Abo
  • Services:
Anzeige
HBO-Now-Website
HBO-Now-Website (Bild: HBO Now/Screenshot: Golem.de)

Videostreaming: HBO wirft VPN-Schwarzseher von Game of Thrones raus

HBO-Now-Website
HBO-Now-Website (Bild: HBO Now/Screenshot: Golem.de)

HBO Now streamt seine TV-Serien wie Game of Thrones gegen eine monatliche Gebühr. Das interessiert auch ein Publikum außerhalb der USA, das per VPN versucht, die Geoblockade zu umgehen. Merkt HBO dies, droht die Deaktivierung des Zugangs. Erste E-Mails wurden bereits verschickt.

Anzeige

Das Videostreamingportal HBO Now geht gegen Abonnenten vor, die mit VPNs und Proxys Geoblockaden zu umgehen versuchen, denn das Angebot ist nur für Nutzer in den USA bestimmt. Dabei handelt es sich nicht um Schwarzseher im eigentlichen Sinn, denn sie zahlen ihre Gebühren, verletzen aber die Nutzungsbedingungen, denen zufolge das Angebot nur in den USA genutzt werden darf.

HBO Now ist ein exklusives Angebot für Apple-Nutzer, die für 15 US-Dollar monatlich auf das gesamte Serienangebot zugreifen können, darunter Game of Thrones, The Sopranos, True Blood, Boardwalk Empire, True Detective und Girls. Zudem besitzt der Sender eine umfangreiche Sammlung älterer Serien sowie Sportsendungen, Comedy, Dokumentar- und Kinofilme.

Wie die australische Website The Age und Torrentfreak übereinstimmend berichten, haben Nutzer aus mehreren Ländern E-Mails von HBO erhalten. In denen wird gedroht, ihr Account werde deaktiviert, wenn sie sich nicht telefonisch meldeten, weil erkannt worden sei, dass sie von außerhalb auf das Angebot zugriffen. Das Abo laufe jedoch weiter, wenn der Nutzer nicht selbstständig kündige, heißt es in einer E-Mail, die The Age vorliegt.

Die Nutzer, die die Mahnung erhielten, sollen nach Recherchen von The Age Dienste wie Getflix, Unlock.us oder Unotelly verwendet haben, um auf HBO Now zuzugreifen. Allerdings verwendeten sie auch ihre australischen Kreditkarten, um sich anzumelden.

Auch der Zugriff auf die US-Version von Netflix über ein VPN ist ein beliebter Trick bei Nutzern, um an die deutlich umfangreicheren Inhalte der Streaming-Plattform in den USA zu kommen. Das unterbindet Netflix in manchen Fällen schon immer, wie Produktchef Neil Hunt Golem.de im Januar 2015 sagte. Dafür gibt es eine eigene Blacklist für bestimmte VPN-Dienste, die auf Druck der Rechteinhaber zustande kam. "Wenn es nach mir ginge, würden wir alles weltweit zeigen - aber das wird wohl noch sehr lange dauern", sagte Hunt.


eye home zur Startseite
JensM 24. Apr 2015

Stimmt, ich habe Krankenhausserien vergessen. Die haben außer Blut nichts mit Vampiren...

Clown 24. Apr 2015

Damit hast Du zwar recht, allerdings ist das mE erst beim näheren Hinsehen relevant. Auf...

janitor 23. Apr 2015

Da hat wohl jemand nicht verstanden wie Wirtschaft funktioniert. Dieser Vorschlag ist...

Clown 23. Apr 2015

Mit welchen Menschen denn? Mit denen, die sich jedes Wochenende in der Disco besaufen...

neocron 22. Apr 2015

zuvor hattest du noch von Globalisierung geblubbert ... wie der wind sich dreht ... wo...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. sixData GmbH, Prien am Chiemsee
  2. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Fürstenfeldbruck
  3. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  4. Daimler AG, Esslingen


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. ab 129,99€
  2. 299,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 2,99€

Folgen Sie uns
       

Anzeige
Whitepaper
  1. Praxiseinsatz, Nutzen und Grenzen von Hadoop und Data Lakes
  2. Globale SAP-Anwendungsunterstützung durch Outsourcing


  1. Honor 6X Premium im Hands on

    Smartphone erhält mehr Speicher und Selfie-Stick

  2. Virtual Reality

    Weltweite Preissenkung bei Oculus Rift

  3. NFC

    Neuer Reisepass lässt sich per Handy auslesen

  4. 1 GBit/s überall

    Alternative Netzbetreiber wollen Glasfaser statt 5G

  5. Nintendo Switch im Test

    Klack und los, egal wie und wo

  6. Next EV Nio EP9

    Elektrosportwagen stellt Rekord beim autonomen Fahren auf

  7. Bytecode fürs Web

    Webassembly ist fertig zum Ausliefern

  8. 5G

    Huawei will überall im Mobilfunknetz 100 MBit/s bieten

  9. Meet

    Google arbeitet an Hangouts-Alternative

  10. Autonome Lkw

    Trump-Regierung sorgt sich um Jobs für Trucker



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
P10 und P10 Plus im Hands on: Huaweis neues P10 kostet 600 Euro
P10 und P10 Plus im Hands on
Huaweis neues P10 kostet 600 Euro
  1. Gigabit Vodafone will Kunden schnell Fixed Wireless 5G anbieten
  2. iOS SAP bringt Cloud-SDK für mobile Apple-Geräte
  3. TC-7680 Kabelmodem für Gigabit-Datenraten vorgestellt

Raspberry Pi Zero W: Zero bekommt WLAN und Bluetooth
Raspberry Pi Zero W
Zero bekommt WLAN und Bluetooth
  1. Matrix Voice Preiswerter mit Spracherkennung experimentieren
  2. Raspberry Pi Wayotron jagt durchs Labyrinth
  3. Me Arm Pi Roboterarm zum Selberbauen

Arktika 1 Angespielt: Mit postapokalyptischen Grüßen von Stalker und Metro
Arktika 1 Angespielt
Mit postapokalyptischen Grüßen von Stalker und Metro
  1. VR Desktop Oculus Rift mit Mac-Unterstützung
  2. Virtual Reality Oculus forscht an VR-Handschuhen
  3. Oculus Rift Zenimax bekommt 500 Millionen US-Dollar Entschädigung

  1. Re: Da bekommt man Lust

    Tolomeo | 21:04

  2. Re: "Bei der Serverstruktur soll im Übrigen an...

    xploded | 21:01

  3. Re: Reine Festnetzanschlüsse blieben Mobilfunk...

    WarumLinuxBesse... | 21:00

  4. Re: Wenn ich das hier so lese.....

    xploded | 20:59

  5. Re: Naiver Leser!

    cpt.dirk | 20:58


  1. 20:30

  2. 19:30

  3. 15:22

  4. 15:08

  5. 15:00

  6. 14:30

  7. 13:42

  8. 13:22


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel