• IT-Karriere:
  • Services:

Videostreaming: Mulan startet am 4. September für 29 Euro auf Disney+

Erst später wird es Mulan auch kostenlos für Abonnenten von Disney+ geben.

Artikel veröffentlicht am ,
Mulan startet exklusiv auf Disney+
Mulan startet exklusiv auf Disney+ (Bild: Rich Fury/Getty Images)

Streaming-Premiere statt Kinostart: Das Hollywoodstudio Disney wird die Realverfilmung von Mulan aufgrund der Coronavirus-Pandemie nicht ins Kino bringen. Stattdessen wird der Film ab 4. September 2020 auch in Deutschland auf Disney+ angeboten - allerdings mit einer zusätzlichen Gebühr. 22 Euro wird es kosten, Mulan beliebig oft anzuschauen. In den USA kostet Mulan 30 US-Dollar.

Stellenmarkt
  1. Landratsamt Reutlingen, Reutlingen
  2. TenneT TSO GmbH, Bayreuth

Zu den 22 Euro für den digitalen Kauf von Mulan kommen noch die Abogebühren für Disney+ dazu, die in Deutschland regulär monatlich 7 Euro betragen. Disney wird den Film vorerst ausschließlich auf Disney+ bereitstellen. Es gibt derzeit keine Pläne, den Film etwa über andere digitale Anbieter wie Amazon, Apple oder Google anzubieten.

Wer kein Abo von Disney+ besitzt, kommt damit auf Anschaffungskosten von 29 Euro. Zu diesem Preis kann der Film auch nur innerhalb eines Monats beliebig oft geschaut werden. Wer am Abo für Disney+ kein Interesse hat, müsste es erneut buchen, um die Mulan-Neuverfilmung auch nach Ablauf des Monats weiterhin schauen zu können.

VIP-Zugang soll Ausnahme sein

Im Juni 2020 hatte Disney den einwöchigen Probezeitraum für Disney+ eingestellt. Damit kann Disney+ nicht mehr kostenlos ausprobiert werden. Gerade im Hinblick auf den Start von Mulan bedeutet das Zusatzkosten für alle, die kein aktives Abo haben und den Film kaufen wollen.

Disney nennt das Ganze VIP-Zugang und es heißt auf der Detailseite von Mulan, dass damit der "Film noch vor allen anderen Abonnenten" gesehen werden könne. Das deutet darauf hin, dass der Film zu einem späteren Zeitpunkt regulär in das Abo von Disney+ aufgenommen wird. Wann das sein wird, ist derzeit nicht bekannt.

Die Aktion zu Mulan soll laut Disney ein einmalige Aktion sein und ist den besonderen Umständen geschuldet. Die Premiere der Realverfilmung wurde wegen der Coronavirus-Pandemie mehrfach verschoben. Aufgrund der Schutzmaßnahmen gegen Sars-Cov-2 sind in zahlreichen Ländern seit Monaten die Kinos geschlossen, was die Vermarktung von Filmen problematisch macht. Daher habe sich Disney zu diesem Schritt entschieden. Ansonsten soll es dabei bleiben, dass alle übrigen Disney-Inhalte mit der Begleichung der Abogebühr auf Disney+ angeschaut werden können.

Andere Disney-Filme erschienen direkt bei Disney+ ohne Zusatzgebühren

Bei anderen Disney-Filmen wurden respektive werden diese ohne Zusatzkosten im Rahmen des Disney+-Abos bereitgestellt und ein Kinostart übersprungen. So ist Artemis Fowl im August 2020 erschienen und der eigentlich ebenfalls für August 2020 geplante Film Der einzig wahre Ivan soll nun am 11. September 2020 auf Disney+ erscheinen.

Auch der Kinofilm Greyhound mit Tom Hanks wurde nicht wie geplant im Kino gezeigt. Der Film läuft auf Apple TV+ im Rahmen des regulären Abonnements ohne Zuzahlung.

Nachtrag vom 30. August 2020

Möglicherweise wird die Neuverfilmung von Mulan am 4. Dezember 2020 in das Abo von Disney+ aufgenommen. Das Blog What's on Disney Plus stieß auf die Angabe im Sortiment von Disney+, aber diese Angabe wurde wieder entfernt. Warum diese Angabe wieder verschwunden ist, ist nicht bekannt.

Nachtrag vom 3. September 2020

Mittlerweile hat Disney offiziell bestätigt, dass die Neuverfilmung von Mulan am 4. Dezember 2020 in das Abo von Disney+ aufgenommen wird.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Sandisk Ultra 3D 2TB SATA-SSD für 159,00€, LG OLED65CX9LA für 1.839,00€, Trust Trino...
  2. (Spring Sale u. a. Anno 1800 für 26,99€, Middle-earth: Shadow of War für 6,80€ und Dying...
  3. (aktuelll u. a. Samsung QLED-TVs)
  4. 159€

Marvin-42 04. Sep 2020

War ja auch klar. Werde ihn mir trotzdem nicht runterladen und anschauen.

John2k 26. Aug 2020

Wenn man bei uns ins Kino, zu normalen Arbeitnehmerfreundlichen Tagen und Zeiten geht...

John2k 26. Aug 2020

Ich finde es gar nicht so teuer. Sofern man genug Familienmitglieder hat, ist man fix...


Folgen Sie uns
       


Sega Mega Drive (1990) - Golem retro_

Mit Mega-Power sagte Sega 1990 der Konkurrenz den Kampf an. Im Golem retro_ holen wir uns die Spielhalle nach Hause.

Sega Mega Drive (1990) - Golem retro_ Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /