablegen. Der kürzlich eingeführte Offlinemodus wurde erweitert. Weiterhin können nur ausgewählte Netflix-Inhalte heruntergeladen werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Android-App von Netflix speichert Offline-Inhalte auf der Speicherkarte.
Android-App von Netflix speichert Offline-Inhalte auf der Speicherkarte. (Bild: Pascal Le Segretain/Getty Images)

Netflix hat den vor knapp zwei Monaten gestarteten Offlinebetrieb erweitert. Nutzer von Android-Geräten können sowohl den internen Speicher als auch eine eingesteckte Speicherkarte nutzen, um Material herunterzuladen. Die Änderung erfolgt durch ein Update der betreffenden Netflix-App für Android. Damit fügt Netflix die Fähigkeiten von Amazons Video-App nach - aber nicht in allen Punkten.

Stellenmarkt
  1. ERP-Anwendungsentwickler und -betreuer (m/w/d)
    Th. Geyer GmbH & Co. KG, Höxter
  2. Technical System Owner (m/w/d) Mobile Applications
    Wacker Neuson SE, München, Linz
Detailsuche

Mit einer Offlinenutzung lassen sich die Filme und Serien des Streaminganbieters auf dem Gerät speichern, um diese auch ohne bestehende Internetverbindung ansehen zu können.

Gemischter Betrieb ist möglich

In den Einstellungen der neuen Netflix-App kann der Anwender bestimmen, ob Filme oder Serienepisoden im Gerätespeicher oder auf einer eingelegten Speicherkarte abgelegt werden sollen. Dabei ist wie in der Amazon-App ein gemischter Betrieb möglich: Wenn bereits Offlinematerial im internen Speicher liegt, bleibt dieser an Ort und Stelle. Eine Umschaltung auf die Speicherkarte verschiebt die bestehenden Downloads nicht. Dadurch kann der interne Speicher in Kombination mit der Speicherkarte verwendet werden.

In den App-Einstellungen zeigt die App genau an, wie viel Platz Netflix-Inhalte im Speicher und auf der Speicherkarte belegen. Von hier aus können bei Bedarf alle Inhalte entfernt werden. Im Download-Verwaltungsbereich lassen sich einzelne Titel wieder vom Gerät entfernen.

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Wer eine komplette Staffel einer Serie oder gar eine gesamte Serie für die Offlineverwendung herunterladen möchte, muss dies weiterhin Stück für Stück erledigen. Für jede Folge muss der Download einzeln angestoßen werden. Es gibt keine Möglichkeit, mit einem Befehl eine komplette Staffel oder Serie herunterzuladen.

Netflix zieht nach

Anders als bei Amazons Videodienst steht bei Netflix nur ein Bruchteil des Sortiments für die Offlinenutzung bereit. Damit Anwender diesen leichter ausfindig machen können, bietet die App einen speziellen Bereich, in dem alle Inhalte aufgeführt sind, die sich herunterladen lassen.

Netflix hat sich lange geweigert, Kunden die Möglichkeit zu geben, Filme und Serien herunterzuladen. Ende November 2016 wurde die Offlinefunktion dann mit einem Update in Netflix zur Verfügung gestellt. Hauptkonkurrent Amazon bot diese Möglichkeit einige Zeit zunächst nur für die Amazon-eigenen Tablets an, zog dann im Herbst 2015 nach und bietet seitdem eine Offlinefunktion in der Video-App. Seit Sommer 2016 können Android-Nutzer Inhalte auf einer Speicherkarte ablegen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Cyrcle Phone 2.0
Rundes Smartphone soll 700 Euro kosten

Dass Mobiltelefone in den letzten 20 Jahren meist nicht rund gewesen sind, scheint einen guten Grund zu haben, wie das Cyrcle Phone 2.0 zeigt.

Cyrcle Phone 2.0: Rundes Smartphone soll 700 Euro kosten
Artikel
  1. Elite 3 und Studio Buds im Test: Jabra deklassiert doppelt so teure Beats-Stöpsel
    Elite 3 und Studio Buds im Test
    Jabra deklassiert doppelt so teure Beats-Stöpsel

    Können 80 Euro teure Bluetooth-Hörstöpsel Konkurrenten für 150 Euro schlagen? Wir haben die Probe aufs Exempel gemacht.
    Ein Test von Ingo Pakalski

  2. iPhone 13: Neue Benchmark-Ergebnisse für Apples A15 Bionic
    iPhone 13
    Neue Benchmark-Ergebnisse für Apples A15 Bionic

    Ergebnisse des Geekbench-Benchmarks zeigen, dass das iPhone 13 Pro wie erwartet im GPU-Bereich deutlich zugelegt hat.

  3. Bußgeld: Vodafone droht Strafe wegen Betrug an Kunden durch Partner
    Bußgeld
    Vodafone droht Strafe wegen Betrug an Kunden durch Partner

    Es soll auch einen Versuch gegeben haben, Vodafone auf 900.000 Euro zu erpressen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MM Breaking Deals mit Club-Rabatten (u. a. Samsung 65" QLED 1.189,15€) • WD Black SN750 1TB 96,99€ • Amazon Exklusives in 4K-UHD (u. a. Zombieland 1 & 2 29,99€) • Alternate (u. a. Netgear-Repeater 26,90€) • iPhone 12 Pro 256GB 989€ • GP Anniversary Sale: History & War [Werbung]
    •  /