• IT-Karriere:
  • Services:

Videostreaming: Disney+ hat 50 Millionen Abonnenten weltweit

Es ist ungewiss, wie viele der Abonnenten für Disney+ bereits etwas dafür bezahlen.

Artikel veröffentlicht am ,
Disney+ hat 50 Millionen Abonnenten weltweit.
Disney+ hat 50 Millionen Abonnenten weltweit. (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)

Weltweit hat Disney+ derzeit 50 Millionen Abonnenten. Das teilte das Hollywoodstudio mit. Zum Vergleich: Netflix zählt weltweit aktuell 167 Millionen zahlende Kunden. Der Dienst ist in deutlich mehr Ländern und bereits länger auf dem Markt vertreten. Disney startete seinen Videostreamingabodienst kürzlich in neun weiteren Ländern, so ist Disney+ seit dem 24. März auch in Deutschland, Österreich und der Schweiz verfügbar. Das Hollywoodstudio machte keine Angaben dazu, wie viele Abonnenten es in den einzelnen Ländern gebe, Zahlen für Deutschland liegen somit nicht vor.

Stellenmarkt
  1. GKV-Spitzenverband, Berlin
  2. Statistisches Landesamt Rheinland-Pfalz, Bad Ems

Nicht nur in Deutschland ergriff das Hollywoodstudio Maßnahmen, um gleich zum Start eine hohe Zahl an Abonnenten zu gewinnen. So wurde die erste Folge der Star-Wars-Serie The Mandalorian im deutschen Privatfernsehen zwei Tage vor dem Start des Dienstes als Lockangebot ausgestrahlt. Wer weitere Folgen regulär sehen will, muss ein Abo von Disney+ abschließen.

Außerdem gab es nur vor dem Start von Disney+ ein Jahresabo zu einem vergünstigten Preis, und Telekom-Kunden erhalten Disney+ hierzulande noch bis zum 19. Mai zu allgemein günstigeren Konditionen. Regulär kostet das Disney+-Monatsabo 7 Euro, für 70 Euro gibt es ein Jahresabo. Telekom-Kunden erhalten statt der üblichen sieben Tage Disney+ ein halbes Jahr kostenlos. Danach zahlen sie statt 7 dauerhaft 5 Euro pro Monat.

  • Hauptbildschirm von Disney+ (Bild: Disney+/Screenshot: Golem.de)
  • Disney-Rubrik bei Disney+ (Bild: Disney+/Screenshot: Golem.de)
  • Pixar-Rubrik bei Disney+ (Bild: Disney+/Screenshot: Golem.de)
  • Marvel-Rubrik bei Disney+ (Bild: Disney+/Screenshot: Golem.de)
  • Star-Wars-Rubrik bei Disney+ (Bild: Disney+/Screenshot: Golem.de)
  • National Geographic bei Disney+ (Bild: Disney+/Screenshot: Golem.de)
  • Hauptbildschirm von Disney+ (Bild: Disney+/Screenshot: Golem.de)
  • Hauptbildschirm von Disney+ (Bild: Disney+/Screenshot: Golem.de)
  • Die Kollektionen von Disney+ sind im Suchbereich integriert. (Bild: Disney+/Screenshot: Golem.de)
  • Inhalte von Disney+ nach Jahrzehnten sortiert - Filme und Serien munter gemischt (Bild: Disney+/Screenshot: Golem.de)
  • Inhalte von Disney+ nach Jahrzehnten sortiert - Filme und Serien munter gemischt (Bild: Disney+/Screenshot: Golem.de)
  • Kollektion für die Reihe Pirates of the Caribbean bei Disney+ (Bild: Disney+/Screenshot: Golem.de)
  • Kollektion für die Star-Wars-Filme bei Disney+ (Bild: Disney+/Screenshot: Golem.de)
  • Kollektionen rund um Prinzessinnen bei Disney+ (Bild: Disney+/Screenshot: Golem.de)
  • Kollektion für Toy Story bei Disney+ (Bild: Disney+/Screenshot: Golem.de)
  • X-Men-Kollektion bei Disney+ (Bild: Disney+/Screenshot: Golem.de)
  • Darth-Vader-Kollektion bei Disney+ (Bild: Disney+/Screenshot: Golem.de)
  • Muppets-Kollektion bei Disney+ (Bild: Disney+/Screenshot: Golem.de)
  • Kollektion zu Micky Maus bei Disney+ (Bild: Disney+/Screenshot: Golem.de)
  • Die Merkliste von Disney+ fasst maximal 50 Einträge. (Bild: Disney+/Screenshot: Golem.de)
  • Im Originals-Bereich von Disney+ sind die Icons merklich größer - so fällt erstmal nicht auf, dass es bisher nur wenige Inhalte sind. (Bild: Disney+/Screenshot: Golem.de)
  • Filmrubrik bei Disney+ (Bild: Disney+/Screenshot: Golem.de)
  • Serienrubrik bei Disney+ (Bild: Disney+/Screenshot: Golem.de)
  • Die erste Folge der dritten Staffel der Simpsons fehlt, Disney+ fängt mit der zweiten Folge an. (Bild: Disney+/Screenshot: Golem.de)
  • Der Vorspann in Serien kann bei Disney+ bequem übersprungen werden. (Bild: Disney+/Screenshot: Golem.de)
  • Bonusmaterial für den ersten Star-Wars-Film bei Disney+ (Bild: Disney+/Screenshot: Golem.de)
  • Die Eisköniging gibt es bei Disney+ mit Karaokespur. (Bild: Disney+/Screenshot: Golem.de)
  • In der Suche von Disney+ ist nicht erkennbar, dass Die Eiskönigin 2 noch nicht angeschaut werden kann. (Bild: Disney+/Screenshot: Golem.de)
  • Die Eiskönigin 2 kommt im Juli 2020 zu Disney+. (Bild: Disney+/Screenshot: Golem.de)
  • In der Suche von Disney+ ist nicht erkennbar, dass Mary Poppins' Rückkehr noch nicht angeschaut werden kann. (Bild: Disney+/Screenshot: Golem.de)
  • Mary Poppins' Rückkehr kommt erst im August 2020 zu Disney+. (Bild: Disney+/Screenshot: Gol
  • In der Suche von Disney+ ist nicht erkennbar, dass Ant-Man and the Wasp noch nicht angeschaut werden kann. (Bild: Disney+/Screenshot: Golem.de)
  • Ant-Man and the Wasp kommt noch im März 2020 zu Disney+. (Bild: Disney+/Screenshot: Golem.de)
  • Profilverwaltung von Disney+ (Bild: Disney+/Screenshot: Golem.de)
  • Das Kinderprofil kann ohne PIN-Eingabe geändert werden. (Bild: Disney+/Screenshot: Golem.de)
  • So sieht Disney+ mit Kinderprofil aus. (Bild: Disney+/Screenshot: Golem.de)
  • In Kinderprofil gibt es Findet Nemo, aber nicht Findet Dorie. (Bild: Disney+/Screenshot: Golem.de)
  • Kollektionen von Disney+ mit Kinderprofil (Bild: Disney+/Screenshot: Golem.de)
  • Originals von Disney+ mit Kinderprofil (Bild: Disney+/Screenshot: Golem.de)
  • Filme bei Disney+ mit Kinderprofil (Bild: Disney+/Screenshot: Golem.de)
  • Serien bei Disney+ mit Kinderprofil (Bild: Disney+/Screenshot: Golem.de)
  • Diese Filme aus dem Disney-Sortiment wird es bei Disney+ geben - Auswahl (Teil 1). (Bild: Disney)
  • Diese Filme aus dem Disney-Sortiment wird es bei Disney+ geben - Auswahl (Teil 2). (Bild: Disney)
  • Diese Serien und Kurzfilme aus dem Disney-Sortiment wird es bei Disney+ geben - Auswahl. (Bild: Disney)
  • Diese Filme, Serien und Kurzfilme aus dem Pixar-Sortiment wird es bei Disney+ geben - Auswahl. (Bild: Disney)
  • Diese Filme, Serien und Kurzfilme aus dem Marvel-Sortiment wird es bei Disney+ geben - Auswahl. (Bild: Disney)
  • Diese Filme und Serien aus dem Star-Wars-Sortiment wird es bei Disney+ geben - Auswahl. (Bild: Disney)
  • Diese Filme, Serien und Specials aus dem National-Geographic-Sortiment wird es bei Disney+ geben - Auswahl. (Bild: Disney)
  • Diese Filme und Serien aus dem Fox-Sortiment wird es bei Disney+ geben - Auswahl. (Bild: Disney)
  • Diese Filme, Serien und Kurzfilme wird es bei exklusiv bei Disney+ geben - Auswahl. (Bild: Disney)
Hauptbildschirm von Disney+ (Bild: Disney+/Screenshot: Golem.de)

Ähnliche Angebote wie von der Telekom gibt es auch in anderen europäischen Ländern, so dass ein Teil der Disney+-Abonnenten im ersten halben Jahr das Abo kostenlos nutzen kann. Wie hoch dieser Anteil an den 50 Millionen Abonnenten sei, teilte das Hollywoodstudio nicht mit. Es gibt keine Angaben dazu, wie viele Abonnenten Disney+ derzeit nicht kostenlos nutzen. Anfang Februar 2020 meldete das Hollywoodstudio 28,6 Millionen Abonnenten für Disney+.

Zwei Tests von Golem.de zu Disney+

Golem.de hatte Disney+ zunächst in der in den Niederlanden angebotenen Version auf dem Apple TV sowie dem iPhone getestet. Dabei waren wir angetan davon, dass es zu Filmen und Serien Bonusmaterial wie entfernte Szenen und Audiokommentare gibt. Später testete Golem.de das deutsche Angebot von Disney+ auch auf Fire-TV-Geräten. Dabei stießen wir darauf, dass Besitzer von Fire-TV-Geräten keinen 5.1 Surround Sound, sondern nur Stereoton erhalten. Wir analysierten den Katalog von Disney+ und fanden einige Filme und Serien, für die weiterhin eine deutsche Tonspur fehlt. Zudem verglichen wir den Katalog von Disney+ mit dem von Netflix und Prime Video.

Serien bei Disney+ im falschen Seitenverhältnis

Abonnenten von Disney+ können außer den Inhalten von Disney, Pixar, Star Wars sowie Marvel die ersten 30 Staffeln der Simpsons anschauen. Allerdings sind die ersten 19 Staffeln und ein Teil der 20. Staffel der Simpsons weiterhin nur im falschen 16:9-Format verfügbar. Bis Ende Mai 2020 soll dieser Fehler korrigiert werden. Unter anderem die Serien Chip und Chap, Goofy und Max sowie Arielle, die Meerjungfrau sind ebenfalls im 16:9-Format statt im ursprünglichen 4:3-Format verfügbar. Ob Disney auch diese Serien im korrekten Seitenverhältnis anbieten wird, gab das Hollywoodstudio bislang nicht bekannt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 599€ (Bestpreis mit Alternate. Vergleichspreis ab ca. 660€)
  2. (u. a. MSI Optix MAG272CRX für 299€ + 6,99€ Versand statt ca. 450€ im Vergleich und Corsair...
  3. (u. a. The Crew 2 für 10,49€, Mount & Blade II - Bannerlord für 33,99€ und Mortal Kombat 11...

ip (Golem.de) 09. Apr 2020 / Themenstart

ich habe das gerade mal eben geprüft und kann es nicht bestätigen. Sogar in unserem...

mibbio 09. Apr 2020 / Themenstart

Wobei Netflix & Amazon da noch die stärksten Überschneidungen beim Schwerpunkt haben, wo...

googie 09. Apr 2020 / Themenstart

Ich habe auch keine deutsche Tonspur bei allen Star Wars Filmen. Dann habe ich letzte...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy S20 Ultra - Test

Das Galaxy S20 Ultra ist Samsungs Topmodell der Galaxy-S20-Reihe. Der südkoreanische Hersteller verbaut erstmals seinen 108-Megapixel-Kamerasensor - im Test haben wir uns aber mehr davon versprochen.

Samsung Galaxy S20 Ultra - Test Video aufrufen
Change-Management: Wie man Mitarbeiter mitnimmt
Change-Management
Wie man Mitarbeiter mitnimmt

Wenn eine Firma neue Software einführt oder Prozesse digitalisiert, stößt sie intern oft auf Skepsis. Häufig heißt es dann, man müsse "die Mitarbeiter mitnehmen" - aber wie?
Von Markus Kammermeier

  1. Digitalisierung in Deutschland Wer stand hier "auf der Leitung"?
  2. Workflows Wenn Digitalisierung aus 2 Papierseiten 20 macht
  3. Digitalisierung Aber das Faxgerät muss bleiben!

Energieversorgung: Wasserstoff-Fabrik auf hoher See
Energieversorgung
Wasserstoff-Fabrik auf hoher See

Um überschüssigen Strom sinnvoll zu nutzen, sollen in der Nähe von Offshore-Windparks sogenannte Elektrolyseure installiert werden. Der dort produzierte Wasserstoff wird in bestehende Erdgaspipelines eingespeist.
Ein Bericht von Wolfgang Kempkens

  1. Industriestrategie EU plant Allianz für sauberen Wasserstoff
  2. Energie Dieses Blatt soll es wenden
  3. Energiewende Grüner Wasserstoff aus der Zinnschmelze

Realme X50 Pro im Test: Der Oneplus-Killer
Realme X50 Pro im Test
Der Oneplus-Killer

Oneplus bezeichnete sich einst als "Flagship-Killer", mittlerweile stellt sich die Frage, wer hier für wen gefährlich wird: Das X50 Pro des Schwesterunternehmens Realme ist ein wahrer "Oneplus-Killer".
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Astro Slide Neues 5G-Smartphone mit aufschiebbarer Tastatur
  2. Galaxy S20 Ultra im Test Samsung beherrscht den eigenen Kamerasensor nicht
  3. Red Magic 5G Neues 5G-Gaming-Smartphone kommt mit 144-Hz-Display

    •  /