Trends der Messe

Thomas Nickel, Dozent an der Games Academy und Experte für japanische Spiele, hat über die diesjährige Messe ein vernichtendes Urteil: "Das Gezeigte war bis auf wenige Ausnahmen weder sonderlich kreativ noch originell. Wenn es etwas Spannendes gab, zum Beispiel Segas neues Yakuza, dann ist davon auszugehen, dass es dank der neuen Lokalisierungen-Eiszeit nicht in den Westen kommt."

Stellenmarkt
  1. Web Frontend Developer (m/w/d)
    Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB), München, Regensburg
  2. Business Developer "Connected Car" (w/m/d)
    HUK-COBURG Versicherungsgruppe, Coburg
Detailsuche

Das neue Yakuza gehörte auf der Messe neben dem anspielbaren Deep Down für Playstation 4 zu den interessantesten Titeln aus westlicher Sicht. Geprägt wurde die Messelandschaft aber von etlichen Monster-Hunter-Inkarnationen in Form von Kartenspielen, Figuren, Smartphone-Apps und einer neuen Fassung für die PS Vita. Ebenfalls viel gesehen: Flirtsimulatoren, Musikspiele und Beat'em Ups.

"Besonders bitter ist dieses ganze Bild, wenn man vorher ein wenig die Klassikershops in Shinjuku und Akihabara durchstöbert und dort auf engstem Raum Japans ruhmreiche Spielevergangenheit bestaunen kann", sagt Thomas Nickel.

Immerhin einen Trend haben der Westen und Japan offensichtlich gemeinsam für sich entdeckt: Indie-Spiele. Ihnen war ein kleiner, eigener Bereich der Messe gewidmet. Bereits auf der Gamescom und der E3 war 2013 ein deutlich größerer Fokus auf Indie-Titel zu beobachten.

Konsequenzen für japanische Studios

Golem Karrierewelt
  1. Git Grundlagen: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    19./20.01.2023, Virtuell
  2. IT-Sicherheit für Webentwickler: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    07./08.02.2023, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Versuche japanischer Studios, westliche Bestseller nachzuahmen, sind bisher nicht erfolgreich. Lost Planet von Capcom schaffte es in keinem der drei Serienteile, mit dem offensichtlichen Vorbild Gears of War mitzuhalten. Capcom blieb allerdings dem Stil und der Dramaturgie japanischer Tugenden treu und ähnelte nur spielerisch dem Vorbild von Epic Games.

Konami gleicht seine Metal-Gear-Solid-Reihe mit Teil 5 an die Bedürfnisse westlicher Spieler an. Wer die Trailer zu Metal Gear Solid 2 und Metal Gear Solid 5 miteinander vergleicht, erkennt, welchen Einfluss Spiele wie Splinter Cell gehabt haben. In puncto Steuerung hat Konami das japanische Schleichspiel mit mehr Bewegungsfreiheit, schnelleren Animationen und der neuen Kameraführung an die Wünsche von Amerikanern und Europäern angepasst.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Videospiele in Japan: Wie sich das Spieleparadies isoliertJapanisches Dreamteam entwickelt westliches Knack 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5.  


Cynder900 02. Jan 2014

Der Artikel ist einfach nur total unfair gegenüber denen die Spiele wie Final Fantasy...

Cynder900 02. Jan 2014

Du sprichst mir aus der Seele!!! Über diesen Artikel denke ich genau so!!! Ich persönlich...

Cynder900 02. Jan 2014

Was du da schreibst ist totaler Schwachsinn! 1. Zelda ist kein RPG!!! 2. Grand Tourismo...

Acid 303 27. Sep 2013

Chrono Trigger / Chrono Cross sind für mich zwei Titel. Daher sprechen wir von 11 und...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Bundesarbeitsgericht
Arbeitgeber müssen Arbeitszeiten zwingend erfassen

Das vollständige Urteil des BAG zur Arbeitszeiterfassung liegt nun vor. Diese muss zwingend erfolgen, aber nicht unbedingt elektronisch.

Bundesarbeitsgericht: Arbeitgeber müssen Arbeitszeiten zwingend erfassen
Artikel
  1. Cyberkriminalität: Jeder vierte Jugendliche ist ein Internettroll
    Cyberkriminalität
    Jeder vierte Jugendliche ist ein Internettroll

    Einer Umfrage zufolge ist bedenkliches bis illegales Verhalten von Jugendlichen im Internet zur Normalität geworden. In Deutschland ist der Anteil sehr hoch.

  2. I am Jesus Christ angespielt: Der Jesus-Simulator lässt uns vom Glauben abfallen
    I am Jesus Christ angespielt
    Der Jesus-Simulator lässt uns vom Glauben abfallen

    Kein Scherz, keine geplante Gotteslästerung: In I am Jesus Christ treten wir als Heiland an. Golem.de hat den kostenlosen Prolog ausprobiert.
    Von Peter Steinlechner

  3. ChatGPT: Der geniale Bösewicht-Chatbot mit Stackoverflow-Bann
    ChatGPT
    Der geniale Bösewicht-Chatbot mit Stackoverflow-Bann

    ChatGPT scheint zu gut, um wahr zu sein. Der Chatbot wird von Nutzern an die (legalen) Grenzen getrieben.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • NBB: Samsung Odyssey G5 WQHD/165 Hz 203,89€ u. Odyssey G9 49"/DQHD/240Hz 849,90€ • ViewSonic VX3258 WQHD/144 Hz 229,90€ • Elgato Cam Link Pro 146,89€ • Mindstar: Alphacool Eiswolf 2 AiO 360 199€ • Alternate: Tt eSPORTS Ventus X Plus 31,98€ • 4x Philips Hue White Ambiance 49,99€ [Werbung]
    •  /