Videostreaming: Amazon schaltet Sponsor-Werbung vor Serien

Amazons Video-Streaming-Dienst zeigt nicht mehr nur Werbeclips für eigene Produkte. Auch Sponsorenwerbung anderer Hersteller ist mittlerweile Bestandteil des Dienstes. Derzeit sind die Sponsoren-Clips auf zwei Serienfolgen beschränkt.

Artikel veröffentlicht am ,
US-Schauspieler Matt Bomer bei der Präsentation von The Last Tycoon
US-Schauspieler Matt Bomer bei der Präsentation von The Last Tycoon (Bild: Rich Polk/Getty Images for Sony Pictures Entertainment)

Amazon setzt seine Strategie fort, mehr Werbeinhalte in den eigenen Produkten zu implementieren. In Amazons Videos-Streaming-Dienst werden bei zwei Serienfolgen gezielt Werbeclips von Samsung geschaltet. Wie ein Amazon-Sprecher Golem.de sagte, handelt es sich bei dem Werbeclip für das Smartphone Galaxy S7 um einen Sponsorbeitrag. Die Samsung-Werbeclips werden nur vor zwei Serienfolgen geschaltet, die von Amazon produziert wurden.

Serienepisoden für alle Amazon-Kunden kostenlos

Stellenmarkt
  1. IT-Administrator (w/m/d) mit Schwerpunkt MS 365 / Azure
    XENON Automatisierungstechnik GmbH, Dresden
  2. (Senior) Software Project Manager (m/f/d) Android Automotive
    Elektrobit Automotive GmbH, Ulm
Detailsuche

Bei beiden Serienfolgen handelt es sich um sogenannte Piloten und noch ist offen, ob mehr als die eine Folge produziert wird. Amazon will dabei die Wünsche der Kunden berücksichtigen und die Serie weiterführen, die dem Publikum gefällt. Beide Piloten stehen nur in der englischen Sprachversion mit Untertiteln zur Verfügung.

Die Piloten von The Interestings und The Last Tycoon können auch Nicht-Prime-Mitglieder kostenlos anschauen. Im Historiendrama The Last Tycoon spielt Matt Bomer die Hauptrolle, der unter anderem aus der Fernsehserie White Collar bekannt ist. Bei der Dramaserie The Interestings spielt Lauren Ambrose die Hauptrolle, die mit Six Feet Under berühmt wurde.

In den USA bietet Amazon eine komplette Fernsehserie über ihren Videodienst kostenlos an. Kunden erhalten im Gegenzug Werbeeinblendungen. Prime-Kunden können die Serie hingegen ohne Werbeschaltungen sehen, verspricht Amazon. Bei den beiden oben genannten Piloten werden alle Kunden hingegen gleich behandelt und Prime-Kunden erhalten den Samsung-Clip ebenfalls.

Unterschied zu bisherigen Werbeclips

Golem Karrierewelt
  1. LDAP Identitätsmanagement Fundamentals: virtueller Drei-Tage-Workshop
    18.-20.10.2022, Virtuell
  2. Automatisierung (RPA) mit Python: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    03./04.11.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Der Samsung-Clip unterscheidet sich bezüglich der Integration von den sonstigen Werbeclips, die seit einem Jahr nur bei Prime-Inhalten abgespielt werden. Der Sponsor-Clip ist fester Bestandteil der Episode und wird immer abgespielt, wenn die Episode gestartet wird. Bei Bedarf kann der Nutzer den Clip vorspulen, das ist bei den Werbeclips für Amazon-Produkte nicht möglich.

Diese Werbeclips erscheinen sporadisch, Amazon möchte nach eigener Aussage verhindern, dass das Streaming-Erlebnis gestört werde. Wie viele Clips ein Prime-Nutzer pro Tag sieht, ist nicht bekannt. Wer Amazons Videodienst auf einem der Fire-TV-Geräte anschaut, erhält in den Werbeclips Hinweise auf Filme und Serien. Auf einem Amazon-Konto ohne zugewiesenes Fire-TV-Gerät erhielten wir auch Werbung für solche Geräte.

Vermehrt Werbebanner anderer Hersteller auf Fire-TV-Geräten

Seit Mai 2016 erhalten Besitzer eines Fire-TV-Gerätes zunehmend mehr Werbebanner für Nicht-Amazon-Produkte. Anfangs bezogen sich die Werbebanner auf dem Fire-TV-Startbildschirm auf Amazon-eigene Inhalte. Mittlerweile werden verschiedene Produkte diverser Hersteller beworben.

Nachtrag vom 19. August 2016, 16:02 Uhr

Es gibt drei weitere Serienpiloten bei Amazon, die mit dem Sponsoring-Clip zum Galaxy S7 von Samsung versehen sind.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


ap (Golem.de) 20. Jul 2016

Bevor einer heult, wird der Thread geschlossen.

Bautz 20. Jul 2016

allflicks ist dein Freund. VPN rein und los geht der spaß, fürs gleiche Geld wie die GEZ...

repicajo 19. Jul 2016

Als ob man diese Sendung hauptsächlich wegen der Autos schauen würde...

Garius 19. Jul 2016

Ja eben, was heißt "gut". So wie du es erklärst würde ich eher das Wort 'effektiv...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Einsparverordnungen
So sollen Verwaltung, Bürger und Firmen Energie sparen

Reduzierte Raumtemperaturen und ungeheizte Swimmingpools: Die Regierung fordert eine "nationale Kraftanstrengung" wegen des Gasmangels.

Einsparverordnungen: So sollen Verwaltung, Bürger und Firmen Energie sparen
Artikel
  1. Bildverkleinern in C#: Eine Windows-App zur Verkleinerung von Bilddateien
    Bildverkleinern in C#
    Eine Windows-App zur Verkleinerung von Bilddateien

    Wir zeigen mit Visual Studio, wie Drag-&-Drop funktioniert, klären, ob unter Windows runde Fenster möglich sind, und prüfen, wie aufwendig eine mehrsprachige Bedienungsoberfläche ist (ziemlich).
    Eine Anleitung von Michael Bröde

  2. Web Components mit StencilJS: Mehr Klarheit im Frontend
    Web Components mit StencilJS
    Mehr Klarheit im Frontend

    Je mehr UI/UX in Anwendungen vorkommt, desto mehr Unordnung gibt es im Frontend. StencilJS zeigt, wie man verschiedene Frameworks mit Web Components zusammenbringt.
    Eine Anleitung von Martin Reinhardt

  3. Geheimgespräche: Apple wollte angeblich Anteil an Facebooks Werbeeinnahmen
    Geheimgespräche
    Apple wollte angeblich Anteil an Facebooks Werbeeinnahmen

    Apples höherer Datenschutz macht Facebook inzwischen das Leben schwer. Zuvor soll es geheime Gespräche über eine Umsatzbeteiligung gegeben haben.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • LG 38WN95C-W (UWQHD+, 144 Hz) 933,35€ • Sharkoon Light² 180 22,99€ • HyperX Cloud Flight 44€ • BenQ Mobiuz EX3410R 499€ • MindStar (u. a. AMD Ryzen 5 5600X 169€, Intel Core i5-12400F 179€ und XFX RX 6800 XT 699€) • Weekend Sale bei Alternate (u. a. AKRacing Master PRO 353,99€) [Werbung]
    •  /