Videostreaming: Disney+ funktionierte auf einigen Samsung-TVs nicht

Wer einen Samsung-TV besitzt, konnte unter Umständen Disney+ nicht nutzen. Der Fehler wurde korrigiert.

Artikel veröffentlicht am ,
Disney+ startete auf einigen Smart-TVs von Samsung nicht.
Disney+ startete auf einigen Smart-TVs von Samsung nicht. (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)

Es gab technische Probleme, wenn Disney+ auf einem Smart-TV von Samsung verwendet wurde. Unter einem aktuellen Instagram-Posting von Disney+ beklagen sich etliche Nutzer darüber, dass sie die Disney+-App nicht auf einem Samsung-TV starten können. Das Filmstudio hat auf Rückfragen unter dem Instagram-Posting nicht reagiert. Ein Blick in Samsungs Support-Forum belegt die Ausfälle, die vom Support bestätigt wurden.

Stellenmarkt
  1. Teamleiter (m/w/d) Softwareentwicklung
    nox NachtExpress, Mannheim
  2. Senior Android Entwickler (m/w/d)
    intive GmbH, München, Regensburg
Detailsuche

"Es ist korrekt, dass es bei unseren 2016er Fernsehern aktuell zu technischen Herausforderungen kommt. Dadurch ist Disney+ derzeit temporär nicht verfügbar. Das Verhalten ist bekannt und es wird derzeit daran gearbeitet", heißt es in Samsungs Support-Forum dazu. Weitere Angaben dazu macht der Hersteller derzeit nicht. Das Problem scheint am 30. Mai 2020 erstmal aufgetreten zu sein. Golem.de erfuhr von Disney, dass der Fehler am Vormittag des 3. Juni 2020 korrigiert wurde.

Beim Aufruf der Disney+-App erschien auf dem TV-Bildschirm nur eine Fehlermeldung und die Betroffenen konnten keine Inhalte von Disney+ auf ihrem Smart-TV abspielen.

Die Simpsons bei Disney+ im korrekten Seitenverhältnis

Ende Mai 2020 hat Disney nach mehr als einem halben Jahr alle Folgen der TV-Serie Die Simpsons im korrekten Seitenverhältnis auf Disney+ bereitgestellt. Seitdem stehen die ersten 19 Staffeln und ein Teil der 20. Staffel wahlweise im 4:3- oder im 16:9-Format zur Verfügung.

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Im Details-Bereich der Serie gibt es in der aktuellen Version der App von Disney+ und auf der Disney+-Webseite einen neuen Schalter mit der Bezeichnung Überarbeitetes Seitenverhältnis. Ist dieser deaktiviert, werden alle alten Folgen im 4:3-Format gezeigt, ansonsten im veränderten 16:9-Format. Die Serie wird aber auch bei alten Folgen im falschen 16:9-Format abgespielt. Wer die Serie im korrekten Seitenverhältnis anschauen will, muss selbst aktiv werden.

Disney+ hat weiterhin Fehler

Auch bei anderen Inhalten bei Disney+ gibt es weiterhin Probleme. Einige TV-Serien liegen immer noch nur im 16:9-Format statt auch im 4:3-Format vor. Außerdem fehlen bei einigen Filmen und Serien auch mehr als zwei Monate nach dem Start des Abodienstes in Deutschland deutsche Tonspuren. Zudem sind manche Inhalte nicht in der richtigen chronologischen Reihenfolge oder aber nur lückenhaft vorhanden. Derzeit ist nicht bekannt, ob diese Fehler korrigiert werden.

  • Hauptbildschirm von Disney+ (Bild: Disney+/Screenshot: Golem.de)
  • Disney-Rubrik bei Disney+ (Bild: Disney+/Screenshot: Golem.de)
  • Pixar-Rubrik bei Disney+ (Bild: Disney+/Screenshot: Golem.de)
  • Marvel-Rubrik bei Disney+ (Bild: Disney+/Screenshot: Golem.de)
  • Star-Wars-Rubrik bei Disney+ (Bild: Disney+/Screenshot: Golem.de)
  • National Geographic bei Disney+ (Bild: Disney+/Screenshot: Golem.de)
  • Hauptbildschirm von Disney+ (Bild: Disney+/Screenshot: Golem.de)
  • Hauptbildschirm von Disney+ (Bild: Disney+/Screenshot: Golem.de)
  • Die Kollektionen von Disney+ sind im Suchbereich integriert. (Bild: Disney+/Screenshot: Golem.de)
  • Inhalte von Disney+ nach Jahrzehnten sortiert - Filme und Serien munter gemischt (Bild: Disney+/Screenshot: Golem.de)
  • Inhalte von Disney+ nach Jahrzehnten sortiert - Filme und Serien munter gemischt (Bild: Disney+/Screenshot: Golem.de)
  • Kollektion für die Reihe Pirates of the Caribbean bei Disney+ (Bild: Disney+/Screenshot: Golem.de)
  • Kollektion für die Star-Wars-Filme bei Disney+ (Bild: Disney+/Screenshot: Golem.de)
  • Kollektionen rund um Prinzessinnen bei Disney+ (Bild: Disney+/Screenshot: Golem.de)
  • Kollektion für Toy Story bei Disney+ (Bild: Disney+/Screenshot: Golem.de)
  • X-Men-Kollektion bei Disney+ (Bild: Disney+/Screenshot: Golem.de)
  • Darth-Vader-Kollektion bei Disney+ (Bild: Disney+/Screenshot: Golem.de)
  • Muppets-Kollektion bei Disney+ (Bild: Disney+/Screenshot: Golem.de)
  • Kollektion zu Micky Maus bei Disney+ (Bild: Disney+/Screenshot: Golem.de)
  • Die Merkliste von Disney+ fasst maximal 50 Einträge. (Bild: Disney+/Screenshot: Golem.de)
  • Im Originals-Bereich von Disney+ sind die Icons merklich größer - so fällt erstmal nicht auf, dass es bisher nur wenige Inhalte sind. (Bild: Disney+/Screenshot: Golem.de)
  • Filmrubrik bei Disney+ (Bild: Disney+/Screenshot: Golem.de)
  • Serienrubrik bei Disney+ (Bild: Disney+/Screenshot: Golem.de)
  • Die erste Folge der dritten Staffel der Simpsons fehlt, Disney+ fängt mit der zweiten Folge an. (Bild: Disney+/Screenshot: Golem.de)
  • Der Vorspann in Serien kann bei Disney+ bequem übersprungen werden. (Bild: Disney+/Screenshot: Golem.de)
  • Bonusmaterial für den ersten Star-Wars-Film bei Disney+ (Bild: Disney+/Screenshot: Golem.de)
  • Die Eisköniging gibt es bei Disney+ mit Karaokespur - aber nicht in deutscher Sprache. (Bild: Disney+/Screenshot: Golem.de)
  • In der Suche von Disney+ ist nicht erkennbar, dass Die Eiskönigin 2 noch nicht angeschaut werden kann. (Bild: Disney+/Screenshot: Golem.de)
  • Die Eiskönigin 2 kommt doch schon am nicht 10. Juli 2020 zu Disney+. (Bild: Disney+/Screenshot: Golem.de)
  • In der Suche von Disney+ ist nicht erkennbar, dass Mary Poppins' Rückkehr noch nicht angeschaut werden kann. (Bild: Disney+/Screenshot: Golem.de)
  • Mary Poppins' Rückkehr kommt erst im August 2020 zu Disney+. (Bild: Disney+/Screenshot: Gol
  • In der Suche von Disney+ ist nicht erkennbar, dass Ant-Man and the Wasp zum Start von Disney+ nicht angeschaut werden konnte. (Bild: Disney+/Screenshot: Golem.de)
  • Ant-Man and the Wasp kam erst im März 2020 zu Disney+. (Bild: Disney+/Screenshot: Golem.de)
  • Profilverwaltung von Disney+ (Bild: Disney+/Screenshot: Golem.de)
  • Das Kinderprofil kann ohne PIN-Eingabe geändert werden. (Bild: Disney+/Screenshot: Golem.de)
  • So sieht Disney+ mit Kinderprofil aus. (Bild: Disney+/Screenshot: Golem.de)
  • In Kinderprofil gibt es Findet Nemo, aber nicht Findet Dorie. (Bild: Disney+/Screenshot: Golem.de)
  • Kollektionen von Disney+ mit Kinderprofil (Bild: Disney+/Screenshot: Golem.de)
  • Originals von Disney+ mit Kinderprofil (Bild: Disney+/Screenshot: Golem.de)
  • Filme bei Disney+ mit Kinderprofil (Bild: Disney+/Screenshot: Golem.de)
  • Serien bei Disney+ mit Kinderprofil (Bild: Disney+/Screenshot: Golem.de)
  • Seit dem 28. Mai 2020 gibt es für die Simpsons bei Disney+ einen Schalter, um zwischen den Formaten 4:3 und 16:9 umschalten zu können. (Bild: Disney+/Screenshot: Golem.de)
  • Diese Filme aus dem Disney-Sortiment wird es bei Disney+ geben - Auswahl (Teil 1). (Bild: Disney)
  • Diese Filme aus dem Disney-Sortiment wird es bei Disney+ geben - Auswahl (Teil 2). (Bild: Disney)
  • Diese Serien und Kurzfilme aus dem Disney-Sortiment wird es bei Disney+ geben - Auswahl. (Bild: Disney)
  • Diese Filme, Serien und Kurzfilme aus dem Pixar-Sortiment wird es bei Disney+ geben - Auswahl. (Bild: Disney)
  • Diese Filme, Serien und Kurzfilme aus dem Marvel-Sortiment wird es bei Disney+ geben - Auswahl. (Bild: Disney)
  • Diese Filme und Serien aus dem Star-Wars-Sortiment wird es bei Disney+ geben - Auswahl. (Bild: Disney)
  • Vor dem Start von Disney+ wurde Dr. Ks tierische Notaufnahme aufgeführt, jetzt fehlt die Serie. (Bild: Disney)
  • Diese Filme und Serien aus dem Fox-Sortiment wird es bei Disney+ geben - Auswahl. (Bild: Disney)
  • Diese Filme, Serien und Kurzfilme wird es bei exklusiv bei Disney+ geben - Auswahl. (Bild: Disney)
Seit dem 28. Mai 2020 gibt es für die Simpsons bei Disney+ einen Schalter, um zwischen den Formaten 4:3 und 16:9 umschalten zu können. (Bild: Disney+/Screenshot: Golem.de)

Etwas besser ist die Situation bei Arielle, die Meerjungfrau, hier ist eine Korrektur geplant. Disney+ bietet den Film nur mit der deutschen Neusynchronfassung von 1998, bei der im Grunde alles am Film geändert wurde - selbst die zum Teil beliebten Lieder haben einen neuen Text erhalten. Viele Fans des Films mögen die Neusynchronisation daher nicht. Auf Disc bietet Disney den Film auch mit der Originalsynchronisation von 1990 an. Disney+ soll diese später ebenfalls erhalten, ein Termin dafür steht aber noch nicht fest.

Außerdem zeigt die Merkliste bei Disney+ immer nur die 50 aktuellen Einträge, alle älteren Markierungen werden erst angezeigt, wenn Merklisten-Markierungen entfernt werden. Und auch die Kinderprofil-Funktion bei Disney+ ist weiterhin fehlerhaft. Es werden ungewollt auch Inhalte ohne Altersbeschränkung ausgeblendet. Titel wie Vaiana, Alles steht Kopf oder Findet Dorie fehlen, während Findet Nemo mit aktiviertem Kinderprofil geschaut werden kann. Der Grund: Disney zieht auch mehr als zwei Monate nach dem Start in Deutschland die US-Einstufung heran und nicht die FSK-Bewertung. Eigentlich sollen alle Inhalte bis FSK 6 im Kinderprofil enthalten sein. Dieser Fehler soll korrigiert werden. Es ist nicht bekannt, wann das passieren soll.

Mehr dazu:

Nachtrag vom 3. Juni 2020, 11:47 Uhr

Auf allen unterstützten Smart-TVs von Samsung sei der Fehler am Vormittag des 3. Juni 2020 korrigiert worden, die App für Disney+ lasse sich wieder starten, heißt es auf Nachfrage von Disney. Es wird auch im Support-Forum von Samsung bestätigt, dass Disney+ wieder funktioniere. Samsung hat uns ebenfalls bestätigt, dass Disney den Fehler am Vormittag korrigiert hat. Wir haben unseren Bericht entsprechend überarbeitet.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Apple
Macbook Pro bekommt Notch und Magsafe

Apple hat das Macbook Pro in neuem Gehäuse, mit neuem SoC, einem eigenen Magsafe-Ladeport und Mini-LED-Display mit Kerbe vorgestellt.

Apple: Macbook Pro bekommt Notch und Magsafe
Artikel
  1. Displayreinigung: Apple bringt 25-Euro-Poliertuch mit Kompatibilitätsliste
    Displayreinigung
    Apple bringt 25-Euro-Poliertuch mit Kompatibilitätsliste

    Fast unbemerkt hat Apple den eigentlichen Star des Events von Mitte Oktober 2021 in seinen Onlineshop aufgenommen: ein Poliertuch.

  2. In-Ears: Apple stellt Airpods 3 vor
    In-Ears
    Apple stellt Airpods 3 vor

    Apple hat auf seinem Event die Airpods 3 vorgestellt, die den Airpods 3 Pro sehr ähnlich sehen - allerdings ohne Geräuschunterdrückung.

  3. 5 Euro: Apple bietet günstigeres Music-Abo an
    5 Euro
    Apple bietet günstigeres Music-Abo an

    Apple hat ein preiswerteres Apple-Music-Abo angekündigt, das aber nur mit dem Sprachassistenten Siri gesteuert werden kann.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 360€ auf Gaming-Monitore & bis zu 22% auf Be Quiet • LG-TVs & Monitore zu Bestpreisen (u. a. Ultragear 34" Curved FHD 144Hz 359€) • Bosch-Werkzeug günstiger • Dell-Monitore günstiger • Horror-Filme reduziert • MwSt-Aktion bei MM: Rabatte auf viele Produkte [Werbung]
    •  /