Abo
  • Services:

Videostreaming: Netflix plant eigene Fernsehserien in Deutschland

Der Streamingdienst Netflix startet in Deutschland mit "Stromberg" und der "Sendung mit Maus". Auch eigene Fernsehserien sollen voraussichtlich produziert werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Netflix-Chef Reed Hastings hat vorerst bescheidene Ziele für den deutschen Markt.
Netflix-Chef Reed Hastings hat vorerst bescheidene Ziele für den deutschen Markt. (Bild: David Becker/Getty Images)

Der amerikanische Internet-TV-Dienst Netflix will künftig auch eigene deutsche Fernsehserien entwickeln. "Wir werden sicher auch in Deutschland produzieren", sagte Netflix-Chef Reed Hastings dem Nachrichtenmagazin Der Spiegel laut Vorabbericht. Im September startet Netflix auch in Deutschland.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Schwieberdingen
  2. BWI GmbH, Regen

Seit Monaten schon sind laut Spiegel Vertreter des Unternehmens in ganz Deutschland unterwegs und sprechen mit Rechtehändlern, um ein möglichst attraktives Paket für den deutschen Dienst zusammenzustellen. Ziel sei ein Programmangebot, das "den spezifischen Geschmack und die Kultur" des jeweiligen Landes reflektiert, sagte Programmchef Ted Sarandos. Für den Deutschland-Start habe man deswegen unter anderem die Comedy-Serie "Stromberg", eine ganze Reihe Til-Schweiger-Filme und "Die Sendung mit der Maus" eingekauft.

Genaue Datenanalyse geplant

Aber erst nach dem Start könne Netflix auf Basis der Datenanalyse über die weitere Programmplanung entscheiden. "Wir prognostizieren für jeden Programminhalt genau, wie oft er gesehen wird", sagte Hastings. "Denn wenn wir das gut vorhersagen, wissen wir, wie viel wir dafür bezahlen wollen." Es spiele zunächst keine Rolle, welche Marktposition das Unternehmen in Deutschland erobere, sagt Hastings. "Auch wenn wir Dritter oder Fünfter sind, ist das in Ordnung."

In Deutschland sind bereits diverse Anbieter von Streaming-Diensten aktiv. Neben dem Marktführer Maxdome aus dem TV-Konzern ProSiebenSat.1 sind es unter anderem der Online-Händler Amazon, Watchever und auch der Pay-TV-Sender Sky. Letzterer kündigte vor wenigen Tagen eine Preissenkung für seine Online-Videothek Snap an, was als Reaktion auf den Netflix-Start gesehen wurde. Was Netflix monatlich kosten wird, ist noch unbekannt. Auf der deutschsprachigen Website gibt es bislang keine Angaben dazu. Das Angebot an Serien und Filmen könnte jedoch größer sein als das bei Sky Snap.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (Prime Video)
  2. ab je 2,49€ kaufen
  3. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  4. 9,99€

Moe479 01. Sep 2014

ist das nicht eigentum des wdr/der ör? seit wann darf mit steuermitteln finanziertes so...

Nrgte 01. Sep 2014

Würde mich freuen, wenn man mal amerikanische TV Serien wie: - Survivor - The Amazing...

Nrgte 01. Sep 2014

Ich habe kürzlich mit ein paar Kollegen ausversehen in einen Film aus der DDR im MDR...

PiranhA 01. Sep 2014

Ich glaub es ging eher darum, zu behaupten dass Amazon schrott ist, weil sein Fernseher...

morecomp 01. Sep 2014

Mal sehen, ob man auch in Deutschland gut produzieren kann, wenn man etwas Geld in die...


Folgen Sie uns
       


Pubg Global Invitational 2018 - Report von Golem.de

20 Teams, jeweils vier Spieler, fünf Tage und zwei Millionen US-Dollar Preisgeld: Das Pubg Global Invitational 2018 in Berlin hat E-Sport auf höchstem Niveau geboten. Golem.de hat mit dem Veranstalter und mit Zuschauern gesprochen.

Pubg Global Invitational 2018 - Report von Golem.de Video aufrufen
Disenchantment angeschaut: Fantasy-Kurzweil vom Simpsons-Schöpfer
Disenchantment angeschaut
Fantasy-Kurzweil vom Simpsons-Schöpfer

Mit den Simpsons ist er selbst Kult geworden, und Nachfolger Futurama hat nicht nur Sci-Fi-Nerds mit einem Auge für verschlüsselte Gags im Bildhintergrund begeistert. Bei Netflix folgt nun Matt Groenings Cartoonserie Disenchantment, die uns trotz liebenswerter Hauptfiguren in Märchenkulissen allerdings nicht ganz zu verzaubern weiß.
Eine Rezension von Daniel Pook

  1. Streaming Wachstum beim Pay-TV dank Netflix und Amazon
  2. Videostreaming Netflix soll am Fernseher übersichtlicher werden
  3. Quartalsbericht Netflix verfehlt eigene Prognosen um 1 Million Neukunden

IT-Jobs: Achtung! Agiler Coach gesucht?
IT-Jobs
Achtung! Agiler Coach gesucht?

Überall werden sie gesucht, um den digitalen Wandel voranzutreiben: agile Coaches. In den Jobbeschreibungen warten spannende Aufgaben, jedoch müssen Bewerber aufpassen, dass sie die richtigen Fragen stellen, wenn sie etwas bewegen möchten.
Von Marvin Engel

  1. Wework Die Kaffeeautomatisierung des Lebens
  2. IT-Jobs Fünf neue Mitarbeiter in fünf Wochen?
  3. Frauen in IT-Berufen Programmierte Klischees

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

    •  /