Abo
  • Services:
Anzeige
GDDR5X soll GDDR5 nachfolgen.
GDDR5X soll GDDR5 nachfolgen. (Bild: Micron)

Videospeicher: Microns GDDR5X soll bis zu 16 GBit pro Sekunde erreichen

GDDR5X soll GDDR5 nachfolgen.
GDDR5X soll GDDR5 nachfolgen. (Bild: Micron)

Hynix und Samsung haben den High Bandwidth Memory, Konkurrent Micron hingegen arbeitet an GDDR5X: Der neue Videospeicher ist für Grafikkarten im Jahr 2016 gedacht und soll doppelt so viele Daten übertragen wie heutiger GDDR5-Videospeicher.

Anfang September hatte Micron einen Hinweis geliefert, mittlerweile ist es offiziell: Der Speicherhersteller hat GDDR5X entwickelt, eine verbesserte Version von GDDR5. Eingesetzt wird der als Videospeicher für Grafikkarten, die durch GDDR5X auf mehr Datentransfer-Rate zurückgreifen können. Technisch ändert sich vor allem der Prefetch und damit die Datenrate.

Anzeige

Die Prefetch verdoppelt sich von 32 auf 64 Bytes, also 16- statt 8-facher Zugriff und somit doppelte Datenrate pro Pin. Daraus resultiert eine Arbeitsgeschwindigkeit von vorerst 10 bis 12 GBit pro Sekunde bei bis zu 3 GHz. Aktuelle GDDR5-Chips laufen mit bis zu 8 GBit pro Sekunde bei 4 GHz, solche Bausteine fertigen Hynix und Samsung. Künftig möchte Micron bei GDDR5X bis zu 16 GBit pro Sekunde erreichen. Aufseiten des Grafikchips, genauer des Speichercontrollers, sind laut Micron nur minimale Änderungen notwendig.

  • Präsentation zu GDDR5X (Bild: Micron)
  • Präsentation zu GDDR5X (Bild: Micron)
  • Präsentation zu GDDR5X (Bild: Micron)
  • Präsentation zu GDDR5X (Bild: Micron)
  • Präsentation zu GDDR5X (Bild: Micron)
Präsentation zu GDDR5X (Bild: Micron)

Bei gleicher Breite des Speicherinterfaces, etwa 256 Bit, steigert GDDR5X die Datentransfer-Rate hin zur GPU um 50 bis 100 Prozent. Rechnerisch entsprechen 256 Bit bei 16 GBit pro Sekunde einem Durchsatz von 512 GByte pro Sekunde - genauso viel, wie High Bandwidth Memory mit vier Speicherstapeln liefert. Da vorerst bis zu 12 GBit pro Sekunde erreicht werden sollen, dürfte GDDR5X eine Option für Grafikkarten sein, bei denen kein teurer HBM verbaut wird, aber eine hohe Datentransfer-Rate gewünscht ist.

In diese Kategorie fallen Oberklasse-Modelle, eine Geforce-Karte mit GP104-Chip auf Basis der Pascal-Architektur beispielsweise. Erste Produkte mit GDDR5X-Videospeicher erwartet Micron 2016 - das würde passen.


eye home zur Startseite
Kleba 23. Okt 2015

Aber die geringere Fläche die benötigt wird, würde doch auch für den Einsatz in mobilen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. equensWorldline GmbH, Aachen
  2. Schwarz IT Infrastructure & Operations Services GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  3. Rohde & Schwarz Cybersecurity GmbH, Leipzig
  4. HDPnet GmbH, Heidelberg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 47,99€
  2. 69,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 3,49€

Folgen Sie uns
       


  1. Digital Paper DPT-RP1

    Sonys neuer E-Paper-Notizblock wird 700 US-Dollar kosten

  2. USB Typ C Alternate Mode

    Thunderbolt-3-Docks von Belkin und Elgato ab Juni

  3. Sphero Lightning McQueen

    Erst macht es Brummbrumm, dann verdreht es die Augen

  4. VLC, Kodi, Popcorn Time

    Mediaplayer können über Untertitel gehackt werden

  5. Engine

    Unity bekommt 400 Millionen US-Dollar Investorengeld

  6. Neuauflage

    Neues Nokia 3310 soll bei Defekt komplett ersetzt werden

  7. Surface Studio

    Microsofts Grafikerstation kommt nach Deutschland

  8. Polar

    Fitnesstracker A370 mit Tiefschlaf- und Pulsmessung

  9. Schutz

    Amazon rechtfertigt Sperrungen von Marketplace-Händlern

  10. CPU-Architektur

    RISC-V-Patches für Linux erstmals eingereicht



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Google I/O: Google verzückt die Entwickler
Google I/O
Google verzückt die Entwickler
  1. Neue Version im Hands On Android TV bekommt eine vernünftige Kanalübersicht
  2. Play Store Google nimmt sich Apps mit schlechten Bewertungen vor
  3. Daydream Standalone-Headsets auf Preisniveau von Vive und Oculus Rift

Panasonic Lumix GH5 im Test: Die Kamera, auf die wir gewartet haben
Panasonic Lumix GH5 im Test
Die Kamera, auf die wir gewartet haben
  1. Die Woche im Video Scharfes Video, spartanisches Windows, spaßige Switch

Asus B9440 im Test: Leichtes Geschäftsnotebook liefert zu wenig Business
Asus B9440 im Test
Leichtes Geschäftsnotebook liefert zu wenig Business
  1. ROG-Event in Berlin Asus zeigt gekrümmtes 165-Hz-Quantum-Dot-Display und mehr

  1. Re: sehr interessant

    hum4n0id3 | 10:57

  2. Re: Naive Frage: Cloudzwang ?

    Ovaron | 10:57

  3. Re: Gutes Konzept... schrottiges OS, und dann 4000¤

    Seroy | 10:56

  4. Re: "muss für den Einsatz der Razer-Box ... im...

    ms (Golem.de) | 10:51

  5. Re: Für Vermögende die kreativ sein wollen..

    Seroy | 10:49


  1. 10:10

  2. 09:59

  3. 09:00

  4. 18:58

  5. 18:20

  6. 17:59

  7. 17:44

  8. 17:20


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel