Videostreaming: Fire TV spielt Amazons Videos wieder mit Mehrkanalklang

Besitzer eines Fire-TV-Geräts sollen jetzt wieder alle Filme und Serien in Amazons Video-Streaming-Dienst im Mehrkanalton abspielen können. Seit mehreren Wochen gab es hier Störungen. Die Ursache war allerdings kein Software-Update für die Fire-TV-Geräte.

Artikel veröffentlicht am ,
Fire TV und Fire TV Stick können wieder Mehrkanalton.
Fire TV und Fire TV Stick können wieder Mehrkanalton. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Seit mehreren Wochen können Besitzer eines Fire-TV-Geräts Filme und Serien aus Amazons Video-Streaming-Dienst nicht im Mehrkanalton abspielen. Es wurde vermutet, dass ein kürzlich verteiles Firmware-Update für die Fire-TV-Geräte die Ursache dafür ist. Aber das ist wohl nicht der Fall, denn Amazon hat den Fehler korrigiert, ohne ein Firmware-Update zu verteilen.

Fehlerkorrektur auf Amazons Servern

Amazon hat den Fehler auf seinen Servern korrigiert, heißt es in einem Amazon-eigenen Forum. Damit sollen alle Filme und Serien wieder im Mehrkanalton abgespielt werden können. Amazon machte keine näheren Angaben dazu, welche Ursache es für den Ausfall gegeben hat. Damit ist auch unklar, warum es mehrere Wochen gedauert hat, bis der Fehler korrigiert wurde. Wer den Surround-Klang nicht erhält, sollte den Datenspeicher von Amazons Video-App löschen. Das kann in den App-Einstellungen vorgenommen werden. Dabei kann ein Neustart des Geräts notwendig sein.

Der fehlende Mehrkanalton betraf nur die Amazon-eigenen Inhalte. Wer auf einem Fire-TV-Gerät etwa Filme oder Serien mit der Netflix-App oder einer anderen Streamin-App angeschaut hat, bekam weiterhin Mehrkanalton.

Software-Update für Fire-TV-Geräte

In diesem Monat hatte Amazon für die Fire-TV-Geräte ein Firmware-Update veröffentlicht, mit dem der Fire-TV-Startbildschirm eine andere Schrifttype erhalten hat. Für das Fire TV der zweiten Generation gibt es eine Aktualisierung der Youtube-App, um damit auch 4K-Inhalte wiedergeben zu können. Außerdem gab es einige Änderungen bezüglich der Kindersicherung, so dass Inhalte auch basierend auf Bewertungen von Nutzern blockiert werden können.

In den USA erhalten Fire-TV-Anwender mehr neue Funktionen, denn hier ist auch Alexa aktiv. Der digitale Assistent ist Teil von Amazons Echo-Geräten - beide Komponenten sind in Deutschland nicht verfügbar. Mittels Alexa können Fire-TV-Besitzer nach Restaurants, Läden oder Geschäften in der Nähe suchen. Außerdem können Kindle-Bücher vorgelesen werden.

Immer mehr Werbung für Nicht-Amazon-Video-Inhalte

In den vergangenen Wochen haben sich die Werbeeinblendungen auf der Fire-TV-Oberläche intensiviert. Vor über sechs Wochen hat Amazon damit begonnen, Werbebanner auf dem Fire-TV-Startbildschirm nicht mehr länger nur für Filme und Serien von Amazon Video anzuzeigen. In den vergangenen paar Wochen wurden immer mehr Produkte dort beworben, die nichts mit Amazons Video-Streaming-Dienst zu tun haben. Das reicht von Smartphones über Mobilfunktarife bis hin zu Spielzeug.

Die Werbeclips vor Filmen und Serienepisoden behandeln erstmal weiterhin Filme und Serien aus Amazons Video-Streaming-Dienst. Während die oben genannten Werbebanner nur auf Fire-TV-Geräten zu sehen sind, erscheinen die Werbeclips bei allen Prime-Kunden, die Amazons Video-Streaming-Dienst verwenden. Welches Gerät bei der Wiedergabe verwendet wird, spielt hier keine Rolle.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Custom Keyboard
Youtuber baut riesige Tastatur für 13.500 Euro

Die Switches haben das 64-fache Volumen und das Gehäuse ist menschenhoch: Ein Youtuber baut eine absurd große Tastatur für absurd viel Geld.

Custom Keyboard: Youtuber baut riesige Tastatur für 13.500 Euro
Artikel
  1. Microsoft: Bing bekommt ChatGPT-Integration und kann getestet werden
    Microsoft
    Bing bekommt ChatGPT-Integration und kann getestet werden

    Microsoft hat KI-basierte Updates für die Bing-Suchmaschine und den Edge-Browser angekündigt. Die Beta ist schon verfügbar.

  2. Twitter: Der blaue Haken bringt Musk nur wenig Geld
    Twitter
    Der blaue Haken bringt Musk nur wenig Geld

    Weltweit hat Twitter angeblich schon einige Hunderttausend zahlende Nutzer. Das dürfte die Finanzprobleme aber nur wenig mildern.

  3. Super Nintendo: Fan bringt verbessertes Zelda 3 für Windows, MacOS und Linux
    Super Nintendo
    Fan bringt verbessertes Zelda 3 für Windows, MacOS und Linux

    Aus 80.000 Zeilen C-Code besteht die per Reverse Engineering generierte Version von Zelda 3. Die bringt einige Verbesserungen und 16:9.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • DAMN-Deals: AMD CPUs zu Tiefstpreisen (u. a. R7 5800X3D 324€)• MindStar: Zotac RTX 4070 Ti 949€, XFX RX 6800 519€ • WSV-Finale bei MediaMarkt (u. a. Samsung 980 Pro 2 TB Heatsink 199,99€) • RAM im Preisrutsch • Powercolor RX 7900 XTX 1.195€ • PCGH Cyber Week nur noch kurze Zeit [Werbung]
    •  /