Videostreaming: Chrome-Erweiterung aktiviert versteckte Netflix-Kategorien

Eine bessere Übersicht im Netflix-Katalog. Das verspricht eine Chrome-Erweiterung, die auch die versteckten Netflix-Kategorien zeigt. Die Menge der Kategorien verfünffacht sich damit.

Artikel veröffentlicht am ,
Eine Disney-Kategorie gibt es regulär nicht bei Netflix.
Eine Disney-Kategorie gibt es regulär nicht bei Netflix. (Bild: Screenshot Golem.de)

Es ist eine sonderbare Art der Geheimhaltung. Netflix nutzt für seinen Streaming-Katalog intern weit über 100 Kategorien, um die Inhalte danach zu organisieren. Davon sieht der normale Nutzer allerdings nur einen Bruchteil. Auf der Netflix-Webseite kann der Kunde gerade mal auf 20 Kategorien zugreifen. Mit einer Chrome-Erweiterung stehen mehr als 100 Kategorien zur Verfügung.

Ein Netflix-Icon im Chrome-Browser

Stellenmarkt
  1. Senior SAP MM & ARIBA Inhouse Consultant (m/w/d)
    CureVac Corporate Services GmbH, Tübingen bei Stuttgart, Rhein-Main-Gebiet
  2. ERP-Anwendungsentwickler (m/w/d)
    Tauster GmbH, südlich von Stuttgart
Detailsuche

Die Chrome-Erweiterung Netflix Categories kann mit wenigen Mausklicks in Chrome oder kompatiblen Browsern installiert werden. Nach der Installation gibt es in der Adressleiste ein Netflix-Icon, ein Klick darauf öffnet alle derzeit verfügbaren Kategorien. Dazu muss der Anwender nicht einmal bei Netflix angemeldet sein.

Ein Klick auf eine der Kategorien öffnet diese im Browser, hierfür ist dann eine Anmeldung bei Netflix erforderlich. Die Kategorienliste ist derzeit nur in englischer Sprache verfügbar. Sobald die betreffende Kategorie auf der deutschen Netflix-Seite geöffnet wird, erscheint dann aber die deutschsprachige Kategorie.

Kategorienliste lässt sich anpassen

Die Kategorienliste hat voreingestellt einige Favoriten, die auf der obersten Ebene erscheinen. Das kann der Anwender nach Belieben anpassen. Hinter jeder Kategorie ist ein Herzsymbol und wenn dieses aktiviert ist, erscheint die betreffende Kategorie auf der obersten Ebene und ist über die Erweiterung direkt erreichbar. Wer also häufig in bestimmten Kategorien nach Inhalten sucht, kann diese entsprechend auf die oberste Ebene legen.

Golem Akademie
  1. Adobe Photoshop für Social Media Anwendungen: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    29./30.06.2022, virtuell
  2. Einführung in Unity: virtueller Ein-Tages-Workshop
    21.06.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Eine Ebene darunter sind alle Netflix-Kategorien alphabetisch sortiert aufgeführt. In dem Popup-Fenster können dann seitenweise die Kategorien durchblättert werden. Weitere Unterebenen existieren nicht, das wäre für einen besseren Überblick allerdings praktischer.

Der Anbieter der Erweiterung will diese noch ergänzen und verspricht, dass in Kürze weitere Kategorien dazukommen werden. Nähere Details liegen dazu derzeit nicht vor.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Kitty Lixo
Nach Sex mit Mitarbeitern Instagram-Account zurückerhalten

Laut einer Sexdarstellerin muss man nur die richtigen Leute bei Facebook sehr intim kennen, um seinen Instagram-Account immer wieder zurückzubekommen.

Kitty Lixo: Nach Sex mit Mitarbeitern Instagram-Account zurückerhalten
Artikel
  1. Ebay-Kleinanzeigen: Im Chat mit den Phishing-Betrügern
    Ebay-Kleinanzeigen
    Im Chat mit den Phishing-Betrügern

    Wenn man bestimmte Anzeigen in Kleinanzeigenportalen aufgibt, hat man sofort einen Betrüger an der Backe. Die Polizei kann kaum etwas dagegen tun.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

  2. Autos: Mercedes' Luxuskurs könnte das Aus für A- und B-Klasse sein
    Autos
    Mercedes' Luxuskurs könnte das Aus für A- und B-Klasse sein

    Mercedes definiert sich neu als Luxuskonzern. Das könnte auch das Ende für die Einsteiger-Modelle bedeuten, weil mit diesen kaum Geld zu verdienen ist.

  3. Ericsson und Telia Norway: Fast 4 GBit/s in 26-GHz-Netz erreicht
    Ericsson und Telia Norway
    Fast 4 GBit/s in 26-GHz-Netz erreicht

    26-GHz-Netz-Antennen erreichen in Norwegen Höchstwerte bei der Datenübertragung. Die 5G-Ausrüstung kommt von Ericsson.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 87€ Rabatt auf SSDs • PNY RTX 3080 12GB günstig wie nie: 974€ • Razer Basilisk V3 Gaming-Maus 44,99€ • PS5-Controller + Samsung SSD 1TB 176,58€ • MindStar (u. a. MSI RTX 3090 24GB Suprim X 1.790€) • Gigabyte Waterforce Mainboard günstig wie nie: 464,29€ [Werbung]
    •  /