Videostreaming: Apple will ältere Filme und Serien für Apple TV+ lizenzieren

Strategieänderung bei Apple. Künftig wird es bei Apple TV+ auch Filme und TV-Serien geben, die nicht von Apple produziert wurden.

Artikel veröffentlicht am ,
Abonnenten von Apple TV+ können bald auf viel mehr Inhalte hoffen.
Abonnenten von Apple TV+ können bald auf viel mehr Inhalte hoffen. (Bild: Brian Ach/Getty Images for Apple TV+)

Apple verhandelt derzeit mit Partnern darüber, andere Filme und TV-Serien zu lizenzieren, um diese für Abonnenten von Apple TV+ zur Verfügung stellen zu können. Das berichtet Bloomberg mit Verweis auf Personen, die mit Apples Plänen vertraut sind. Noch sollen die Verhandlungen keine Ergebnisse gebracht haben.

Stellenmarkt
  1. Mathematiker / Business Intelligence Specialist (m/w/d)
    Standard Life, Frankfurt am Main
  2. Teamleiter Onsite Support (w/m/d)
    Bechtle Onsite Services GmbH, Neckarsulm
Detailsuche

Derzeit ist unklar, um welche Filme und TV-Serien es sich handelt. Auch der Umfang an Inhalten ist nicht bekannt. In jedem Fall bedeutet dieser Schritt eine grundlegende strategische Änderung bei Apple. Bisher hat das Unternehmen immer wieder ausdrücklich betont, dass nur selbst produzierte Filme und Serien bei Apple TV+ erscheinen würden. Künftig wird der Katalog von Apple TV+ auch lizenzierte Inhalte enthalten.

Der Strategiewechsel deutet darauf hin, dass Apple mit den Abonnentenzahlen für Apple TV+ nicht zufrieden ist und feststellt, dass das Unternehmen im Vergleich zu Anbietern wie Amazon, Disney, HBO, Netflix oder Sky chancenlos ist. Denn alle diese Dienste bieten ihren Abonnenten deutlich mehr Inhalte als Apple seinen Kunden. Seit dem Start von Apple TV+ im November 2019 hat das Unternehmen keine Abozahlen veröffentlicht. Nach internen Angaben von Apple soll es weltweit rund 10 Millionen Abonnenten geben. Disney+ schneidet hier mit über 50 Millionen Abonnenten deutlich besser ab.

Apple TV+ hat nur 24 Filme und Serien

In Deutschland können Abonnenten von Apple TV+ derzeit gerade einmal aus 24 Filmen und Serien wählen. Auch der Katalog von Disney+ ist kleiner als bei der übrigen Konkurrenz, bietet mit 882 Filmen und Serien jedoch deutlich mehr Auswahl als Apple TV+. Abonnenten von Sky Ticket können auf einen Teil der HBO-Inhalte sowie auf aktuelle Kinofilme zugreifen. Der Katalog umfasst 1.785 Filme und Serien. Bei Netflix können Abonnenten aus knapp 4.120 Filmen und Serien auswählen, bei Prime Video sind es 5.375 Titel. Der Katalog von Prime Video ist also mehr als 200 Mal so umfangreich wie der von Apple TV+.

Golem Karrierewelt
  1. Java EE 8 Komplettkurs: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    11.-15.07.2022, virtuell
  2. Deep-Dive Kubernetes – Production Grade Deployments: virtueller Ein-Tages-Workshop
    20.09.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Die übrigen Anbieter stellen Kunden von vielen Serien gleich mehrere Staffeln zur Verfügung, so dass so manche Serie einen Zuschauer wochenlang beschäftigen kann. Da Apple erst seit kurzem eigene Inhalte produziert, gibt es von den meisten Serien gerade mal eine erste Staffel und von ganz wenigen lediglich eine zweite.

Mehr dazu:

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


ChMu 20. Mai 2020

Erstens zahlst Du eben nicht. Es ist dabei, muss nicht mal ein Apple Produkt sein. Aber...

nightmar17 19. Mai 2020

Ich frage mich ja, was Apple dabei gedacht hat. Wenn nicht mindestens jeden Monat 10...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Halbleiterfertigung
Keine modernen Belichtungsmaschinen mehr für China

Maschinen für EUV-Belichtung darf ASML bereits nicht mehr nach China exportieren, auch der Zugang zu älteren DUV-Anlagen soll gekappt werden.

Halbleiterfertigung: Keine modernen Belichtungsmaschinen mehr für China
Artikel
  1. Fake-Polizei-Anrufe: Bundesnetzagentur meldet starken Anstieg von Beschwerden
    Fake-Polizei-Anrufe
    Bundesnetzagentur meldet starken Anstieg von Beschwerden

    Seit März wachsen die Beschwerden stark an, weil Betrüger automatische Ansage von Polizei, BKA, Interpol oder Europol versenden. Dabei täuschen sie echte Telefonnummern vor.

  2. Games with Gold: Die Xbox-360-Neuauflagen sind alle
    Games with Gold
    Die Xbox-360-Neuauflagen sind alle

    Ab Oktober 2022 ist Schluss mit weiteren Xbox-360-Spielen in Spieleabos von Microsoft. Grund ist schlicht eine natürliche Grenze.

  3. Kryptowinter: Auch Bitcoin-Minern droht die Zahlungsunfähigkeit
    Kryptowinter
    Auch Bitcoin-Minern droht die Zahlungsunfähigkeit

    Nicht nur Bitcoin-Verleiher gehen in der Krise pleite. Auch professionelle Krypto-Mining-Unternehmen kämpfen um ihre Liquidität.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Red Friday: Mega-Rabatt-Aktion bei Media Markt • PS5 bestellbar • EVGA RTX 3090 günstig wie nie: 1.649€ • MindStar (MSI RTX 3060 429€, MSI 31,5“ WQHD 165Hz 369€) • Samsung QLED 85" günstig wie nie: 1.732,72€ • Alternate (Tower & CPU-Kühler) • Der beste 2.000€-Gaming-PC [Werbung]
    •  /