Abo
  • Services:
Anzeige
Amazon Video soll es bald überall geben.
Amazon Video soll es bald überall geben. (Bild: Screenshot Golem.de)

Videostreaming: Amazon Video startet weltweit

Amazon Video soll es bald überall geben.
Amazon Video soll es bald überall geben. (Bild: Screenshot Golem.de)

Amazon will expandieren und demnächst seinen Videostreamingdienst weltweit anbieten. Die Auto-Fernseh-Show The Grand Tour erscheint weltweit auf Amazon Video. Es könnte ein Großangriff auf Netflix werden.

Amazon selbst streut Gerüchte, will sich dann aber nicht weiter dazu äußern. Dieses Bild ergibt sich, wenn es um die weltweite Verfügbarkeit von Amazons Videodienst geht. Amazon selbst gibt an, dass die Auto-Fernseh-Show The Grand Tour ab Dezember weltweit auf der eigenen Plattform ausgestrahlt wird - das wäre Amazon Video. Damit wird Amazons Videostreamingdienst in allen Ländern der Welt verfügbar.

Anzeige

Ein unter anderem auf Youtube, Twitter und Facebook veröffentlichtes Video liefert keine weiteren Angaben. In dem Video zitieren die Protagonisten von The Grand Tour aus einem Brief von Amazon, in dem der baldige weltweite Start der Serie auf Amazon verkündet wird.

In Deutschland startet The Grand Tour auf Amazon Video heute und kann hierzulande nur mit einem aktiven Prime-Video-Abo angeschaut werden. Es gibt keine Möglichkeit, die Show einzeln zu mieten oder zu kaufen.

Amazon auf Expansionskurs

Golem.de fragte bei Amazon nach weiteren Details zur globalen Verfügbarkeit des Videodienstes. Wir wurden nur auf das viele Fragen aufwerfende The-Grand-Tour-Video verwiesen. Ansonsten heißt es: "Amazon hat keine Ankündigung gemacht, dass Prime Video weltweit starten wird. " Das Wall Street Journal weiß hier etwas mehr und zitiert Personen, die mit Amazons Plänen vertraut sind: Demnach stehe bei Amazon ein "großer weltweiter Start des Videostreamingdienstes" bevor.

Derzeit betreibt Amazon seinen Videostreamingdienst in Deutschland, Österreich, Großbritannien, Japan und natürlich den USA. In diesen Ländern können Amazon-Kunden Videos online kaufen oder ausleihen. Außerdem wird dort auch der Abodienst Prime Video vermarktet. Wer das Abo bucht, kann viele Filme und Serien ausleihen und anschauen, ohne dafür weitere Gebühren zu bezahlen.

Die Auswahl an Filmen und Serien verändert sich immer wieder, es kommen neue Filme und Serien dazu und anderes Material verschwindet wieder. Das Streaming-Abo ist auch Bestandteil des Amazon-Prime-Abos, dessen Preis sich in Deutschland in Kürze erhöht.

Fragen bleiben offen

Derzeit ist unklar, mit welchem Film- und Seriensortiment Amazon weltweit starten wird. Falls Amazon dann auch gleich mit einem Prime-Video-Abo an den Start ginge, wäre das eine starke Konkurrenz für Netflix. Der Videostreamingdienst ist seit Anfang des Jahres in so ziemlich allen Ländern der Welt vertreten.

Das Konzept von Netflix entspricht dem von Prime Video. Anders als bei Amazon können Kunden bei Netflix allerdings keine Videos kaufen. Netflix-Kunden haben Zugriff auf alle Filme und Serien, die derzeit Bestandteil des Katalogs sind. Auch hier kommen immer wieder neue Filme und Serien dazu und andere Inhalte verschwinden wieder.


eye home zur Startseite
Teeklee 18. Nov 2016

Ja und unterwirft sich dem Monopolisten? Das ist ja das Schöne am Android... Das man...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Universitätsklinikum Carl Gustav Carus Dresden, Dresden
  2. Chemnitzer Verlag und Druck GmbH & Co. KG, Chemnitz
  3. Springer Nature, Berlin
  4. AICHINGER GmbH, Wendelstein


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 16,99€ (ohne Prime bzw. unter 29€ Einkauf zzgl. 3€ Versand)
  2. (u. a. Reign, Person of Interest, Gossip Girl, The Clone Wars)
  3. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Amazon

    Phishing-Kampagne ködert mit Datenschutzgrundverordnung

  2. Linux-Distribution

    Opensuse ändert erneut sein Versionsschema

  3. Ronin 2 und Cendence

    DJI präsentiert neuen Kamera-Gimbal und Drohnencontroller

  4. Festnetz

    Neue Glasfaser von Prysmian soll Spleißzeit verringern

  5. Radeon Pro Duo

    AMD bringt Profi-Grafikkarte mit zwei Polaris-Chips

  6. Mediacenter-Software

    Warum Kodi DRM unterstützen will

  7. Satelliteninternet

    Apple holt sich Satellitenexperten von Alphabet

  8. Microsoft

    Bis 2020 kein Office-Support mehr für einige Cloud-Dienste

  9. Sonos Playbase vs. Raumfeld Sounddeck

    Wuchtiger Wumms im Wohnzimmer

  10. Regierungspräsidium

    Docmorris muss Automatenapotheke schließen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Fire TV Stick 2 im Test: Der Stick macht den normalen Fire TV (fast) überflüssig
Fire TV Stick 2 im Test
Der Stick macht den normalen Fire TV (fast) überflüssig
  1. Streaming Amazon bringt Alexa auch auf ältere Fire-TV-Geräte
  2. Streaming Amazon plant Fire TV mit 4K- und HDR-Unterstützung
  3. Fire TV Stick 2 mit Alexa im Hands on Amazons attraktiver Einstieg in die Streaming-Welt

Garmin Fenix 5 im Test: Die Minimap am Handgelenk
Garmin Fenix 5 im Test
Die Minimap am Handgelenk

Trutzbox Apu 2 im Test: Gute Privacy-Box mit kleiner Basteleinlage
Trutzbox Apu 2 im Test
Gute Privacy-Box mit kleiner Basteleinlage
  1. Malware Schadsoftware bei 1.200 Holiday-Inn- und Crowne-Plaza-Hotels
  2. Zero Day Exploit Magento-Onlineshops sind wieder gefährdet
  3. Staatstrojaner Office 0-Day zur Verbreitung von Finfisher-Trojaner genutzt

  1. Re: Einheit kn/h

    Arsenal | 17:24

  2. Re: Völliger Bullshit

    KillerSoftware | 17:24

  3. Re: Richtig und gut so

    Cassiel | 17:22

  4. Re: Und wo ist das Problem?

    Tuxgamer12 | 17:20

  5. Re: ab 2007: Kompatibilität für lange Laufzeit

    Kleba | 17:19


  1. 17:10

  2. 16:49

  3. 16:26

  4. 16:11

  5. 15:56

  6. 13:45

  7. 13:13

  8. 12:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel