Abo
  • Services:
Anzeige
GDDR5X folgt auf GDDR5
GDDR5X folgt auf GDDR5 (Bild: Micron)

Videospeicher: Spezifikationen von GDDR5X verabschiedet

GDDR5X folgt auf GDDR5
GDDR5X folgt auf GDDR5 (Bild: Micron)

Höhere Datenrate und mehr Kapazität: Der Videospeicherstandard GDDR5X für Grafikkarten ist offiziell. Neben Erfinder Micron können ihn nun weitere Hersteller produzieren.

Das Speichergremium Jedec hat den Videospeicherstandard GDDR5X verabschiedet und eine entsprechende Dokumentation veröffentlicht, die eine Registrierung erfordert (JESD232). Entwickelt wurde GDDR5X vom Speicherhersteller Micron, die Änderungen verglichen mit GDDR5-Videospeicher fallen jedoch gering aus. Zu den Neuerungen zählen ein verdoppelter Prefetch und eine verdoppelte Kapazität pro Speicherkanal.

Anzeige

GDDDR5 arbeitet mit 8n-Prefetch, GDDR5X hingegen mit 16n-Prefetch. Pro Zugriff und Takt pro 32-Bit-Speicherkanal überträgt der neue Standard also 64 statt 32 Bytes (512 statt 256 Bits) und verdoppelt so die Datenrate. Die Jedec spricht von derzeit 10 bis 14 GBit pro Sekunde, Micron hat bereits 16 GBit pro Sekunde in Aussicht gestellt. Aktueller GDDR5-Videospeicher erreicht bis zu 8 GBit pro Sekunde, also die Hälfte an Daten. In der Praxis hängt die Datentransfer-Rate aber auch vom Controller und den Treibern ab.

  • Präsentation zu GDDR5X (Bild: Micron)
  • Präsentation zu GDDR5X (Bild: Micron)
  • Präsentation zu GDDR5X (Bild: Micron)
  • Präsentation zu GDDR5X (Bild: Micron)
  • Präsentation zu GDDR5X (Bild: Micron)
Präsentation zu GDDR5X (Bild: Micron)

Eine weitere Verbesserung von GDDR5 auf GDDR5X ist die maximal mögliche Speicherkapazität: In einem Package können bis zu 2 GByte statt 1 GByte verbaut werden. Da jedes Chipgehäuse an einem 32-Bit-Kanal hängt, wären in ein paar Jahren Einsteiger- oder Mittelklasse-Grafikkarten mit 128-Bit-Interface und 8 GByte GDDR5X oder mit 256-Bit-Interface und 16 GByte denkbar. Obendrein ist GDDR5X sparsamer oder zumindest effizienter: Die Spannung sinkt von 1,5 auf 1,35 Volt und diverse Refresh-Techniken wurden implementiert.

Interessant sind übrigens die Abmessungen eines Packages. Bei GDDR5 misst ein solches 14 x 12 x 1,1 mm - bei GDDR5X hingegen fällt ein Chipgehäuse mit 14 x 10 x 1,1 mm sogar kompakter aus. Die Anzahl der Lötpunkte steigt allerdings von 170 auf 190 pro BGA-Package. GDDR5X erfordert also neue Platinen.

Vorerst ist der neue GDDR5X-Speicher für Oberklasse-Grafikkarten gedacht, die zwar eine hohe Datentransferrate benötigen, noch schnellerer High Bandwidth Memory aber zu teuer ist.


eye home zur Startseite
Anonymer Nutzer 22. Jan 2016

Es wird auch in Spitzenmodellen verbaut, denn mit HBM2 sollen nur 8GB VRAM möglich sein...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. E. M. Group Holding AG, Wertingen
  2. Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT, Sankt Augustin
  3. Mediengruppe Pressedruck, Augsburg
  4. Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB, Karlsruhe


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 799,90€
  2. 269,90€ + 3,99€ Versand (Vergleichspreis 297€)

Folgen Sie uns
       


  1. Aquaris-V- und U2-Reihe

    BQ stellt neue Smartphones ab 180 Euro vor

  2. Landkreis Südwestpfalz

    Telekom baut FTTH für Gewerbe und Vectoring für Haushalte

  3. Microsoft

    Gute Store-Apps sollen besseren Marketingstatus erhalten

  4. Zukunft des Autos

    "Unsere Elektrofahrzeuge sollen typische Porsche sein"

  5. PC-Wahl

    CCC patcht Wahlsoftware selbst

  6. Neuronales Netzwerk

    Algorithmus erstellt 3D-Gesichtsmodell aus einzelnem Foto

  7. Cloud

    AWS stellt einige Dienste auf Abrechnung pro Sekunde um

  8. Dateiaustausch

    Chrome 63 erklärt FTP-Verbindungen für unsicher

  9. Parkplatz-Erkennung

    Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten

  10. Ice Lake

    Intel plant CPUs mit 10+ nm vom Tablet bis zum Supercomputer



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Energieversorgung: Windparks sind schlechter gesichert als E-Mail-Konten
Energieversorgung
Windparks sind schlechter gesichert als E-Mail-Konten
  1. Apache Struts Monate alte Sicherheitslücke führte zu Equifax-Hack
  2. Kreditrating Equifax' Krisenreaktion ist ein Desaster
  3. Best Buy US-Handelskette verbannt Kaspersky-Software aus Regalen

Anki Cozmo im Test: Katze gegen Roboter
Anki Cozmo im Test
Katze gegen Roboter
  1. Die Woche im Video Apple, Autos und ein grinsender Affe
  2. Anki Cozmo ausprobiert Niedlicher Programmieren lernen und spielen

Indiegames-Rundschau: Cyberpunk, Knetmännchen und Kampfsportkünstler
Indiegames-Rundschau
Cyberpunk, Knetmännchen und Kampfsportkünstler
  1. Indiegames-Rundschau Fantasysport, Burgbelagerungen und ein amorpher Blob
  2. Indiegames-Rundschau Meisterdiebe, Anti- und Arcadehelden
  3. Jump So was wie Netflix für Indiegames

  1. Re: Wir brauchen ein OpenSource Wahlsystem

    LeonBergmann | 13:49

  2. Re: Humphrey Bogart kann nun wieder auferstehen...

    schap23 | 13:49

  3. Re: Mag ich nicht

    Porterex | 13:47

  4. Re: SFTP ist kein FTP

    GottZ | 13:46

  5. Re: Mit Sensor erkennen ob Stecker drin steckt?!

    mgutt | 13:42


  1. 13:20

  2. 13:10

  3. 12:52

  4. 12:07

  5. 11:51

  6. 11:16

  7. 10:00

  8. 09:35


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel