• IT-Karriere:
  • Services:

Videospiele in Japan: Wie sich das Spieleparadies isoliert

"Peinlich", "beschämend" und "unfair" finden es einige Japaner, dass ihre Playstation 4 zuletzt im eigenen Land erscheint. Trotzdem stellen sie sich auf der Tokyo Game Show nicht für Battlefield, sondern für Smartphone-Apps in die Schlange.

Artikel veröffentlicht am ,
Werbung für Sega auf der Tokyo Game Show 2013
Werbung für Sega auf der Tokyo Game Show 2013 (Bild: Michael Wieczorek/Golem.de)

Die klassische japanische Videospielindustrie isoliert sich, "sie schrumpft und fokussiert sich immer weiter auf mobile Spiele". Das sagt Shuhei Yoshida im Interview auf der Tokyo Game Show. Der Chef der Sony Worldwide Studios ist damit derselben Meinung wie viele andere Branchengrößen.

Inhalt:
  1. Videospiele in Japan: Wie sich das Spieleparadies isoliert
  2. Trends der Messe
  3. Japanisches Dreamteam entwickelt westliches Knack

Auch wir bemerken während unseres Aufenthaltes schnell: Japan ist ein Paradies für die Street-Pass-Funktion des Nintendo 3DS. Auch PSP und PS Vita sind in der Bahn, im Café oder vor dem Schnellrestaurant so alltäglich wie das Smartphone.

In den 90er Jahren haben japanische Videospiele Europa und Amerika geprägt. Heute ist der Einfluss weitaus geringer. Mit westlichen Spielen wie GTA 5 oder Call of Duty können Japaner aber nach wie vor wenig anfangen.

Wenn solche Spiele gekauft werden, "dann von Spielern, die Interesse an historischen Ereignissen wie dem Zweiten Weltkrieg haben", erklärt uns der Chefentwickler der Playstation 4, Mark Cerny.

Hausgemachte Probleme

Stellenmarkt
  1. SCHOTT AG, Mainz
  2. Allianz Deutschland AG, München Unterföhring

Einst erfolgreiche Marken wie Final Fantasy oder Mega-Man leben heute primär vom Merchandising und nicht von qualitativ hochwertigen neuen Serienteilen. Auf der diesjährigen Tokyo Game Show, Japans größter Spielemesse, ist das unübersehbar. Statt Final Fantasy für die Playstation 4 zeigt Square Enix ein HD-Remake des zehnten Teils für die PS Vita. Die gerade neu veröffentliche Variante des Onlinerollenspiels Final Fantasy 14 ist ruckelnd auf einem Microsoft-Surface-Tablet zu sehen.

Die Hoffnung auf ein neues Mega-Man von Capcom haben Spieler bereits aufgegeben und kaufen stattdessen den dritten Aufguss eines Jubiläumssoundtracks in einem der zahlreichen Gadgetshops in Halle 8.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Trends der Messe 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Cynder900 02. Jan 2014

Der Artikel ist einfach nur total unfair gegenüber denen die Spiele wie Final Fantasy...

Cynder900 02. Jan 2014

Du sprichst mir aus der Seele!!! Über diesen Artikel denke ich genau so!!! Ich persönlich...

Cynder900 02. Jan 2014

Was du da schreibst ist totaler Schwachsinn! 1. Zelda ist kein RPG!!! 2. Grand Tourismo...

Acid 303 27. Sep 2013

Chrono Trigger / Chrono Cross sind für mich zwei Titel. Daher sprechen wir von 11 und...

Blackburn 27. Sep 2013

Sagen wir's mal so: wer Spielergenerierten Content in seinem Spiel unterstützen will...


Folgen Sie uns
       


Die Entstehung von Unix (Golem Geschichte)

Zwei Programmierer entwarfen nahezu im Alleingang eines der wichtigsten Betriebssysteme.

Die Entstehung von Unix (Golem Geschichte) Video aufrufen
Programmierer als Künstler: Von der Freiheit, Neues in Code zu denken
Programmierer als Künstler
Von der Freiheit, Neues in Code zu denken

Abgabetermine und Effizienzansprüche der Auftraggeber drängen viele dazu, Code nach Schema F abzuliefern. Dabei kann viel Gutes entstehen, wenn man Programmieren als Form von Kunst betrachtet.
Von Maja Hoock

  1. Ubuntu Canonical unterstützt Flutter-Framework unter Linux
  2. Complex Event Processing Informationen fast in Echtzeit auswerten
  3. Musik Software generiert Nirvana-Songtexte

Kontaktlos: Eine deutsche Miniserie unter Pandemie-Bedingungen
Kontaktlos
Eine deutsche Miniserie unter Pandemie-Bedingungen

Weltweit haben Künstler unter Corona-Bedingungen neue Projekte angestoßen. Nun kommt mit Kontaktlos auch eine interessante sechsteilige Serie aus Deutschland.
Eine Rezension von Peter Osteried

  1. Corona Telekom und SAP sollen europaweite Warn-Plattform bauen
  2. Universal Kinofilme kommen früher ins Netz
  3. Messe nur digital Die Corona-Realität holt die CES ein

Funkverschmutzung: Wer stört hier?
Funkverschmutzung
Wer stört hier?

Ob WLAN, Bluetooth, IoT oder Radioteleskope - vor allem in den unlizenzierten Frequenzbändern funken immer mehr elektronische Geräte. Die Folge können Störungen und eine schlechtere Performance der Geräte sein.
Ein Bericht von Jan Rähm

  1. 450 MHz Bundesnetzagentur legt sich bei neuer Frequenzvergabe fest
  2. Aus Kostengründen Tschechien schafft alle Telefonzellen ab
  3. Telekom Bis Jahresende verschwinden ISDN und analoges Festnetz

    •  /